Rezept Petersilien Schinken in Suelze

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Petersilien-Schinken in Suelze

Petersilien-Schinken in Suelze

Kategorie - Pasteten, Terrinen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 7332
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3966 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Reis im Backofen garen !
Wenn alle Herdplatten besetzt sind, garen Sie den Reis im Ofen. Dafür den Reis mit der 1 1/2-fachen Menge Flüssigkeit in ein ofenfestes Gefäß geben und zugedeckt im Backofen bei 200 °C - 20 bis 30 Minuten garen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
750 g gepoekelte Schweinenuss
- - (beim Metzger rechtzeitig bestellen)
1 l Wasser
1/2 l trockener Weisswein
1  Suppengruen (Lauch, Sellerie, Moehren,
- - Petersilienstengel)
10  Pfefferkoerner
1  Lorbeerblatt
2  dicke Bund Petersilie
2  Beutel (oder 12 Blatt) weisse Gelatine
Zubereitung des Kochrezept Petersilien-Schinken in Suelze:

Rezept - Petersilien-Schinken in Suelze
Die Schweinenuss in einem passenden Topf mit Wasser bedecken. 1/4 l Wein zufuegen. Lauch, Moehren Selleriestueck putzen, in Wuerfel schneiden und mit Petersilienstengeln, Pfefferkoernern und dem Lorbeerblatt in den Topf geben. Langsam zum Kochen bringen. Ohne Deckel bei milder Hitze etwa anderthalb Stunden koecheln lassen, bis das Fleisch weich ist. Das Fleisch herausnehmen, in etwa vier Zentimeter grosse Wuerfel schneiden. Die Petersilie waschen, abtropfen lassen und fein hacken. Gut vermischt mit den Fleischwuerfeln in eine Schuessel geben, die so bemessen sein soll, dass sie das Fleisch gerade aufnimmt. Vom Kochsud 3/4 Liter abmessen, durch ein Sieb giessen, den restlichen Wein zufuegen. Die Gelatine wie auf der Packung angegeben anruehren und mit der Bruehe vermischen. Ueber die Fleischwuerfel giessen, so dass alles bedeckt und die Schuessel bis knapp unter den Rand gefuellt ist. Zum Erstarren in den Kuehlschrank stellen. Haltbarkeit: acht bis zehn Tage Stichworte: ZER, Schweinefleisch, Suelze, Terrinen

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Calvados - die gebrannte Seele des ApfelsCalvados - die gebrannte Seele des Apfels
Der bernsteinfarbene Calvados ist der Stolz der Normandie, denn aus dieser Region in Frankreich stammt der berühmte Apfelbranntwein, eine köstliche Spirituose.
Thema 5706 mal gelesen | 23.12.2008 | weiter lesen
Isabelle Auguy - ein Stern für die AutodidaktinIsabelle Auguy - ein Stern für die Autodidaktin
Manche Karrieren scheinen einfach vorbestimmt zu sein – so auch die von Isabelle Auguy. Das Talent für die Gourmet-Küche wurde ihr zweifelsohne in die Wiege gelegt, denn bereits ihre Großmutter wurde 1931 im Guide Michelin erwähnt.
Thema 3531 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen
Slow Food - eine Bewegung für mehr Genuss und LebensqualitätSlow Food - eine Bewegung für mehr Genuss und Lebensqualität
2007 ist das Jahr der Slow Food-Jubiläen in Deutschland: 10 Jahre Convivium Nürnberg, 15 Jahre Convivium Berlin, erste deutsche Slow Food-Messe in Stuttgart.
Thema 12711 mal gelesen | 05.06.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |