Rezept Perlhuhn auf Weissbrotcanape

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Perlhuhn auf Weissbrotcanape

Perlhuhn auf Weissbrotcanape

Kategorie - Gefluegel, Dunkel, Perlhuhn, Snack, Info Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28977
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2443 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kalte Bananen !
Bewahren Sie reife Bananen im Kühlschrank auf, der Reifeprozess wird dadurch verzögert. Durch die Kälte verfärbt sich die Schale zwar braun, aber die Frucht bleibt davon unbeeinflusst.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
1  Junges Perlhuhn
1 Scheib. Fetter Speck; (duenn)
30 g Butter; zum Einfetten
- - Salz, Pfeffer
- - Haehnchenleber
20 g Butter; fuer die Leber
2 Scheib. Weissbrot
20 g Butter; fuer das Brot
2 cl Cognac; zum Flambieren
- - Kresse; zum Dekorieren
Zubereitung des Kochrezept Perlhuhn auf Weissbrotcanape:

Rezept - Perlhuhn auf Weissbrotcanape
Perlhuhn von innen salzen und pfeffern. Die Brust mit dem Speck umwickeln. Auf eine gebutterte, feuerfeste Platte legen und im 200-220 ?C heissen Ofen 20 Minuten pro Pfund braten. Mehrmals mit Bratsaft oder Wasser begiessen. Leber wuerfeln, in der Butter anbraten, im Mixer zerkleinern und wuerzen. In derselben Pfanne die Butter fuer das Brot auslassen, die Brotscheiben darin von beiden Seiten roesten. Die Oberseite mit der Lebermasse bestreichen und warmstellen. Das Perlhuhn vom Speck befreien und halbieren. Auf den Brotscheiben anrichten und mit dem angewaermten Cognac flambieren. Mit Kresse dekorieren. Man kann auch den Bratfond mit trockenem Weisswein und Bouillon abloeschen, mit Creme fraiche binden und ueber die Perlhuhnhaelften giessen. Info: : Perlhuehner sind die Nachfahren eines westafrikanischen Wildhuhnes, die heute hauptsaechlich in Frankreichs Huehnerhoefen aufgezogen werden. Der besonderte Geschmack erinnert stark an das zurueckliegende Wildleben. Man sagt, Perlhuhn schmecke zugleich nach Poularde und Fasan. Perlhuehner gehoeren zu den wirklichen Gefluegel-Delikatessen. Ihr feiner Geschmack wird besonders durch dezentes Wuerzen mit Loorbeerblatt, Schalotten, trockenem Weisswein oder Thymian unterstrichen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Pökeln - Konservierung nach alter TraditionPökeln - Konservierung nach alter Tradition
Beim Pökeln handelt es sich um eine der ältesten Konservierungsmethoden für Fisch und Fleischwaren. Gibt es heute zahlreiche Verfahren, mit denen die Haltbarkeit der verschiedensten Lebensmittel verlängert werden kann, so unterlagen diese Nahrungsmittel noch vor dem 14. Jahrhundert einer raschen Verderblichkeit.
Thema 6420 mal gelesen | 10.06.2009 | weiter lesen
Resteküche - Reste-Essen kann schmackhaft seinResteküche - Reste-Essen kann schmackhaft sein
Es ist nicht leicht, planvoll und mit Bedacht einzukaufen. Wie schnell stellt man beim Auspacken fest: Schon wieder übersehen, dass man von der ein oder anderen Zutat noch reichlich zu Hause hat.
Thema 14439 mal gelesen | 02.05.2009 | weiter lesen
Kulinarische Weihnachtsgeschenke aus der eigenen KücheKulinarische Weihnachtsgeschenke aus der eigenen Küche
Geht es Ihnen auch oft so - Weihnachtsgeschenke kauft man meist erst in letzter Minute und greift dann zu dem, was gerade am nächsten liegt? Doch es geht auch anders, ohne das Zeitbudget oder die Finanzen zu sehr zu beanspruchen.
Thema 5274 mal gelesen | 08.12.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |