Rezept Pepperkaker

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Pepperkaker

Pepperkaker

Kategorie - Gebaeck, Weihnachten, Norge Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28816
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5347 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Grünkohl-Einkauf !
Wenn sie Grünkohl einkaufen, achten Sie darauf, dass die Blätter schön fest und tiefgrün sind. Gelbliche Blätter sind alt.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 160 Portionen / Stück
100 g Zucker
3 dl Sirup (Golden Syrup, hell)
2 Tl. Zimt
1 1/2 Tl. Ingwer
1 1/2 Tl. Nelken (gemahlen)
2  Eier
200 g Butter geschmolzen
900 g Mehl (ca.)
1 Tl. Natron
Zubereitung des Kochrezept Pepperkaker:

Rezept - Pepperkaker
Zucker und Syrup aufkochen. Gewuerze, verquirlte Eier und Butter einruehren. Natron mit dem Mehl vermischen und nach und nach einruehren bis ein zaeher, klebriger Teig entsteht (nicht zu fest). Teig mit Mehl bestauben und ueber Nacht kuehl stellen. Teig duenn ausrollen und Pepperkaker ausstechen oder -schneiden. Bei 175 grad 5-8 Min. (mittlere Schiene) backen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Mangostan - Eine umstrittene Frucht?Mangostan - Eine umstrittene Frucht?
Von einigen wird die Mangostan-Frucht gepriesen, andere begegnen ihr skeptisch und bezweifeln die verkündeten positiven Gesundheitswirkungen. Was ist nun wahr?
Thema 14045 mal gelesen | 11.01.2009 | weiter lesen
Das Essen im Mittelalter wie war das?Das Essen im Mittelalter wie war das?
Vielleicht haben Sie selbst schon einmal an einem Rittermahl teilgenommen, oder Sie kennen jemanden der das gemacht hat. Zumindest haben sie in Ritterfilmen schon die Festgelage bewundert die hier und da aufgetragen wurden.
Thema 28725 mal gelesen | 24.04.2007 | weiter lesen
Salbei: Essbare Medizin frisch vom StrauchSalbei: Essbare Medizin frisch vom Strauch
In Arabien gibt es ein altes Sprichwort: „Wie kann ein Mensch erkranken und sterben, in dessen Garten Salbei wächst?“ Tatsächlich bedeutet der lateinische Wortursprung „salvare/salvere“ sinngemäß „heilen, gesund werden“.
Thema 5610 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |