Rezept Pasta all'arrabbiata (Feurig scharfe Gnocchetti)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Pasta all'arrabbiata (Feurig-scharfe Gnocchetti)

Pasta all'arrabbiata (Feurig-scharfe Gnocchetti)

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 24352
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8058 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Immer frische Eier !
Kaufen Sie abwechselnd pro Woche einmal braune, einmal weiße Eier, dann wissen Sie immer, welche die frischeren und welche die älteren Eier sind.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
350 g Gnocchetti lisci Oder Andere glatte, lange Röhrennudeln
500 g Feste, reife Tomaten Oder Geschälte Tomaten a.d.D.
1  Knoblauchzehe
1  Zwiebel
80 g Guanciale Oder Bauchspeck, geräuchert
1/2  Rote Peperoncino Oder Frische Chilischote
1  klein. Bund Basilikum
3  Kaltgepreßtes Olivenöl (extravergine)
3  Pecorino, gerieben
- - Salz
Zubereitung des Kochrezept Pasta all'arrabbiata (Feurig-scharfe Gnocchetti):

Rezept - Pasta all'arrabbiata (Feurig-scharfe Gnocchetti)
Menge im Original-Rezept für 3-4 Personen ausreichend. Die Tomaten kurz in kochendes Wasser tauchen, dann kalt abschrecken, häuten, entkernen und in Würfel schneiden. Die Knoblauchzehe und die Zwiebel schälen und feinhacken. Den Speck in kleine Würfel schneiden. Den Peproncino entkernen und feinhacken. Das Basilikum waschen, trockentupfen und kleinzupfen. In einer großen Pfanne 1/3 Öl erhitzen und den Speck darin gleichmäßig anbräunen. Aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen. Das Bratfett abgießen. Das restliche Öl in der Pfanne erhitzen und die Zwiebel, Knoblauchzehe und den Peperoncino dann weichdünsten. Den Speck und die Tomaten unterrühren. Mit einer Prise Salz würzen und bei schwacher Hitze etwa 20 Min. köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren. In der Zwischenzeit reichlich Wasser zum Kochen bringen, salzen, die Gnocchetti darin bissfest kochen und abgießen. Die Nudeln mit der scharfen Sauce vermengen, mit dem Pecorino sowie dem Basilikum bestreuen und heiß servieren. Tip: Wenn Sie es noch etwas schärfer lieben, geben Sie einfach mehr Peproncino oder Chilischote zu. Dagegen wird die feurige Sauce etwas milder, wenn Sie die Chilischote entkernen. Wein-Empfehlung: Sekt, z.B. ein Prosecco Spumante aus Venetien, gekühlt.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Polymeal Diät - Verlängert das Leben und ist Lecker?Polymeal Diät - Verlängert das Leben und ist Lecker?
Die Polymeal-Diät soll nicht nur lecker sein, sondern vor allem Herzerkrankungen vorbeugen. Wissenschaftler erforschten verschiedene herzschützende Nahrungsmittel und erstellten einen Ernährungsplan.
Thema 4707 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen
Hautdiät - Ernährungstipps bei Pickeln und AkneHautdiät - Ernährungstipps bei Pickeln und Akne
Dass Ernährung keinen nachweisbaren Einfluss auf Hautkrankheiten wie Akne haben soll, muss leider ins Reich der Mythen verwiesen werden. Tatsächlich hat die richtige Ernährung einen großen Einfluss auf das Aussehen der Haut.
Thema 23110 mal gelesen | 18.11.2009 | weiter lesen
Absinth die grüne Fee Extrait de AbsinthAbsinth die grüne Fee Extrait de Absinth
Absinth - Grüne Fee nannte man ihn in Frankreich, zur „grünen Stunde“ am Spätnachmittag zwischen vier und sechs Uhr trank man ihn, der Maler Pablo Picasso wählte ihn als Sujet für einige Kunstwerke, und die Bohéme liebte ihn.
Thema 12661 mal gelesen | 04.04.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |