Rezept Panierte Forellenfilets

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Panierte Forellenfilets

Panierte Forellenfilets

Kategorie - Kaese Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27914
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4362 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Geflügelsuppe mit zartem Fleisch !
Wenn das Geflügel schön saftig bleiben soll, geben Sie es in das kochende Wasser, weil sich dann die Poren sofort schließen. Soll der Fleischsaft aber mehr in die Suppe ziehen, so setzen Sie das Fleisch in kaltem Wasser auf.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
8  Forellenfilets
1  Eigelb
3 El. Saure Sahne
- - Parmesan; gerieben
- - Semmelbroesel
- - Salz
- - Weisser Pfeffer
- - Butterschmalz
- - Petra Holzapfel Francis Ray Hoff Von Aal bis Zander
- - Suesswasser-Fischkueche
Zubereitung des Kochrezept Panierte Forellenfilets:

Rezept - Panierte Forellenfilets
Die Graeten aus den oberen Haelften der Forellenfilets mit einer Pinzette herausziehen. Die Filets mit Salz und Pfeffer wuerzen und mit der Hautseite nach unten auf zwei Teller legen. Das Eigelb mit der sauren Sahne verquirlen und die oberen Seiten der Fischstuecke damit bestreichen. Etwas Parmesan und anschliessend eine Schicht Broesel darueber streuen und 15 Minuten stehen lassen. Die Filets mit der Haut nach oben in Butterschmalz goldgelb anbraten, dann wenden. Die Hautseiten bei starker Hitze fertig braten, bis die Haut ganz fest und knusprig ist. Dazu ein Kartoffelgratin und Sommergemuese reichen. Die Forellenfilets koennen auch in Schnitten gebraten werden und zum Aperitif serviert werden. Nach dem Braten laesst man sie auf Kuechenkrepp abtropfen und die Haut wird so kross, dass man die Stuecke ohne weiteres aus der Hand essen kann. Anmerkung Petra: Gemacht mit Bachforellen. Sehr saftig, sehr lecker. Das Fett muss relativ heiss sein, wenn man die Forelle auf der Panadenseite in die Pfanne legt. Dazu in Zitronensaft/Oel/Knoblauch/Thymian marinierte im Backofen gebratene Kartoffelhaelften (geschaelte Kartoffeln) und gemischten Salat. Kartoffelgratin passt IMHO ueberhaupt nicht dazu.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Lea Linster - Kochen auf hohem NiveauLea Linster - Kochen auf hohem Niveau
Sie ist eine der wenigen weiblichen Vertreterinnen am sternenreichen Himmel der deutschsprachigen Gourmet-Köche – und sie muss sich vor ihren männlichen Kollegen nicht verstecken: Spitzenköchin Lea Linster.
Thema 19899 mal gelesen | 20.06.2008 | weiter lesen
Kochbuch - Kochbücher sind geschätzte KüchenhelferKochbuch - Kochbücher sind geschätzte Küchenhelfer
Wie viel Safran braucht man doch gleich für eine 15-Personen-Paella? Und wie viel Reis, wie viele Hühnchen, wie viel Salz, so dass es weder fad noch übersalzen schmeckt?
Thema 5864 mal gelesen | 22.10.2008 | weiter lesen
Estragon - Ein Kraut für GeflügelfleischEstragon - Ein Kraut für Geflügelfleisch
Mit der Völkerwanderung wanderte auch der Estragon aus seiner sibirischen Heimat und dem Land der Tartaren nach Europa ein.
Thema 4087 mal gelesen | 13.10.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |