Rezept Petermann's Szegediner Gulasch

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Petermann's Szegediner Gulasch

Petermann's Szegediner Gulasch

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17182
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6076 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Die Wursthaut geht nicht ab !
Damit sich Wursthaut leichter abziehen lässt, halten Sie die Wurst unter kaltes fließendes Wasser, oder legen Sie sie kurz in Eiswasser.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2 El. Schweinefett o. evtl. geklaerte Butter
1 kg Schweinefleisch Schulter oder Keule, in Wuerfel von ca. 30 g
3  Zwiebeln; in feine Scheiben
1/2 El. Tomatenpueree
1 El. Paprikapulver edelsuess
150 ml Trockener Weisswein
1/2 Tl. Kuemmel; fein zerstossen
1  Zweig Majoran
5 dl Heller Kalbsfond oder Bouillon
250 g Gekochtes Sauerkraut; siehe Petermann's Basisrezept
- - Salz
- - Pfeffer
1  Spur Cayenne
2 dl Sauerrahm
Zubereitung des Kochrezept Petermann's Szegediner Gulasch:

Rezept - Petermann's Szegediner Gulasch
In einem gusseisernen Brattopf das Fett erhitzen, das mit Salz und Pfeffer gewuerzte Fleisch zusammen mit den Zwiebeln anduensten, Tomatenpueree unterruehren, mit Paprikapulver bestaeuben, mit Wein abloeschen, Kuemmel, Majoran sowie Bouillon zufuegen und zugedeckt fuer 30 bis 40 Minuten in den auf 140GradC vorgeheizten Ofen stellen. Den Majoran entfernen, das Sauerkraut dazugeben und zugedeckt im Ofen waehrend 30 Minuten fertiggaren. Das Gulasch einen Moment ruhen lassen, gut entfetten, mit Sauerrahm verfeinern und mit Salz, Pfeffer und Cayenne abschmecken. Zum Szegediner Gulasch passen hervorragend Boehmische Serviettenknoedel, Kartoffel- oder Semmelknoedel, aber natuerlich auch ein gutes Kartoffelpueree oder ganz einfach nur Salzkartoffeln. * Quelle: Horst Petermann Marmite, Heft 5, 1995 Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Suppe, Eintopf, Sauerkraut, Fleisch, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kushi: Sushi war gesternKushi: Sushi war gestern
Kushi-Gerichte kommen wie Sushi aus Fernost und sind schmackhafte Spieße mit Fisch, Fleisch oder Gemüse, die gegrillt oder im Ofen zubereitet werden. Die wichtigsten Infos zur Kushi-Küche.
Thema 6440 mal gelesen | 28.03.2009 | weiter lesen
Bio Spargel der mit BissBio Spargel der mit Biss
Mit jedem Tag im Frühjahr wächst die Lust auf frischen Spargel. Besonders lecker und gesund ist Spargel aus biologischem Anbau. Die biologische Anbauweise beginnt bereits beim Nachwuchs.
Thema 6240 mal gelesen | 28.03.2007 | weiter lesen
Resteküche - Reste-Essen kann schmackhaft seinResteküche - Reste-Essen kann schmackhaft sein
Es ist nicht leicht, planvoll und mit Bedacht einzukaufen. Wie schnell stellt man beim Auspacken fest: Schon wieder übersehen, dass man von der ein oder anderen Zutat noch reichlich zu Hause hat.
Thema 14861 mal gelesen | 02.05.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |