Rezept Pappardelle mit Gefluegelleber

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Pappardelle mit Gefluegelleber

Pappardelle mit Gefluegelleber

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20218
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5145 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Knollensellerie !
ist eine verdickte, etwa spielballgroße Wurzel. Den würzigen Geschmack geben Ihm die ätherischen Öle. Außerdem enthält Knollensellerie Kalium, Kalzium, Vitamin E, B6 und Folsäure.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 g Gefluegelleber
300 g rosa Champignons
2 klein. rote Chilischoten
8 gross. Salbeiblaetter
1  unbehandelte Orange
1 Tl. Zucker
140 ml Olivenoel
2  Knoblauchzehen
- - Salz
20  Basilikumblaetter
500 g Pappardelle; sehr breite Bandnudeln
1 El. Aceto balsamico
Zubereitung des Kochrezept Pappardelle mit Gefluegelleber:

Rezept - Pappardelle mit Gefluegelleber
Die Gefluegelleber putzen und in drei bis fuenf Zentimeter lange Stuecke schneiden. Die Champignons putzen und vierteln. Chilischoten putzen, entkernen und das Fruchtfleisch fein wuerfeln. Salbeiblaetter in feine Streifen schneiden. Die Orangenschale ohne weisse Haut abschaelen und in sehr feine Streifen schneiden. Den Zucker bei milder Hitze goldbraun schmelzen und die Orangenschale darin weich duensten. Orangenschale, Chiliwuerfel, die Haelfte des Olivenoels, Salbei, durchgepressten Knoblauch und Salz verruehren. Die Champignons in vier Essloeffel Olivenoel bei starker Hitze ca. eine Minute anduensten, dann salzen und mit dem Olivenoelgemisch verruehren. Basilikumblaetter bis auf einen Rest grob zerzupfen. Die Nudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser garen. Auf einem Sieb abtropfen lassen. Inzwischen die Gefluegelleber trockentupfen, im restlichen Olivenoel bei starker Hitze zwei Minuten braten, salzen und mit dem Aceto balsamico abloeschen. Die Champignonmischung, die Gefluegelleber und das Basilikum locker unter die heissen Nudeln heben und eventuell mit Salz nachwuerzen. * Quelle: Gepostet von K.-H. Boller Stichworte: Nudeln, Gefluegel, Leber, Gemuese, Pilze, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Creme brulee das Dessert zum AbschlussCreme brulee das Dessert zum Abschluss
Die Crème brûlée ist ein Dessert, das niemals an Ruhm eingebüßt hat, obwohl es seit Jahrzehnten zur den Klassikern der süßen Küche gehört.
Thema 29274 mal gelesen | 14.09.2008 | weiter lesen
Hartz IV - Tag 6 Der Countdown läuftHartz IV - Tag 6 Der Countdown läuft
Der Countdown läuft, in wenigen Tagen ist der Selbstversuch vorbei. Nun heißt es, den ersten Teil der Ernährung schon einmal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen: Habe ich mich halbwegs gesund ernährt? Heute ist das Thema Eiweiß an der Reihe.
Thema 8832 mal gelesen | 16.03.2009 | weiter lesen
Weinanbau in der schönen PfalzWeinanbau in der schönen Pfalz
Mit den Römern wanderten die ersten Weinstöcke über die Alpen – schließlich wollte man auch in den eroberten germanischen Kolonien nicht auf den geliebten Rebentrunk verzichten.
Thema 3563 mal gelesen | 24.09.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |