Rezept Paella mit Huhn und Miesmuscheln

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Paella mit Huhn und Miesmuscheln

Paella mit Huhn und Miesmuscheln

Kategorie - Reisgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 14642
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3469 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Geruchsfresser !
Hände verlieren den Fischgeruch, wenn man sie mit Essig oder Salz abreibt. Fischgeruch beim Kochen wird durch Essig im Sud gemildert. Etwas Sesamöl tut es auch. Um die Bratpfanne von Fischgeruch zu befreien, streue man reichlich Salz in die Pfanne, gieße heißes Wasser darüber und lasse die Pfanne einige Zeit stehen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
1/2  Huhn; fertig gegrillt
50 g Mettwurst; o. Salami
100 g Mageres Schweinefleisch
3  Knoblauchzehen; oder mehr
1  Zwiebel
1  Rote Paprikaschote
3  Tomaten
- - Pfeffer
- - Salz
- - Thymian
4 El. Olivenoel
150 g Reis; oder mehr
1/8 l Huehnerbruehe; ev. mehr
6 cl Sherry; o. Weisswein
1/2 Tl. Safran
1 klein. Miesmuscheln-Dose oder Herzmuscheln
1 klein. Erbsendose
100 g Krabben; o. Scampi
Zubereitung des Kochrezept Paella mit Huhn und Miesmuscheln:

Rezept - Paella mit Huhn und Miesmuscheln
Wurst in Scheiben schneiden und Schweinefleisch klein schneiden. Haut von Huhn abziehen und Fleisch in kleine Stuecke zerteilen. Knoblauch und Zwiebel in kleine Stuecke schneiden. Paprika putzen, waschen, entkernen und in Streifen schneiden. Tomaten enthaeuten und in Viertel schneiden. Oel in Topf erhitzen und darin Schweinefleisch und Wurst anbraten (ca. 5 Minuten). Eventuell salzen. Knoblauch, Zwiebel, Paprika und Tomaten zufuegen und 5 Minuten schmoren lassen. Muscheln und Krabben rein und ca. 3 Minuten mitschmoren lassen. Fuer den Reis gibts mehrere Variationen: a) Reis separat mit Bruehe, Sherry, Muschelwasser, etwas Erbsenwasser und Safran kochen. Wenn der Reis fertig ist Fleisch, Muscheln etc. daruebergeben. Bei dieser Variante zuerst mit dem Reis anfangen. b) Reis, Bruehe, Sherry, Muschelwasser, etwas Erbsenwasser, Safran + Fleisch etc. in einen Topf kippen, umruehren und bei geschlossenem Deckel kochen (15-20 Minuten). c) Reis, Bruehe, Sherry, Muschelwasser, etwas Erbsenwasser und Safran in Paellapfanne oder grosse Pfanne geben. Fleisch etc. dazugeben. 15 ~ 20 Minuten kochen. Sollte es zuwenig Fluessigkeit sein, Wasser zugeben. Mit Gewuerzen abschmecken und den Zitronenscheiben garnieren Die Paella sieht optisch besser aus, wenn man den Reis separat kocht und zum Schluss zugibt. * Quelle: Erfasst von Axel Ulzen 2:2410/100.18, 13.06.94 textlich ueberarbeitet Erfasser: Stichworte: Reis, Gefluegel, Gemuese, P2

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Der Speisewagen - reisen und speisenDer Speisewagen - reisen und speisen
Den Luxus, sich während der Zugfahrt einen kleinen Imbiss oder eine opulente Mahlzeit gönnen zu können, gibt es seit 1868. Damals wurde auf der amerikanischen Chicago & Dalton Railroad der erste Speisewagen der Welt in Betrieb genommen.
Thema 3567 mal gelesen | 03.07.2009 | weiter lesen
Reineclauden - Süß und SaftigReineclauden - Süß und Saftig
Nach einer Königin sind die Reineclauden benannt, und ihr Geschmack ist wahrhaft königlich unter den Pflaumenarten.
Thema 37554 mal gelesen | 04.10.2008 | weiter lesen
Blutgruppen Diät nach Peter d’AdamoBlutgruppen Diät nach Peter d’Adamo
Welcher Blutgruppe gehören Sie an? Haben Sie vielleicht Blutgruppe 0? Wenn ja, dann gehören Sie zu den Jägern, und vertragen Getreide, Hülsenfrüchte nicht so gut. Zumindest, wenn es nach dem Erfinder der „Blutgruppen-Diät“, Peter d’Adamo, gehen soll.
Thema 32921 mal gelesen | 05.07.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |