Rezept Pe de Anjo, Engelsfuss

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Pe de Anjo, Engelsfuss

Pe de Anjo, Engelsfuss

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18174
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4428 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Heidelbeere !
Stärken die Darmschleimhaut nach Magen und Darmerkrankungen

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
1 Dos. Gezuckerte Kondensmilch; (*)
1 Dos. Maracuja-Saft; (**)
1 Dos. Kokosmilch
4  Eiweiss
5  Scheibe Weisse Gelatine
5 dl Milch; (1)
5 dl Milch; (2)
300 g Zucker
1 El. Staerkemehl
1  Pk. Backpulver
Zubereitung des Kochrezept Pe de Anjo, Engelsfuss:

Rezept - Pe de Anjo, Engelsfuss
Kondensmilch, Maracuja-Saft und Kokosmilch mit dem Handruehrer vermengen. Das Eiweiss zu steifem Schnee schlagen und vorsichtig unterziehen. Die in heissem Wasser aufgeloeste, wieder leicht abgekuehlte Gelatine nach und nach unter staendigem Ruehren in die Creme einlaufen und im Kuehlschrank erkalten lassen. Gut gekuehlt servieren. Infos: (*) Ersatz fuer gezuckerte Kondensmilch: Milch (1) mit Zucker ca. 10 Minuten kochen. Milch (2) mit Staerkemehl und Backpulver vermischen und der heissen Milch zugeben. Unter staendigem Ruehren die Milch so lange weiterkochen, bis sie gelblich und eingedickt ist. (**) Maracuja, Passionsfrucht: kuerbisaehnliche Frucht einer lilienartigen Kletterpflanze, die zur Gattung der Passionsblumengewaechse gehoert. Die Fruechte haben eine glatte, gelbliche oder rotbraungesprenkelte Schale, die im reifen Zustand runzlig aussieht, und sind von der Groesse einer kleinen Orange. Das grosse Kerngehaeuse enthaelt ein bis zwei Essloeffel kleiner schwarzer Kerne, die von einer saeuerlichen, geleeartigen Schicht umgeben sind. Der aromatisch-fruchtige Maracuja-Saft wird gewonnen, indem man das Kerngehaeuse mit einem Loeffel ausschabt und diese Masse mit ein wenig Zucker und Wasser kraeftig mit der Gabel oder im Mixer schlaegt, damit sich die Kerne von der sie umhuellenden Geleeschicht trennen. Anschliessend giesst man die Fluessigkeit durch ein Sieb, da die Kerne nicht essbar sind. Die Fruechte sind reich an natuerlicher Fruchtsaeure und den Vitaminen A und C. * Quelle: Nach: Moema Parente Augel Brasilianisch kochen Edition dia, 1993 ISBN 3 86034 129 4 Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Suessspeise, Kalt, Passionsfr., Info, Brasilien, P6

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Die koreanische Küche - scharf und gesundDie koreanische Küche - scharf und gesund
Für alle, die Wert auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung legen, ist die koreanische Küche eine schmackhafte Alternative. Sie beherzigt einige Grundprinzipien, die einem an Fastfood und Geschmacksverstärker gewöhnten Gaumen zuerst merkwürdig vorkommen können, denn die Koreaner wissen die Vorzüge natürlicher Nahrung und möglichst unbehandelter Lebensmittel zu schätzen.
Thema 10743 mal gelesen | 07.06.2009 | weiter lesen
Küche optimal nutzen, und praktisch einrichtenKüche optimal nutzen, und praktisch einrichten
Wie man seine Küche optimal einrichtet, das kann ein Architekt grob planen. Oft aber wird zuviel Wert auf den Stil gelegt, und völlig vergessen, dass eine Küche in erster Linie praktisch sein muss.
Thema 14294 mal gelesen | 24.05.2008 | weiter lesen
Fondue Chinoise - Ein Kracher auf jeder PartyFondue Chinoise - Ein Kracher auf jeder Party
Wer kennt das nicht: Man startet erwartungsvoll in den Silvesterabend und freut sich auf eine große Party. Man macht sich schick und zieht los.
Thema 23326 mal gelesen | 29.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |