Rezept Pastetchen mit Morchelgemuese

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Pastetchen mit Morchelgemuese

Pastetchen mit Morchelgemuese

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 15717
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2381 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Grüne Avocadocreme !
Avocadocreme oder Avocadoscheiben bleiben schön grün, wenn man gleich nach dem Schneiden der Avocado das Fleisch in Zitronensaft einlegt oder es damit beträufelt.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 g Blaetterteig
1  Eigelb
1 Tl. Rahm
- - Mohnsamen; zum Bestreuen
15 g Getrocknete Morcheln
2  Bd. Junge Karotten oder tiefgefrorene
1  Bd. Gruene Spargeln
150 g Erbsen
25 g Butter; (1)
100 ml Noilly Prat oder Weisswein
200 ml Rahm
1 El. Mehl
20 g Butter; weich (2)
- - Salz
- - Pfeffer
- - Zitronensaft
1/2  Bd. Kerbel
Zubereitung des Kochrezept Pastetchen mit Morchelgemuese:

Rezept - Pastetchen mit Morchelgemuese
Die Morcheln ca. 30 Minuten in warmem Wasser einweichen. Inzwischen, den Blaetterteig 3 mm dick auswallen. Mit einer Schablone 3 Kreise pro serving ausstechen (Durchmesser ca. 80 mm). 1 Kreis pro serving auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Dann jeweils 2 Blaetterteigkreise aufeinander legen und daraus ein etwas kleineres Kreis mit einem scharfen Messer ausschneiden: der dabei entstehende Rand sollte ca. 15 mm sein. Je einen solchen Kreisrand auf die ganzen Kreise legen. Eigelb und Rahm verruehren, die Pastetenraender damit sorgfaeltig bepinseln: darauf achten, dass kein Eigelb herunterlaeuft, sonst geht das Pastetchen beim Backen nicht gleichmaessig auf. Die Raender mit Mohnsamen bestreuen. Die Pastetchen im auf 200 GradC vorgeheizten Ofen auf der untersten Rille waehrend ca. 15 Minuten goldbraun backen. Die Pastetchen kann man ruhig etwas im voraus backen. Die Morcheln gruendlich spuelen und abtropfen lassen. Die Karotten schaelen und - falls noetig - halbieren. Die untere Haelfte der Spargeln abschneiden und anderweitig verwenden (z.B. fuer eine Suppe). Die Stangen schraeg in duenne Stuecke schneiden, die Koepfe ganz behalten. Die Butter (1) schmelzen, die Morcheln sowie das vorbereitete Gemuese darin 2 bis 3 Minuten unter Wenden anduensten. Mit dem Noilly Prat abloeschen, gut zur Haelfte einkochen lassen. Den Rahm beifuegen und das Gemuese noch so lange kochen, bis es knapp weich ist. Mehl und weiche Butter (2) mit einer Gabel verkneten und flockenweise in den leicht kochenden Gemueseragout geben. Mit Salz, Pfeffer und wenig Zitronensaft abschmecken. Den Kerbel hacken und beifuegen. Die Pastetchen wenn noetig vor dem Servieren im Ofen nochmals kurz erhitzen und mit dem Gemueseragout fuellen. * Quelle: Nach: D'Chuchi 3/95 Erfasst von Rene Gagnaux ** Gepostet von Rene Gagnaux Date: Sat, 20 May 1995 Stichworte: Vorspeise, Warm, Morchel, Spargel, Vegetarisch, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Feuergefahr in der KücheFeuergefahr in der Küche
Frittieren, flambieren, kochen, backen und braten – keine Frage, in der Küche geht es heiß her. Kein Wunder, wenn da auch mal was in Brand gerät.
Thema 3421 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen
Grillzeit Würstchenzeit welche Wurst soll auf den GrillGrillzeit Würstchenzeit welche Wurst soll auf den Grill
Kaum strahlt die Sonne vom blauen Frühlingshimmel, werfen schon die ersten Frühgriller den Grill an. Und was ist mit am beliebtesten beim Grillen? Würstchen in jeder Art und Form. Was ist drin, wie sind sie gewürzt und welche kann (darf) man grillen?
Thema 16762 mal gelesen | 28.03.2007 | weiter lesen
Hefeteig - in der Ruhe liegt die KraftHefeteig - in der Ruhe liegt die Kraft
Ein Hefeteig ist vielen Hobbybäckern schlichtweg zu mysteriös – manch einer saß schon Stunden über Stunden rätselnd vor einem harten, kleinen Teigklumpen, der einfach nicht größer werden wollte.
Thema 20990 mal gelesen | 15.10.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |