Rezept Pabellón caraqueno (Rindfleisch aus Caracas)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Pabellón caraqueno (Rindfleisch aus Caracas)

Pabellón caraqueno (Rindfleisch aus Caracas)

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 23097
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3586 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zwiebeln bleiben länger frisch !
Zwiebeln, die einzeln in Folie eingewickelt werden, trocknen nicht aus, werden nicht weich und vor allem treiben sie nicht aus.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
700 g Rindfleisch; mager (Brust oder Hüfte)
1 l Fleischbrühe; Instant
2  Tomaten
1  Zwiebel
1  Knoblauchzehe
3  Olivenöl
- - Salz
- - aus: Chili, Mais & Bohnen von: Cornelia Zingerling
- - Gräfe und Unzer ISBN 3-7742- 3585-6 28.06.98
Zubereitung des Kochrezept Pabellón caraqueno (Rindfleisch aus Caracas):

Rezept - Pabellón caraqueno (Rindfleisch aus Caracas)
"Pabellón caraqueno" heißt wörtlich übersetzt "Flagge von Caracas". Und wie die verschiedenen Farben einer Flagge werden die Zutaten bei diesem Gericht angeordnet: Man häuft weißen gekochten Reis auf eine Platte und legt pro Person 1 Spiegelei darauf. Um den Reis herum ordnet man das gebratene Fleisch, die Bohnen und die Kochbananen an. Das Rindfleisch in 2 bis 3 Stücke schneiden. Die Brühe zum Kochen bringen. Das Fleisch hineingeben, dann bei schwacher Hitze in 1 1/2 bis 2 Stunden sehr weich köcheln lassen, dabei den Deckel einen Spaltbreit offen lassen. Das Fleisch herausnehmen und abkühlen lassen, die Brühe anderweitig verwenden. Die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, häuten, entkernen und in etwa 1 cm große Würfel schneiden, dabei die Stielansätze entfernen. Die Zwiebel pellen und klein würfeln. Den Knoblauch pellen. Das abgekühlte Fleisch mit den Händen in feinste Fasern zerpflücken. Die Fasern sollen etwa 3 cm lang sein. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebelwürfel darin weich dünsten, aber nicht braun werden lassen. Die Fleischfasern und die Tomaten hinzufügen, den Knoblauch dazupressen. Alles unter Rühren etwa 10 bis 15 Minuten bei mittlerer Hitze braten, bis das Fleisch ganz trocken geworden ist. Mit Salz abschmecken. Dazu reicht man traditionell Schwarze Bohnen, weißen Reis, Spiegeleier und gebratene, reife Kochbananen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
LOGI-Ernährung: Die Hintergründe der LOGI-DiätLOGI-Ernährung: Die Hintergründe der LOGI-Diät
Angesichts der immer stärker zunehmenden krankhaften Fettleibigkeit rund um den Globus versuchen Wissenschaftler auf der ganzen Welt seit etlichen Jahren, dem komplexen System von Hunger und Sättigung mit seinen zahllosen körperlichen Regelkreisen auf die Spur zu kommen.
Thema 6264 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen
Nigella Lawson - Starköchin mit LeidenschaftNigella Lawson - Starköchin mit Leidenschaft
Hierzulande beschränkt sich die Berichterstattung über einheimische Spitzenköche meist auf die männlichen Vertreter der Zunft. Ganz anders in England.
Thema 22143 mal gelesen | 18.11.2009 | weiter lesen
Stevia Rebaudiana - süßen ohne Reue und Nachteile ?Stevia Rebaudiana - süßen ohne Reue und Nachteile ?
Was sich anhört, wie die anglophile Vornamensneuschöpfung für ein süßes Kind, ist in Wahrheit Jahrhunderte alt und Objekt aktueller Forschung. Das Stichwort »süß« trifft allerdings zu.
Thema 15225 mal gelesen | 11.02.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |