Rezept Paprikagemüse mit Schmand

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Paprikagemüse mit Schmand

Paprikagemüse mit Schmand

Kategorie - Gemüsegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 24348
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8187 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Apfelkompott mit Pfiff !
Wenn Sie selber Apfelkompott kochen, dann schneiden Sie eine Quitte darunter. Das Kompott erhält dadurch eine ganz neue Note.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 g Rote Paprikaschoten
200 g Schmand(24% saure Sahne)
1  Paprikamark; evtl. mehr
1  Paprikapulver (scharf)
- - Salz
- - Natürliche Ernährung Herausgeber: essen &
- - Renate Schnapka am 22.03.97
Zubereitung des Kochrezept Paprikagemüse mit Schmand:

Rezept - Paprikagemüse mit Schmand
Die Paprikaschoten waschen, vierteln, putzen und in Streifen schneiden. Paprikastreifen mit 1El Wasser im geschlossenen Gefäß bei 600Watt 5Min. garen. Den Schmand mit Paprikamark und dem Paprikapulver verrühren und zum Gemüse geben. Das Gemüse im offenen Topf noch 2Min. bei 600Watt garen, danach mit Salz abschmecken. Dazu passen Hähnchenkeulen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gesund Kochen mit der Vital Küche gegen die WinterpfundeGesund Kochen mit der Vital Küche gegen die Winterpfunde
Der Winter ist offensichtlich vorbei, und mit Beginn des Sommers öffnen nun auch endlich die Freibäder wieder ihre Pforten. Die dicken langen Winterklamotten dürfen nun endlich weggeräumt werden.
Thema 15141 mal gelesen | 01.05.2007 | weiter lesen
Brauch und Bräuche - die Gans zu St. MartinBrauch und Bräuche - die Gans zu St. Martin
Dass es den Gänsen an St. Martin an den Kragen geht, ist allseits bekannt. Am 11. November kommt traditionell eine frisch gebratene, krosse Gans auf den Tisch, am liebsten serviert mit Knödeln, Rotkraut und einer deftigen braunen Soße.
Thema 13665 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen
Reineclauden - Süß und SaftigReineclauden - Süß und Saftig
Nach einer Königin sind die Reineclauden benannt, und ihr Geschmack ist wahrhaft königlich unter den Pflaumenarten.
Thema 38454 mal gelesen | 04.10.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |