Rezept Pakora

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Pakora

Pakora

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 16439
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 15266 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: die richtige Temperatur für das Fett !
Halten sie einen trockenen Holzlöffelstiel in das Fett. Schäumen rundherum kleine Bläschen auf, dann hat das Fett die richtige Temperatur. Der Braten kann hinein.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
125 g Mehl
125 g Kichererbsenmehl
1 Tl. Salz
1 Tl. Kreuzkuemmel, gemahlenen
1 Tl. Koriander, gemahlenen
1/4 Tl. Kurkuma, gemahlenen
1  geh. Tl. Rosenpaprika
- - ein paar Blaetter frischen Koriander
- - Wasser
- - Oel zum Fritieren
250 g Kartoffeln, weich kochend oder
250 g Huehnerfleisch ohne Knochen oder
1  Aubergine oder
- - sonstiges Fleisch oder Gemuese nach Belieben!
Zubereitung des Kochrezept Pakora:

Rezept - Pakora
Das Mehl und das Kichererbsenmehl in eine hohe Schuessel sieben, Salz, Kreuzkuemmel, Koriander, Kurkuma, und Paprika zugeben und Mischen. Korianderblaetter fein hacken und dazugeben. Dann das Ganze mit so viel Wasser aufruehren, bis ein fluessiger Teig entsteht...aber nicht zu fluessig. Das Ganze dann ca. 5 Minuten ziehen und quellen lassen. In der Zwischenzeit wird das Huehnerfleisch oder das Gemuese gewaschen und in mundgerechte Stuecke zerkleinert. Man achte aber dabei darauf, das die einzelnen Stuecke nicht zu dick werden, da die Pakora ansonsten nicht ganz gar werden! Das Fleisch oder Gemuese zu dem Teig geben und gut vermischen, so das alle Stuecke gleichmaessig vom Teig bedeckt sind. Das Ganze noch mal ca. 10-20 min. ziehen lassen. Dann eine grosse Pfanne mit Oel ausgiessen, evtl. kann man auch einen Fritiereinsatz nehmen. Das Oel gut erhitzen. Dann mit einem Loeffel die mit Teig bedeckten Stuecke einzeln in die Pfanne/Fritiereinsatz legen und ein oder zweimal wenden. Die Pakora sind meistens gar, wenn die Teigraender eine braeunliche Farbe haben und der Rest knusprig-goldgelb aussieht. Auf ein mit Kuechenkrepp ausgelegtes Rost austropfen und auskuehlen lassen. Ich hoffe, es haut mit den Massangaben so hin, da ich immer frei nach Gefuehl und Schnauze die Mengen zusammenruehre... ** Gepostet von Anja Buster Date: Tue, 23 May 1995 Stichworte: Indischen, Pikant, Vorspeise

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Hartz IV - Tag 8 Zuviel Grundnahrungsmittel und wenig FrischwarenHartz IV - Tag 8 Zuviel Grundnahrungsmittel und wenig Frischwaren
Am achten Tag zeigt sich wieder ganz klar, dass ich zuviel Grundnahrungsmittel und zu wenig Frischwaren eingekauft habe. Vom Öl ist viel mehr übrig, als ich vermutet hatte, auch vom Reis.
Thema 12948 mal gelesen | 19.03.2009 | weiter lesen
Apfelstrudel und Zwiebelstrudel, alles über StrudelApfelstrudel und Zwiebelstrudel, alles über Strudel
Nicht nur Arnold Schwarzenegger schwärmt in höchsten Tönen vom Apfelstrudel (dem speziellen Strudel seiner Mutter, natürlich).
Thema 8768 mal gelesen | 30.08.2008 | weiter lesen
Gemüse - Der Herbst bringt viele Vitamine auf den TischGemüse - Der Herbst bringt viele Vitamine auf den Tisch
Es gibt keinen Grund, dem beeren- und obstversüßten Sommer Tränen hinterherzuweinen - auch der Herbst steckt kulinarisch voller Reize und lockt mit einem knackigen Gemüseangebot.
Thema 10158 mal gelesen | 08.10.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |