Rezept Paella mit Gefluegel und Meeresfruechten

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Paella mit Gefluegel und Meeresfruechten

Paella mit Gefluegel und Meeresfruechten

Kategorie - Reisgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20477
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 14379 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Holunderbeere !
Holunderbeeren darf man nur gegocht essen!!gegen Rheuma, Bronchitis, Gichtund Grippe

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
1  Haehnchen; ca. 800g
6 El. Olivenoel
300 g Tintenfischringe
300 g Garnelen
300 g Miesmuscheln
400 g Reis
1  Zwiebel
1  Rote Paprikaschote
1  Gruene Paprikaschote
8  Knoblauchzehen
150 g Erbsen; TK-Ware
- - Salz
- - Pfeffer
1 Dos. Safranfaeden
500 ml Huehnerbruehe
- - Salz
- - Pfeffer a.d.Muehle
2  Zitronen
- - Schwarze Oliven
Zubereitung des Kochrezept Paella mit Gefluegel und Meeresfruechten:

Rezept - Paella mit Gefluegel und Meeresfruechten
1. Das Haehnchen in 6 bis 8 Teile zerlegen. Die Haelfte des Olivenoels in einer Paellapfanne (28cm Durchmesser) erhitzen und die Haehnchenteile ca. 15 Minuten darin braten, dann aus der Pfanne nehmen. 2. Die geputzten Meeresfruechte in reichlich kochendem Salzwasser 4 Minuten blanchieren, herausnehmen. Den Reis in einem Haarsieb waschen und in Salzwasser 10 Minuten kochen, abgiessen. 3. Die Zwiebel schaelen, die Paprikaschoten waschen und putzen. Beides kleinschneiden und in der zweiten Haelfte des Olivenoels anbraten. Knapp die Haelfte des Knoblauchs schaelen, durchpressen und zugeben. 4. Haehnchenteile, die restlichen ungeschaelten Knoblauchzehen, Erbsen, Tintenfischringe und Garnelen zugeben und kraeftig mit Salz und Pfeffer wuerzen. Den Reis untermischen, die Miesmuscheln darauf verteilen. 5. Die Bruehe erhitzen, den Safran darin aufloesen und die Pfanne damit bis zum Rand auffuellen. Zum Kochen bringen und zugedeckt bei geringer Waermezufuhr 10 Minuten kochen. Bei Bedarf etwas Bruehe nachgiessen. 6. Zitronen waschen, vierteln. Die Paella mit den Zitronenvierteln und Oliven garniert servieren. * Quelle: prima 3/96 gepostet von Joerg Weinkauf Stichworte: Reis, Spanien, Gefluegel, Muscheln, Krustentier, P6

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Saltimbocca alla Romana - Dolce Vita auch für KochanfängerSaltimbocca alla Romana - Dolce Vita auch für Kochanfänger
Der Name sagt schon alles: “Saltimbocca” heißt übersetzt “Spring in den Mund”. Und wer das italienische Parmaschinken-Salbei-Schnitzelchen einmal gekostet hat, wird sich wünschen, es würde einem öfter spontan in den Mund springen.
Thema 27706 mal gelesen | 19.02.2008 | weiter lesen
Safran - Gold in der Küche - Das SafrankochbuchSafran - Gold in der Küche - Das Safrankochbuch
Dem Gold in der Küche widmet sich die Aromatherapeutin und Heilpraktikerin Susanne Fischer-Rizzi in einem außerordentlich schön gestalteten Buch auf 128 Seiten.
Thema 9057 mal gelesen | 03.12.2007 | weiter lesen
Salbei ist ein würziges HeilkrautSalbei ist ein würziges Heilkraut
Salbei (Salvia officinalis) ist eine altbekannte Heil- und Würzpflanze aus der Familie der Lippenblütler. Im Sommer sieht man in manchen Gegenden die dunkelvioletten Blüten des Wiesensalbeis ganze Teppiche bilden.
Thema 3752 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |