Rezept Patisson eine Kurzinfo

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Patisson - eine Kurzinfo

Patisson - eine Kurzinfo

Kategorie - Aufbau, Info, Gemuese, Patisson Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27357
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 16766 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: die richtige Temperatur für das Fett !
Halten sie einen trockenen Holzlöffelstiel in das Fett. Schäumen rundherum kleine Bläschen auf, dann hat das Fett die richtige Temperatur. Der Braten kann hinein.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
- - Patisson
- - Cucurbita pepo var. patissonina
- - Kaisermuetze
- - Bischofsmuetze
- - Patisson
- - Artichaut de Jerusalem
- - Bonnet-de-pretre
- - Bonnet d'electeur
- - Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Patisson - eine Kurzinfo:

Rezept - Patisson - eine Kurzinfo
Der runde, flache Patisson, in den Farben weiss, manchmal gruengestreift oder gelb, hat die Form einer fliegenden Untertasse mit gewellten Raendern. Groesse: meist um die 10 bis 15 cm, kann 25 cm erreichen. Die ganz kleinen Patissons - so um die 5 cm - werden gerne suess-sauer eingelegt. Ihrer eigenartigen, flachrunden Form wegen werden sie auch Kaiser- oder Bischofsmuetze genannt. Sie sind von Lateinamerika zu uns gelangt, wann genau ist aber nicht bekannt. Patissons gehoeren zu den Sommerkuerbissen, im Gegensatz zu den Winterkuerbissen werden sie geerntet und gegessen, bevor sie reif sind. Sie koennen nur wenige Tage aufbewahrt werden. Der Patisson ist ~ wie die zur gleichen Familie gehoerenden Zucchetti - ein geschmacklich eher neutrales Gemuese und laesst sich vielseitig verwenden. Er ist gut zum Fuellen und Backen geeignet, denn er braucht nicht geschaelt zu werden. Die kleinen Patisson schmecken roh im Salat oder 5 bis 15 Minuten gekocht und mit einer wuerzigen Vinaigrette angemacht als Vorspeise. Pur schmeckt der Patisson leicht suess, mit einem Artischocken-aehnlichen Geschmack: daher werden Patissons in Frankreich auch "Artichauts de Jerusalem" genannt. Auch die grossen, trompetenfoermigen, gelben Patissonblueten schmecken in Teig gebacken gut, wie uebrigens alle Blueten von Kuerbispflanzen. : Erntezeit : Juli bis September : Aufbewahren : Bei 8 bis 12 oC bis zu 10 Tagen : Vorbereiten : Waschen : Zubereiten : Roh, daempfen, sieden im Dampf : Ueberschuesse : Sterilisieren, heiss einfuellen, suess-sauer :Fingerprint: 21408771,101318704,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Nano-Food: Nanopartikel in Lebensmitteln, wie gefährlich ist das?Nano-Food: Nanopartikel in Lebensmitteln, wie gefährlich ist das?
Das deutsche Umweltbundesamt (UBA) warnt: Nanopartikel können gefährlich sein. Wie gefährlich, das weiß man leider noch nicht.
Thema 9371 mal gelesen | 04.11.2009 | weiter lesen
Die Erlebnisgastronomie - Gruseldinner und Co.Die Erlebnisgastronomie - Gruseldinner und Co.
Wenn der gewöhnliche Restaurant-Besuch zu einfallslos erscheint, bietet die abwechslungsreiche Erlebnisgastronomie die unterhaltsame Alternative für Interessierte.
Thema 8012 mal gelesen | 15.02.2009 | weiter lesen
Sarah Wiener - eine Frau setzt sich durchSarah Wiener - eine Frau setzt sich durch
Eine geradlinige Karriere beginnt wohl anders. Die 1962 geborene Wiener verließ das Mädcheninternat ohne Abschluss und trampte erst einmal quer durch Europa.
Thema 8752 mal gelesen | 22.07.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |