Rezept OSSOBUCO (LOMBARDEI)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept OSSOBUCO (LOMBARDEI)

OSSOBUCO (LOMBARDEI)

Kategorie - Fleisch, Kalb Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27678
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3553 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Die Wursthaut geht nicht ab !
Damit sich Wursthaut leichter abziehen lässt, halten Sie die Wurst unter kaltes fließendes Wasser, oder legen Sie sie kurz in Eiswasser.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
4 gross. Kalbsbeinscheiben oder je nach Groesse
8 klein. Kalbsbeinscheiben vom Metzger schneiden lassen
2  Moehren
2  Stangen Sellerie
1  Lauchstange (Porree)
500 g Geschaelte Tomaten (Dose)
2  Zwiebeln
2  Knoblauchzehen
1  Zweig Thymian
1  Zweig Oregano
1  Zweig Salbei
1  Lorbeerblatt
4 El. Butter
- - Salz und Pfeffer
- - Mehl zum Wenden
5 El. Olivenoel
1/4 l Weisswein
1/4 l Fleischbruehe (Instant)
1  Unbehandelte Zitrone
3  Knoblauchzehen
1 Bd. Glatte Petersilie
- - Ulli Fetzer Meine Familie & ich Italien 04/2000
Zubereitung des Kochrezept OSSOBUCO (LOMBARDEI):

Rezept - OSSOBUCO (LOMBARDEI)
1. Fleischscheiben am Rand mit einem Messer einritzen, damit sich die Scheiben beim Garen nicht biegen. Fleisch waschen und trockentupfen. 2. Moehren, Sellerie, Lauch waschen, putzen und in moeglichst kleine Wuerfel schneiden. Tomaten abtropfen lassen und grob zerkleinern. Die Zwiebeln und den Knoblauch schaelen und sehrfein hacken. Gewaschene, trockengetupfte Krauter mit Kuechengarn zu einem Strauss binden. 3. Backofen auf 180 Grad (Gas: Stufe 2-3) vorheizen. Butter in einem Bratentopf (mit Deckel) erhitzen, das Gemuese (ohne Tomaten) darin bei mittlerer Hitze unter Ruehren duensten, bis es hellbraun ist. Topf vom Herd nehmen. 4. Fleisch salzen und pfeffern und in Mehl wenden. Ueberschuessiges Mehl abklopfen. Olivenoel in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch von beiden Seiten bei mittlerer Hitze anbraten. Fleisch auf das Gemuese in den Bratentopf legen. 5. Oel aus der Pfanne abgiessen, den Satz mit Weisswein loskochen. Etwas einkochen. Kraeuterstrauss, Tomaten und Fleischbruehe hinzufuegen, einmal aufkochen lassen. Deckel auflegen, den Topf in den 180 Grad heissen Ofen schieben. Etwa l Stunde garen. 6. Inzwischen die Gremolata zubereiten: Zitrone heiss waschen, trockenreiben und die Schale fein abreiben. Knoblauch schaelen und hacken. Petersilie waschen, trockenschuetteln, die Blaettchen von den Stengeln zupfen und fein hacken. Alles vermischen. 7. Fleisch auf Teller verteilen. Den Kraeuterstrauss entfernen, Wein- Gemuese-Sauce uebers Fleisch giessen. Jede Portion mit der Gremolata bestreuen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Brauch und Bräuche - die Gans zu St. MartinBrauch und Bräuche - die Gans zu St. Martin
Dass es den Gänsen an St. Martin an den Kragen geht, ist allseits bekannt. Am 11. November kommt traditionell eine frisch gebratene, krosse Gans auf den Tisch, am liebsten serviert mit Knödeln, Rotkraut und einer deftigen braunen Soße.
Thema 13395 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen
Rotwein der gesunde WeinRotwein der gesunde Wein
Rotwein schmeckt nicht nur, er ist auch gut für die Gesundheit: Ernährungswissenschaftlich ist erwiesen, dass durch mäßigen und regelmäßigen Rotweingenuss das Herzinfarktrisiko gesenkt wird.
Thema 15015 mal gelesen | 27.02.2007 | weiter lesen
Hartz IV - Tag 7 Günstig essen heißt: Alles selbermachenHartz IV - Tag 7 Günstig essen heißt: Alles selbermachen
Also eins steht fest: Mein Selbstversuch führt dazu, dass ich mehr koche und mehr selbermache, weil ich ja fast ausschließlich Basis-Lebensmittel gekauft habe. Wie schnell schiebt man sich eben mal eine Süßigkeit zwischen die Kiemen, wenn man am Computer sitzt und arbeitet.
Thema 62887 mal gelesen | 17.03.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |