Rezept Pastizio (Griechischer Hackfleischauflauf)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Pastizio (Griechischer Hackfleischauflauf)

Pastizio (Griechischer Hackfleischauflauf)

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 13061
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 18367 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Fencheltee !
Gegen Blähungen, Verdauungsstörungen, gegen Durchfall und gegen schlechte Laune

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
200 g Makkaroni
2 El. Butter
1  Eiweiss
4 El. Parmesankaese; gerieben
1 klein. Zwiebel
500 g Hackfleisch; halb und halb
1 Tl. Salz
1  Spur Weisser Pfeffer
1/2  Zimtstange
125 ml Trockener Weisswein
2 El. Tomatenmark
125 ml Fleischbruehe
2 El. Semmelbroesel
2 El. Butter
3 El. Mehl
1 Tl. Salz
1  Spur Weisser Pfeffer
3 El. Parmesankaese; gerieben
1  Eigelb
1 El. Sahne
3/8 l Wasser
2 El. Semmelbroesel
2 El. Parmesankaese; gerieben
1 El. Butter
- - Butter
- - Semmelbroesel
Zubereitung des Kochrezept Pastizio (Griechischer Hackfleischauflauf):

Rezept - Pastizio (Griechischer Hackfleischauflauf)
Die Makkaroni nach Vorschrift auf der Packung kochen lassen. Die Makkaroni dann kalt abbrausen und in einem Sieb abtropfen lassen. Die Haelfte der Butter in einem Topf zerlassen und die Makkaroni darin schwenken. Das Eiweiss zu steifem Schnee schlagen, mit der Haelfte vom Kaese mischen und unter die Makkaroni heben. Eine grosse Auflaufform mit Butter ausstreichen und mit Semmelbroeseln ausstreuen. Die Haelfte der Makkaroni in die Form geben. Die Zwiebel schaelen und wuerfeln. Die Zwiebelwuerfel in der restlichen Butter hellbraun braten. Das Hackfleisch zugeben, mitbraten und dabei zerstossen, mit dem Salz, dem Pfeffer, dem Zimt, dem Weisswein, dem Tomatenmark und der Fleischbruehe mischen und in der offenen Pfanne so lange koecheln lassen, bis eine dicke Masse entstanden ist. Die Zimtstange dann wieder entfernen. Die Semmelbroesel und der restliche Kaese unter das Hackfleisch mischen und dies auf die Makkaroni in der Auflaufform verteilen. Die restlichen Makkaroni daruebergeben. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Fuer die Sauce die Butter zerlassen, das Mehl unter Ruehren hineinstaeuben und hellgelb anbraten. Nach und nach mit Wasser aufgiessen, die Sauce salzen und pfeffern und unter staendigem Ruehren 5 Minuten kochen lassen. Kaese in die Sauce ruehren. Eigelb mit der Sahne verquirlen, 2 Essloeffel von der heissen Sauce in die Eigelb-Sahne ruehren,die Sauce vom Herd nehmen und die Eigelb-Sahne unter die Sauce mischen. Die Sauce danach nicht mehr kochen lassen. Die Kaesesauce ueber den Auflauf giessen. Die Semmelbroesel mit dem geriebenen Kaese mischen, ueber den Auflauf streuen und die Butter in Floeckchen daraufsetzen. Den Auflauf 40 Minuten im Backofen auf der mittleren Schiene ueberbacken. Das passt dazu: Tomatensalat * Quelle: Kochvergnuegen wie noch nie von Graefe und Unzer Gepostet von Frank Buchholz@2:2457/320.7 31.07.1994 Erfasser: Stichworte: Fleisch, Gratin, Teigware, P6

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Apfelmost aus ÖsterreichApfelmost aus Österreich
Die Fußball-Europameisterschaft ist bereits voll im Gange. Für viele Fans bedeutet das nun volle Konzentration auf den Fernseher, und da während der Spiele kaum noch Zeit für’s Essen und Trinken bleibt.
Thema 8179 mal gelesen | 25.06.2008 | weiter lesen
Kirschen - sind nicht nur lecker sondern auch GesundKirschen - sind nicht nur lecker sondern auch Gesund
Ende Juni bis August ist es endlich soweit: die heimischen Kirschen sind reif. Schwarze saftig-süße Herzkirschen, Knorpelkirschen, gelbe Kirschen wie etwa die Sorte Napoléon und die sauren Weichseln.
Thema 20312 mal gelesen | 19.06.2007 | weiter lesen
Ethnic Food - die multikulturelle KücheEthnic Food - die multikulturelle Küche
Deutsche und ihre Essgewohnheiten. Wenn es um das Kochen geht, kann man den Deutschen keine Ausländerfeindlichkeit vorwerfen. Pizza, Pasta, Döner und Co haben in deutschen Landen schon längst Einzug gehalten.
Thema 8754 mal gelesen | 18.05.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |