Rezept Panierte Forellenfilets

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Panierte Forellenfilets

Panierte Forellenfilets

Kategorie - Kaese Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27914
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4391 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Fleischhaltige Mahlzeiten nicht länger warm halten !
Temperaturen zwischen 40 und 60 Grad sind ideale Vermehrungsbedingungen für Salmonellenbakterien. Erst bei mehr als 60 Grad ist eine Abtötung der Keime gewährleistet.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
8  Forellenfilets
1  Eigelb
3 El. Saure Sahne
- - Parmesan; gerieben
- - Semmelbroesel
- - Salz
- - Weisser Pfeffer
- - Butterschmalz
- - Petra Holzapfel Francis Ray Hoff Von Aal bis Zander
- - Suesswasser-Fischkueche
Zubereitung des Kochrezept Panierte Forellenfilets:

Rezept - Panierte Forellenfilets
Die Graeten aus den oberen Haelften der Forellenfilets mit einer Pinzette herausziehen. Die Filets mit Salz und Pfeffer wuerzen und mit der Hautseite nach unten auf zwei Teller legen. Das Eigelb mit der sauren Sahne verquirlen und die oberen Seiten der Fischstuecke damit bestreichen. Etwas Parmesan und anschliessend eine Schicht Broesel darueber streuen und 15 Minuten stehen lassen. Die Filets mit der Haut nach oben in Butterschmalz goldgelb anbraten, dann wenden. Die Hautseiten bei starker Hitze fertig braten, bis die Haut ganz fest und knusprig ist. Dazu ein Kartoffelgratin und Sommergemuese reichen. Die Forellenfilets koennen auch in Schnitten gebraten werden und zum Aperitif serviert werden. Nach dem Braten laesst man sie auf Kuechenkrepp abtropfen und die Haut wird so kross, dass man die Stuecke ohne weiteres aus der Hand essen kann. Anmerkung Petra: Gemacht mit Bachforellen. Sehr saftig, sehr lecker. Das Fett muss relativ heiss sein, wenn man die Forelle auf der Panadenseite in die Pfanne legt. Dazu in Zitronensaft/Oel/Knoblauch/Thymian marinierte im Backofen gebratene Kartoffelhaelften (geschaelte Kartoffeln) und gemischten Salat. Kartoffelgratin passt IMHO ueberhaupt nicht dazu.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Eintopf - Eintöpfe beleben die Tägliche SpeisekarteEintopf - Eintöpfe beleben die Tägliche Speisekarte
Nichts wirkt heimeliger als ein dampfender Kupferkessel, der über einem offenen Feuer sanft hin und her schaukelt und dabei einen köstlichen Duft nach Fleisch und Gemüse verströmt: eine Szenerie wie aus dem Märchen.
Thema 10477 mal gelesen | 12.11.2007 | weiter lesen
Coole Rezepte und Kochbücher für Jungs und MädelsCoole Rezepte und Kochbücher für Jungs und Mädels
Jetzt beginnt bei Teenies der Kochspaß. Bunte Spieße, scharfe Häppchen, süße Kleinigkeiten und coole Getränke – das schmeckt nicht nur gut, sondern kommt auch bei Kumpels und Mädels aus der Klasse gut an.
Thema 18855 mal gelesen | 25.03.2008 | weiter lesen
Lebensmittel und deren LagerungLebensmittel und deren Lagerung
Die Vielfalt an guten Lebensmitteln war nie größer als heute. Was aber nutzt es, wenn uns die Nahrung durch unsachgemäße Lagerung schnell verdirbt. Wie sollte man Lebensmittel richtig lagern, damit sie möglichst lange frisch bleiben?
Thema 3894 mal gelesen | 16.09.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |