Rezept Paella II

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Paella II

Paella II

Kategorie - Eintoepfe, Auflaeufe Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 7305
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3216 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Süßer Duft gegen Kochdünste !
Lassen Sie auf dem Herd einen Topf mit Zimt und Zucker etwas warm werden. Wenn Ihre Gäste eintreffen, duftet es sehr angenehm und die Kochdünste werden überdeckt.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
6  Haehnchenkeulen, bzw.
- - Haehnchenfilets oder Putenbrustfilets
- - Olivenoel
- - Weisswein
250 g mageres Schweinefleisch
2  Zwiebeln
2  Knoblauchzehen
- - Salz
- - Pfeffer
400 g Risottoreis (zur Not auch Langkornreis)
- - Safran
1 l Wasser
1  gruene Paprikaschote
1  rote Paprikaschote
300 g Erbsen
6 klein. Tomaten
- - evtl. 1 Dose Thunfisch in Oel
1 klein. Dose Champignons
100 g schwarze Oliven
- - ca. 400 g Krabben oder Garnelen
Zubereitung des Kochrezept Paella II:

Rezept - Paella II
Haehnchenfleisch in Oel anbraten, salzen, pfeffern, danach mit Weisswein 20 Minuten koecheln lassen. Schweinefleisch in Oel anbraten, salzen, pfeffern, mit zerkleinerten Zwiebeln und Knoblauchzehen 20-30 Minuten bei schwacher Hitze garen. Oel erhitzen und Reis glasig werden lassen, Salz und Safran dazu, Wasser dazu. Gewuerfelten Paprika dazu. Die Fleischstuecke vom Rest trennen und den Rest zum Reis geben. Erbsen zum Reis geben. Da ich keine Paella-Pfanne habe, geschieht bis hierhin alles im Topf. Wenn die Reis-Gemuese-Mischung fast gar ist, diese in eine Auflaufform geben. Tomaten, Thunfisch, Champignons und die Fleischstuecke hineinstecken. In den kalten Ofen geben und auf 100-150 Grad stellen. Solange im Ofen lassen, bis alles heiss und durchgezogen ist. Zuletzt Oliven und Krabben/Garnelen drueberstreuen. ** From: elisabeth_berg f@zermaus.zer.sub.org Date: Tue, 01 Dec 1992 05:18:00 CET Newsgroups: zer.t-netz.essen Elisabeth Berg @ F (So, 29.11.92 17:21) Stichworte: ZER, Gefluegelgerichte, Haehnchenkeulen, Haehnchenbrust, Putenbrust, Auflaeufe, Eintoepfe, Schweinefleisch, Paella, Reisgerichte, Tunfisch

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Mohn verfügt über Mineralsoffe und essentielle FettsäurenMohn verfügt über Mineralsoffe und essentielle Fettsäuren
Früher leuchteten die roten Blüten des Klatschmohns in jedem Getreidefeld, dann wurden sie mit Unkrautvernichtungsmitteln vertrieben.
Thema 6381 mal gelesen | 26.01.2009 | weiter lesen
Maultaschen - die Lieblingsspeise der SchwabenMaultaschen - die Lieblingsspeise der Schwaben
Die Schwaben lieben das Essen. Wehe man stört sie dabei oder schreibt ihnen gar vor, was sie wann essen müssen oder dürfen! Die Kirche hat einst versucht, den Fleischkonsum in der Fastenzeit einzuschränken, doch die Schwaben waren schlauer.
Thema 9779 mal gelesen | 29.08.2007 | weiter lesen
Einkochtipps - Was sollte man beim Einkochen beachten!Einkochtipps - Was sollte man beim Einkochen beachten!
Die Menschen versuchten schon vor ewigen Zeiten, ihre Nahrung auf jede erdenkliche Weise vor dem Verderb zu bewahren. Einkochen ist eine naheliegende Stufe auf dem Weg zwischen Einlegen und Dörren.
Thema 12556 mal gelesen | 25.07.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |