Rezept Petersilien Schinken in Suelze

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Petersilien-Schinken in Suelze

Petersilien-Schinken in Suelze

Kategorie - Pasteten, Terrinen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 7332
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4073 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Olive !
Gegen Gicht helfen bei der Entgiftungsarbeit der Leber

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
750 g gepoekelte Schweinenuss
- - (beim Metzger rechtzeitig bestellen)
1 l Wasser
1/2 l trockener Weisswein
1  Suppengruen (Lauch, Sellerie, Moehren,
- - Petersilienstengel)
10  Pfefferkoerner
1  Lorbeerblatt
2  dicke Bund Petersilie
2  Beutel (oder 12 Blatt) weisse Gelatine
Zubereitung des Kochrezept Petersilien-Schinken in Suelze:

Rezept - Petersilien-Schinken in Suelze
Die Schweinenuss in einem passenden Topf mit Wasser bedecken. 1/4 l Wein zufuegen. Lauch, Moehren Selleriestueck putzen, in Wuerfel schneiden und mit Petersilienstengeln, Pfefferkoernern und dem Lorbeerblatt in den Topf geben. Langsam zum Kochen bringen. Ohne Deckel bei milder Hitze etwa anderthalb Stunden koecheln lassen, bis das Fleisch weich ist. Das Fleisch herausnehmen, in etwa vier Zentimeter grosse Wuerfel schneiden. Die Petersilie waschen, abtropfen lassen und fein hacken. Gut vermischt mit den Fleischwuerfeln in eine Schuessel geben, die so bemessen sein soll, dass sie das Fleisch gerade aufnimmt. Vom Kochsud 3/4 Liter abmessen, durch ein Sieb giessen, den restlichen Wein zufuegen. Die Gelatine wie auf der Packung angegeben anruehren und mit der Bruehe vermischen. Ueber die Fleischwuerfel giessen, so dass alles bedeckt und die Schuessel bis knapp unter den Rand gefuellt ist. Zum Erstarren in den Kuehlschrank stellen. Haltbarkeit: acht bis zehn Tage Stichworte: ZER, Schweinefleisch, Suelze, Terrinen

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Schwarzwurzel Spargel des kleinen MannesSchwarzwurzel Spargel des kleinen Mannes
Schon seit dem Altertum bis ins Mittelalter hinein hatte die wildwachsende Schwarzwurzel einen ausgezeichneten Ruf. Allerdings nicht als aromatisches Gemüse. Sie galt als wirksame Heilpflanze.
Thema 8711 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen
Fondue Chinoise - Ein Kracher auf jeder PartyFondue Chinoise - Ein Kracher auf jeder Party
Wer kennt das nicht: Man startet erwartungsvoll in den Silvesterabend und freut sich auf eine große Party. Man macht sich schick und zieht los.
Thema 23567 mal gelesen | 29.11.2008 | weiter lesen
Hefeteig - in der Ruhe liegt die KraftHefeteig - in der Ruhe liegt die Kraft
Ein Hefeteig ist vielen Hobbybäckern schlichtweg zu mysteriös – manch einer saß schon Stunden über Stunden rätselnd vor einem harten, kleinen Teigklumpen, der einfach nicht größer werden wollte.
Thema 20964 mal gelesen | 15.10.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |