Rezept Pecannuss Wuerfel

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Pecannuss-Wuerfel

Pecannuss-Wuerfel

Kategorie - Gebaeck, Plaetzchen, Weihnachten Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28909
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3483 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Nur frische Austern und Muscheln !
Bei Austern und Muscheln sollten Sie vorsichtig sein, und nur garantiert frische verwenden. Prüfen sie, ob die Schalen ganz fest verschlossen sind, denn dann sind sie frisch. Die Schalen, die schon geöffnet sind, unbedingt wegwerfen. Sind die Muscheln gekocht, sind die guten geöffnet und schlechten geschlossen und müssen somit weggeworfen werden. Vor dem Verzehr waschen Sie Austern sehr gründlich mehrmals mit kaltem Wasser und legen sie in einer Plastiktüte ca. eine Stunde ins Gefrierfach. Danach lassen sie sich ganz einfach öffnen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 40 Portionen / Stück
160 g Mehl
80 g Butter
1 El. Zucker
1  Eigelb
1 Prise Salz
- - Mehl; f. die Arbeitsflaeche
400 g Pecannusskerne (brutto 600g)
50 g Butter
5 El. Zuckerruebensirup, dunkel
100 g Brauner Zucker
100 g Schlagsahne
1 Tl. Vanilleextrakt, fluessig
Zubereitung des Kochrezept Pecannuss-Wuerfel:

Rezept - Pecannuss-Wuerfel
Fuer den Teig: Aus den angegebenen Zutaten und evt. einem El kaltem Wasser zuerst mit den Knethaken des Handruehrers, dann mit den Haenden schnell einen Muerbeteig kneten und eine Stunde kalt stellen. Fuer die Nussmasse: Pecannusskerne mit einem grossen Messer kleinhacken. Fett, Zuckerruebensirup, Zucker und Schlagsahne in einem Topf zum Kochen bringen. Unter haeufigem Ruehren drei Minuten kochen lassen. Pecannuesse und Vanilleextrakt unterruehren und den Topf vom Herd nehmen. Eine etwa 18x24 cm grosse Backform (ersatzweise Springform, 20-22 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen. Teig auf wenig Mehl in der Groesse der Form ausrollen und hineinlegen. Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Im vorgeheizten Backofen bei 175GradC etwa 20-25 Minuten vorbacken. Form aus dem Ofen nehmen und die Nussmasse mit einem Loeffel gleichmaessig auf dem Boden verstreichen. Weitere 8-10 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Gitter abkuehlen lassen. Mit einem Saegemesser, z.B. Brotmesser, besser noch Elektromesser, in Wuerfel von 3-4 cm Kantenlaenge schneiden und auskuehlen lassen. Anmerkung: 1997 getestet: sehr gut! Gebacken in Tarte-Form 24 cm (Belag ist reichlich dick, evt. sogar etwas mehr Muerbeteig, dafuer groessere Springform).

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kohl - das gesunde WintergemüseKohl - das gesunde Wintergemüse
Wenn es draußen stürmt und schneit, ist eine Erkältung nicht weit. Zum Glück können wir vorbeugen, in dem wir unsere Immunabwehr stärken. Robusten Naturen gelingt das mit wechselwarmen Duschen und viel Frischluft.
Thema 6590 mal gelesen | 17.12.2007 | weiter lesen
Wildschwein und WildschweinfleischWildschwein und Wildschweinfleisch
Wer sich beim Walspaziergang unverhofft Aug in Aug mit einem ausgewachsenem Wildschwein wiederfindet und dieses Schwein gerade Frischlinge beschützt, ist es das Klügste, sich flach auf den Boden zu legen und tot zu stellen.
Thema 9186 mal gelesen | 14.11.2008 | weiter lesen
Nano-Food: Nanopartikel in Lebensmitteln, wie gefährlich ist das?Nano-Food: Nanopartikel in Lebensmitteln, wie gefährlich ist das?
Das deutsche Umweltbundesamt (UBA) warnt: Nanopartikel können gefährlich sein. Wie gefährlich, das weiß man leider noch nicht.
Thema 8847 mal gelesen | 04.11.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |