Rezept Pain de legumes (franzoesischer Gemueseauflauf)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Pain de legumes (franzoesischer Gemueseauflauf)

Pain de legumes (franzoesischer Gemueseauflauf)

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 15713
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3090 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Tee oder Kaffee für die Verdauung !
Schwarzer Tee hat eine stopfende Wirkung auf die Verdauung, Wenn Sie in diesem Punkt Schwierigkeiten haben sollten, trinken Sie lieber Kaffee oder einen anderen Tee. Kaffee wirkt auch entkrampfend auf die verengten Blutgefäße im Gehirn. Machen Sie sich eine starke Tasse und trinken Sie ihn schluckweise. Das hilft manchmal bei Kopfschmerzen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
200 g Wasser
2  Gemuesebruehwuerfel
100 g Butter
1 El. Tomatenmark
4  Eier; getrennt
2 Tl. Getrockneter Majoran
2 Tl. Pastetengewuerz
1 1/2 Tl. Delikata oder Curry
300 g Vollkornbrot
100 g Gruenkern
500 g Gemischtes Gemuese, z. B.
- - Lauch, Sellerie, Moehren,
- - Weisskraut, Wirsing oder
- - Kraeutersalz
50 g Geriebener Kaese
40  p. Port. Minuten
30  p. Port. Minuten
45  p. Port. Minuten
Zubereitung des Kochrezept Pain de legumes (franzoesischer Gemueseauflauf):

Rezept - Pain de legumes (franzoesischer Gemueseauflauf)
Das Wasser erwaermen, die Bruehwuerfel darin aufloesen. Die Butter, das Tomatenmark, die Eigelb, den Majoran, das Pastetengewuerz und die Haelfte des Delikata darin verquirlen. Das eingeweichte Brot im Mixer fein zerkleinern und unter die Bruehe mischen. Den Gruenkern fein schroten und unter die Brotmasse mengen. 30 Min. quellen lassen. Inzwischen das Gemuese waschen und Putzen und fein zerkleinern. Unter die Brotmasse mischen und mit Kraeutersalz abschmecken. Den Backofen auf 200 GradC vorheizen. Die Eiweiss steif schlagen und unter die Auflaufmasse ziehen. Alles in eine gefettete feuerfeste Form fuellen. Den Kaese mit dem restlichen Delikata mischen und ueber den Auflauf streuen. Die Form zugedeckt auf der untersten Leiste in den Backofen schieben. Nach 20 Minuten den Deckel abnehmen und in etwa 25 Min. fertig backen. Pastetengewuerz besteht aus folgenden Gewuerzen zu gleichen teilen Kuemmel, Majoran, Muskatnuss und Zwiebelgranulat sowie der halben Menge getrockneter Petersilie, gekoernter Gemuesebruehe, schwarzen und weissem Pfeffer und zu einem viertel aus Cayennepfeffer ** Gepostet von Diana Drossel Date: Sat, 06 May 1995 Stichworte: Gemuese, Gratin, Brot, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Salbei ist ein würziges HeilkrautSalbei ist ein würziges Heilkraut
Salbei (Salvia officinalis) ist eine altbekannte Heil- und Würzpflanze aus der Familie der Lippenblütler. Im Sommer sieht man in manchen Gegenden die dunkelvioletten Blüten des Wiesensalbeis ganze Teppiche bilden.
Thema 3827 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen
Essener Brot, ein gesundes Brot?Essener Brot, ein gesundes Brot?
Immer wieder trifft man auf Essener Brot, das als Bio-Produkt von hoher Reinheit vertrieben wird. Aber was hat es mit diesem „lebendigen“ Brot tatsächlich auf sich und wo lag sein Ursprung?
Thema 36009 mal gelesen | 04.02.2009 | weiter lesen
Indische Küche - Traditionell und vielfältig wie das LandIndische Küche - Traditionell und vielfältig wie das Land
Wer schon einmal indisch gegessen hat, kennt die Vielfalt der indischen Küche noch lange nicht.
Thema 13839 mal gelesen | 06.05.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |