Rezept Pasta Salat mit Tomaten Steinpilz Sauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Pasta-Salat mit Tomaten-Steinpilz-Sauce

Pasta-Salat mit Tomaten-Steinpilz-Sauce

Kategorie - Salate Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27092
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7279 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Bratäpfel !
Schneiden Sie die Äpfel rundherum ein, bevor Sie sie backen. Die Bratäpfel schrumpfen dann nicht.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
50 g getr. Steinpilze
350 ml Weisswein (trocken)
150 g Zwiebeln
5  Knoblauchzehen
150 ml Olivenoel
1 Dos. geschaelte Tomaten (800 g)
8 El. Zitronensaft ;(ca. 2 Fruechte)
- - Salz, schwarzer Pfeffer adM
500 g Haehnchenleber
300 g Spaghettini
2 Bd. Basilikum
3 Bd. glatte Petersilie
120 g Pecorino, gerieben
Zubereitung des Kochrezept Pasta-Salat mit Tomaten-Steinpilz-Sauce:

Rezept - Pasta-Salat mit Tomaten-Steinpilz-Sauce
Am Vortag die Steinpilze so lange in 150 ml Wein einkochen, bis die Fluessigkeit fast verdunstet ist. Abkuehlen lassen und fein hacken. Zwiebeln fein wuerfeln, Knoblauch durchpressen und beides in 30 ml Olivenoel anduensten. Steinpilze, restlichen Wein, geschaelte Tomaten mit Saft und Zitronensaft dazugeben. Bei milder Hitze im geschlossenen Topf so lange kochen lassen, bis die Tomaten zerfallen: Das dauert etwa 30 Minuten. Kalt werden lassen. 100 ml Olivenoel unterruehren, salzen und pfeffern. Inzwischen die Haeute und Sehnen der Haehnchenleber abschneiden. Die Leber in etwa 1 cm grosse Wuerfel schneiden und im restlichen Olivenoel bei starker Hitze in einer grossen Pfanne oder portionsweise rundherum 2 Minuten scharf anbraten und direkt in die Tomatensauce geben. Ueber Nacht kalt stellen. Am naechsten Tag die Spaghettini nach Packungsanweisung kochen. In einem Sieb abtropfen lassen und noch heiss mit der eiskalten Tomatensauce mischen. Eventuell mit Salz und Pfeffer nachwuerzen. Den Pasta-Salat bis zum Servieren and einem nicht zu kuehlen Ort gut durchziehen lassen. Kurz vorm Servieren einige Basilikumblaetter beiseite legen, die anderen Kraeuter fein schneiden und unter den Salat mischen. Mit Basilikum dekorieren und mit geriebenem Pecorino bestreuen. :Fingerprint: 21375815,1011089475,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Wilde Kräuter für die FrühjahrskücheWilde Kräuter für die Frühjahrsküche
Das Frühjahr macht Lust auf frisches Grün. Wie wäre es zur Abwechslung einmal mit Wiesensalat, gebratenen Huflattichblättern oder einer Wildkräutersuppe?
Thema 8719 mal gelesen | 06.03.2007 | weiter lesen
Haggis - gefüllter schottischer SchafsmagenHaggis - gefüllter schottischer Schafsmagen
Das Nationalgericht der Schotten ist dagegen eher berüchtigt. Die Rede ist vom Haggis, einem gefüllten Schafsmagen, der in der Regel mit zerstampften Kartoffeln (tatties) und weißen Rüben (neeps) serviert wird.
Thema 14155 mal gelesen | 10.07.2008 | weiter lesen
Labskaus ein Seemannsgericht aus dem NordenLabskaus ein Seemannsgericht aus dem Norden
Manchmal entsteht aus der Not heraus Gutes. Manchmal sogar Delikatessen. Manchmal aber auch so etwas wie Labskaus.
Thema 8375 mal gelesen | 22.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |