Rezept Orangenplaetzchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Orangenplaetzchen

Orangenplaetzchen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18581
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3830 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: verstopfte Pfefferlöscher !
Ein paar Pfefferkörner im Pfefferstreuer verhindern das Verstopfen der Löcher und geben dem gemahlenen Pfeffer außerdem mehr Aroma.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
200 g Butter; oder hochwertige Margarine
150 g Vollzucker
2  Pk. Vanillezucker
1 Prise Meersalz
100 g Orangeat
1  Unbehandelte Orange; abgeriebene Schale
300 g Weizenvollkornmehl; oder Weizenmehl Type 1050
150 ml Milch
2  Eiweiss
100  Orangenmarmelade
Zubereitung des Kochrezept Orangenplaetzchen:

Rezept - Orangenplaetzchen
Fett mit Vollzucker, Vanillezucker und Salz cremig ruehren. Orangeat sehr fein hacken, mit der Orangenschale unter das Mehl mischen. Anschliessend zur Fett-Zucker-Creme geben und die Milch hinzufuegen. Ein Backblech fetten. Mit einem Teeloeffel Teig abstechen, aufs Blech setzen und mit dem Loeffelruecken zu einem kleinen flachen Taler formen. Mit der gesamten Teigmenge so verfahren, dann Eiweiss mit etwas Wasser verquirlen und die Taler damit bestreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 bis 200 Grad circa 8 Minuten backen, bis sie hellbraun sind. Abkuehlen lassen. Unterseite mit Orangenmarmelade bestreichen und jeweils zwei Plaetzchen zusammensetzen. * Quelle: Nach: Reformhauskurier Heft 11/94 Erfasst: Barbara Furthmueller Stichworte: Backen, Gebaeck, Ruehrteig, Orange, Vollwert, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Rettich - etwas Schärfe für den SalatRettich - etwas Schärfe für den Salat
Als ‚Radi’ kennt man ihn in Bayern, als ‚Reddisch’ in der Pfalz – die scharfen Wurzeln machen sich würzig in sommerlichen Salaten, sind gesund auch einfach aus der Hand geknabbert und seit Jahrtausenden Bestandteil menschlicher Ernährung.
Thema 9628 mal gelesen | 05.07.2008 | weiter lesen
Kürbis die Farbenfrohe BeerenfruchtKürbis die Farbenfrohe Beerenfrucht
Jetzt prangen sie wieder in allen Farben des Herbstes: leuchtend orange, sonnengelb, aber auch noch dunkelgrün, mit oder ohne Streifen, rund, oval, mit merkwürdigen Auswüchsen. Die Rede ist von Kürbissen.
Thema 6449 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen
Glühweinschnitten für Groß und KleinGlühweinschnitten für Groß und Klein
Wenn das Novemberwetter so recht trüb und ungemütlich ist, weckt ein feiner Glühwein mit einer Nascherei dazu die Lebensgeister.
Thema 5539 mal gelesen | 07.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |