Rezept Paella mit Gefluegel und Meeresfruechten

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Paella mit Gefluegel und Meeresfruechten

Paella mit Gefluegel und Meeresfruechten

Kategorie - Reisgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20477
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 14333 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Teigkneten - aber sauber !
Nehmen Sie eine große, saubere Plastiktüte und kneten den Teig darin. Er klebt nicht an den Händen und trocknet auch nicht aus.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
1  Haehnchen; ca. 800g
6 El. Olivenoel
300 g Tintenfischringe
300 g Garnelen
300 g Miesmuscheln
400 g Reis
1  Zwiebel
1  Rote Paprikaschote
1  Gruene Paprikaschote
8  Knoblauchzehen
150 g Erbsen; TK-Ware
- - Salz
- - Pfeffer
1 Dos. Safranfaeden
500 ml Huehnerbruehe
- - Salz
- - Pfeffer a.d.Muehle
2  Zitronen
- - Schwarze Oliven
Zubereitung des Kochrezept Paella mit Gefluegel und Meeresfruechten:

Rezept - Paella mit Gefluegel und Meeresfruechten
1. Das Haehnchen in 6 bis 8 Teile zerlegen. Die Haelfte des Olivenoels in einer Paellapfanne (28cm Durchmesser) erhitzen und die Haehnchenteile ca. 15 Minuten darin braten, dann aus der Pfanne nehmen. 2. Die geputzten Meeresfruechte in reichlich kochendem Salzwasser 4 Minuten blanchieren, herausnehmen. Den Reis in einem Haarsieb waschen und in Salzwasser 10 Minuten kochen, abgiessen. 3. Die Zwiebel schaelen, die Paprikaschoten waschen und putzen. Beides kleinschneiden und in der zweiten Haelfte des Olivenoels anbraten. Knapp die Haelfte des Knoblauchs schaelen, durchpressen und zugeben. 4. Haehnchenteile, die restlichen ungeschaelten Knoblauchzehen, Erbsen, Tintenfischringe und Garnelen zugeben und kraeftig mit Salz und Pfeffer wuerzen. Den Reis untermischen, die Miesmuscheln darauf verteilen. 5. Die Bruehe erhitzen, den Safran darin aufloesen und die Pfanne damit bis zum Rand auffuellen. Zum Kochen bringen und zugedeckt bei geringer Waermezufuhr 10 Minuten kochen. Bei Bedarf etwas Bruehe nachgiessen. 6. Zitronen waschen, vierteln. Die Paella mit den Zitronenvierteln und Oliven garniert servieren. * Quelle: prima 3/96 gepostet von Joerg Weinkauf Stichworte: Reis, Spanien, Gefluegel, Muscheln, Krustentier, P6

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Die Wasserkastanie: Zutat in Fleischgerichten und GemüsepfannenDie Wasserkastanie: Zutat in Fleischgerichten und Gemüsepfannen
Auch wenn ihr Name das vermuten lässt: Bei der Wasserkastanie handelt es sich gerade nicht um eine asiatische Form der in Europa wachsenden Esskastanie, sondern um die Knollen einer im Wasser lebenden Pflanze aus der Familie der Sauergräser.
Thema 6716 mal gelesen | 17.12.2009 | weiter lesen
Kantinenessen, gesunde Ernährung in der Kantine?Kantinenessen, gesunde Ernährung in der Kantine?
Viele Arbeitnehmer klagen über mangelnde gesunde Küche in der firmeneigenen Betriebskantine. Dennoch ist es möglich, mit etwas Sachverstand, sich während der Mittagspause gesund zu ernähren.
Thema 10913 mal gelesen | 03.07.2009 | weiter lesen
Mozartkugel - Ihr Geheimnis und wer erfand die Mozartkugel?Mozartkugel - Ihr Geheimnis und wer erfand die Mozartkugel?
Dass sie lecker sind, weiß jeder. Dass es nur eine geben kann, wissen die wenigsten. Die Mozartkugel hat viele Nachahmer, denn ihr Name lässt sich nicht schützen. Dennoch ist da diese eine, traditionsreiche Salzburger Konditorei.
Thema 8808 mal gelesen | 05.11.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |