Rezept Pecannuss Wuerfel

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Pecannuss-Wuerfel

Pecannuss-Wuerfel

Kategorie - Gebaeck, Plaetzchen, Weihnachten Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28909
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3551 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Sherry - Krabben !
Den Dosengeschmack von konservierten Krabben verbannt man mit etwas Sherry und 2 Esslöffeln Essig. Etwa 15 Minuten darin ziehen lassen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 40 Portionen / Stück
160 g Mehl
80 g Butter
1 El. Zucker
1  Eigelb
1 Prise Salz
- - Mehl; f. die Arbeitsflaeche
400 g Pecannusskerne (brutto 600g)
50 g Butter
5 El. Zuckerruebensirup, dunkel
100 g Brauner Zucker
100 g Schlagsahne
1 Tl. Vanilleextrakt, fluessig
Zubereitung des Kochrezept Pecannuss-Wuerfel:

Rezept - Pecannuss-Wuerfel
Fuer den Teig: Aus den angegebenen Zutaten und evt. einem El kaltem Wasser zuerst mit den Knethaken des Handruehrers, dann mit den Haenden schnell einen Muerbeteig kneten und eine Stunde kalt stellen. Fuer die Nussmasse: Pecannusskerne mit einem grossen Messer kleinhacken. Fett, Zuckerruebensirup, Zucker und Schlagsahne in einem Topf zum Kochen bringen. Unter haeufigem Ruehren drei Minuten kochen lassen. Pecannuesse und Vanilleextrakt unterruehren und den Topf vom Herd nehmen. Eine etwa 18x24 cm grosse Backform (ersatzweise Springform, 20-22 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen. Teig auf wenig Mehl in der Groesse der Form ausrollen und hineinlegen. Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Im vorgeheizten Backofen bei 175GradC etwa 20-25 Minuten vorbacken. Form aus dem Ofen nehmen und die Nussmasse mit einem Loeffel gleichmaessig auf dem Boden verstreichen. Weitere 8-10 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Gitter abkuehlen lassen. Mit einem Saegemesser, z.B. Brotmesser, besser noch Elektromesser, in Wuerfel von 3-4 cm Kantenlaenge schneiden und auskuehlen lassen. Anmerkung: 1997 getestet: sehr gut! Gebacken in Tarte-Form 24 cm (Belag ist reichlich dick, evt. sogar etwas mehr Muerbeteig, dafuer groessere Springform).

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Empanadas, eine köstliche Abwechslung aus SüdamerikaEmpanadas, eine köstliche Abwechslung aus Südamerika
Aus den Küchen Südamerikas sind die Empanadas längst nicht mehr wegzudenken und auch hierzulande gewinnen diese köstlichen Teigtaschen immer mehr Liebhaber.
Thema 15796 mal gelesen | 19.04.2009 | weiter lesen
Würzsaucen - Worcestershire, Maggi, Tabasco, Soja - berühmte Saucen zum WürzenWürzsaucen - Worcestershire, Maggi, Tabasco, Soja - berühmte Saucen zum Würzen
Frische Gewürze und Kräuter, richtig aufeinander abgestimmt, geben jedem Gericht erst den letzten Schliff und machen aus einem guten Essen ein ausgezeichnetes. Doch nicht jeder hat einen Kräutergarten neben dem Herd.
Thema 18833 mal gelesen | 20.11.2007 | weiter lesen
Magnesium - Magnesiummangel mit der richtigen Ernährung vorbeugenMagnesium - Magnesiummangel mit der richtigen Ernährung vorbeugen
Leiden Sie manchmal nachts oder nach dem Sport unter Wadenkrämpfen? Ist ihnen ab und zu schwindlig - vor allem dann, wenn sie sich gestresst oder überfordert fühlen? Dann kann es sein, dass Sie zu wenig Magnesium zu sich nehmen.
Thema 71705 mal gelesen | 04.02.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |