Rezept Pannpizza I

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Pannpizza I

Pannpizza I

Kategorie - Kaese Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 10555
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2878 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Hartgekochtes Eigelb !
Wollen Sie nur das hartgekochte Eigelb haben, so trennen Sie die Eier und lassen die Eidotter vorsichtig in kochendes Wasser gleiten. Ca. 10 Minuten kochen lassen. Als Basis für einen feien Mürbeteig oder als Soßengrundlage sind sie besonders geeignet.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2  St Tomaten
1  St Zwiebel
3 Tl. Knoblauch; feingehackt
4  St Toastscheiben
50 g Butter
250 g Gouda; dicke Scheiben geschnitten
2 Tl. Pfeffer; f.a.d.M.
- - Salz
100 g Pikantje van Gouda; frischgerieben
2 El. Pizzakraeuter
Zubereitung des Kochrezept Pannpizza I:

Rezept - Pannpizza I
Die Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel schaelen und in feine Ringe schneiden. Eine grosse Pfanne auf die Herdplatte stellen und fast auf die kleinste Stufe stellen. Das Toastbrot mit Butter bestreichen und mit der gebutterten Seite nach unten in die Pfanne legen. Mit dem Kaese belegen. Darauf nun die Tomatenscheiben, die werden mit Knoblauch bestreuselt. Salzen, pfeffern, Zwiebel darueber und mit geriebenen Kaese bestreuen. Die Kraeuter nicht vergessen. Zugedeckt bei kleinster Stufe ca. 20 Minuten garen. * Quelle: Ueberliefert, Modified by Bollerix ** From: BOLLERIX@WILAM.north.de (K.-H. Boller) Date: Sun, 03 Jul 1994 Stichworte: Kaesegerichte, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Süßholz - Woher kommt die Lakritze?Süßholz - Woher kommt die Lakritze?
Lakritze gibt es in den verschiedensten Varianten und Formen, doch immer ist sie zäh und klebrig. Weniger bekannt ist wahrscheinlich, aus welchem Rohstoff das süße Zeug hergestellt wird, nämlich aus der Wurzel der Süßholzpflanze.
Thema 12930 mal gelesen | 26.08.2009 | weiter lesen
Pastinaken - die Pastinake oder auch HammelmöhrePastinaken - die Pastinake oder auch Hammelmöhre
Schon in der Steinzeit und bei den alten Römern war die Pastinake ein populäres Gemüse, das sich in ganz Europa großer Beliebtheit erfreute. Die gesunde Wurzel schmeckt süßlicher und zugleich würziger als Möhren und enthält viel Gutes.
Thema 19710 mal gelesen | 02.12.2007 | weiter lesen
Brotzeit - Obatzda, Wurstsalat und andere Varianten der kalten KücheBrotzeit - Obatzda, Wurstsalat und andere Varianten der kalten Küche
Eine deftige Brotzeit mit bayerischem Charme gilt selbst unter Feinschmeckern als anerkannt köstliche Zwischen- oder Hauptmahlzeit mit Stil und ist nicht zwingend an einen sommerlichen Biergartenbesuch gebunden.
Thema 24836 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |