Rezept Ossobuco alla milanese, Kalbshaxe Mailaender Art

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Ossobuco alla milanese, Kalbshaxe Mailaender Art

Ossobuco alla milanese, Kalbshaxe Mailaender Art

Kategorie - Fleisch, Kalb, Ossobuco, Italien Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27681
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 13922 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Natron – doppelt genutzt !
Den Inhalt eines 50g Beutels Natron streut man auf eine Untertasse und stellt diese in den Kühlschrank. Schlechte Gerüche werden damit vertrieben. Nach einiger Zeit auswechseln. Das gebrauchte Natron schütten Sie in den Abfluss, auch dort werden die schlechten Gerüche unterbunden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
4  Scheiben von der Kalbshaxe
- - Salz
- - Pfeffer
- - Mehl; zum Wenden und fuer die Form
- - Fett; fuer die Form
2 El. Olivenoel; oder Butter
1  Zwiebel
1  Stange Lauch
1  Karotte
1  Stange Sellerie
400 g Tomatenpueree
0.5  Zitrone; Schale
2  Knoblauchzehen
1  Bouquet garni; aus Majoran, Thymian, Salbei Lorbeer
- - Trockener Weisswein
- - Bruehe
- - Petersilie; Zum Garnieren
Zubereitung des Kochrezept Ossobuco alla milanese, Kalbshaxe Mailaender Art:

Rezept - Ossobuco alla milanese, Kalbshaxe Mailaender Art
Damit sich die Haxenscheiben beim Garen nicht aufbiegen, mit einem spitzen Messer oder eine Schere am Rand ein paarmal einritzen. Giovanna Mazzoni: Ich reibe die Haxenscheiben auf beiden Seiten mit Salz und Pfeffer ein und wende sie in Mehl. In einer Pfanne erhitze ich das Oel oder die Butter und brate die Scheiben auf beiden Seiten an. Inzwischen schneide ich die Zwiebel, den Lauch, die Karotte und den Sellerie in kleine Stuecke. Ich streiche eine ofenfeste Form mit Fett aus, bestaeube sie gan leicht mit Mehl und gebe das vorbereitete Gemuese sowie dast Tomatenpueree hinein. Die Zitronenschale schneide ich in feine Streifen und verteile sie auf dem Gemuese, ebenso die fein gewuerfelten Knoblauchzehen und die Kraeuter. Darauf lege ich nun die Haxenscheiben. Jetzt salze und pfeffre das Ganze und giesse den Wein sowie die Bruehe an und schiebe die Form zugedeckt in den gut 200 Grad heissen Backofen. Nach einer halben Stunde reduziere ich die Hitze auf 150 Grad. Insgesamt braucht das Fleisch rund eineinhalb Stunden. Wenn ich das Fleisch aus dem Ofen hole, verruehre ich die Fluessigkeit leicht mit dem Gemuese, vor dem Servieren streue ich fein zerzupfte Petersilienblaetter ueber das Gericht. :Fingerprint: 21445662,101318714,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Lupinen - Hülsenfrüchte (Leguminosae)Lupinen - Hülsenfrüchte (Leguminosae)
Wer kennt sie nicht - die blau, lila, rosa oder weiß blühenden Lupinen. Häufig wächst die Pflanze mit den großen, farbenprächtigen Blütenständen in alten Bauerngärten oder auf neu angelegten Böschungen. Denn die schönen Blumen verbessern auch den Boden.
Thema 15888 mal gelesen | 05.04.2009 | weiter lesen
Kwas - der Brottrank Kwas aus Russland mit RezeptKwas - der Brottrank Kwas aus Russland mit Rezept
In Russland trinkt man nicht nur Wodka. Neben Wodka gibt es noch ein weiteres Nationalgetränk - den Kwas, russisch KBAC das bedeutet so viel wie säuerlich-süßer-Trank. Ob nun getrunken oder anstelle von Essig im Salat angewendet.
Thema 38110 mal gelesen | 10.07.2007 | weiter lesen
Ralf Zacherl: Spitzenkoch aus TrotzRalf Zacherl: Spitzenkoch aus Trotz
Es gibt Spitzenköche, so beispielsweise Elena Arzak oder Isabelle Auguy, die treten ganz selbstverständlich in die Fußstapfen ihrer Eltern und führen die bestehende Familientradition fort. Anders bei Ralf Zacherl.
Thema 9243 mal gelesen | 26.07.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |