Rezept Perlhuhn mit Rahm Pfifferlingen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Perlhuhn mit Rahm-Pfifferlingen

Perlhuhn mit Rahm-Pfifferlingen

Kategorie - Geflügelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 4664
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6594 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Aufgeputzter Essig !
Stellen Sie einen Zweig Estragon in einfachen Essig. Lassen Sie ihn in der Flasche, bis der Essig verbraucht ist. Es sieht hübsch aus und verfeinert den Essig erheblich.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2  Perlhühner (à ca. 1 kg)
- - Salz
- - Pfeffer
5  Öl
400 ml Geflügelfond (Glas)
300 g Pfifferlinge
2  Zwiebeln
10 g Butterschmalz
1  Knoblauchzehe (durchgepreßt)
1  Mehl, evtl. mehr
150 g Crème fraîche
1 Bd. Petersilie, glatte (gehackt)
Zubereitung des Kochrezept Perlhuhn mit Rahm-Pfifferlingen:

Rezept - Perlhuhn mit Rahm-Pfifferlingen
Die Perlhühner gründlich waschen und trockentupfen. Innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen und in einem Bräter in heißem Öl auf 3 oder Automatik-Kochstelle 12 rundum anbraten. Dabei besonders die Seiten fest ins heiße Fett drücken. Anschließend im Backofen braten. Schaltung: 190 # 210°, 2. Schiebeleiste v. u. 160 - 180°, Umluftbackofen 60 Minuten Die Hühner auf einer Servierplatte im ausgeschalteten Backofen warm stellen. Das ausgebratene Fett abgießen, Die Röststoffe im Bräter mit dem Fond ablöschen. Pfifferlinge putzen, kalt abbrausen und trockentupfen. Zwiebeln pellen, würfeln und im heißen Butterschmalz glasig braten. Pfifferlinge dazugeben und kräftig anbraten. Mit dem Bratfond auffallen und mit Knoblauch würzen. Mit angerührtem Mehl binden, aufkochen, Crème fraîche und Petersilie unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dazu passen geröstete Kartoffeln.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Die Makrele - fettig aber beruhigend gesundDie Makrele - fettig aber beruhigend gesund
Tauchen in den Sommermonaten ganze Schwärme silbrig glänzender Fische mit einem dunklen, streifigen Rückenmuster in den Küstengebieten auf, könnten das Makrelen sein.
Thema 15174 mal gelesen | 06.03.2010 | weiter lesen
Chinesische Küche - Die 5 Elemente KücheChinesische Küche - Die 5 Elemente Küche
Die chinesische Küche ist bekannt für ihre Bekömmlichkeit. Sie ist gesund und ausgewogen. Dabei stützen sich Köche auf fünf Elemente, die auf die Lehren der Traditionellen Chinesischen Medizin zurückzuführen sind: Jin, Mu, Shui, Huo und Tu. Übersetzt bedeutet es Metall, Holz, Wasser, Feuer und Erde.
Thema 15431 mal gelesen | 07.06.2009 | weiter lesen
Meerettich ein Wurzelgemüse mit SchärfeMeerettich ein Wurzelgemüse mit Schärfe
Eines steht fest: Das Meer im Meerrettich hat nichts mit dem Meer zu tun. Vielleicht aber mit „mehr“ oder gar mit „Mähre“, dem alten Wort für ein Pferd – denn immerhin wird der Meerrettich im Englischen horse-radish genannt.
Thema 5268 mal gelesen | 14.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |