Rezept Orangenmousse Wuerfel

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Orangenmousse-Wuerfel

Orangenmousse-Wuerfel

Kategorie - Backen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25155
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8112 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Angestoßene Eier !
Sind die Eier leicht angestoßen, haben sie die unangenehme Eigenschaft in der Schachtel kleben zu bleiben und beim Herausnehmen vollends zu zerbrechen. Machen Sie die Schachtel nass, dann lassen sie sich recht einfach lösen. Die angeknacksten Eier lassen sich nicht nur für Spiegel- oder Rührei verwenden. Sie können sie auch kochen, wenn Sie sie fest in Alufolie einwickeln und dem Kochwasser etwas Essig zusetzen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
5 Scheib. Gelatine
300 ml Blutorangensaft; von ca.
6  Orangen
75 g Puderzucker
4  Eigelb
1  Heller Biskuitboden
50 ml Orangenlikoer o. Cassislikoer
1 Glas Helle Schokoladeglasur
250 ml Rahm
Zubereitung des Kochrezept Orangenmousse-Wuerfel:

Rezept - Orangenmousse-Wuerfel
(*) Ergibt etwa 12 -- 15 Stueck Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Orangensaft, Zucker und Eigelb in einer Metallschuessel verruehren. Dann ueber einem heissen Wasserbad so lange aufschlagen, bis die Masse cremig bindet. Sofort vom Wasserbad nehmen. Die Gelatine ausdruecken und in der Creme unter Ruehren aufloesen. Kuehl stellen, bis sie dem Rand entlang zu gelieren beginnt. Inzwischen einen Springformenrand vom 26 cm Durchmesser auf eine Tortenplatte setzen. Den Biskuitboden hineinlegen und mit dem Likoer betraeufeln. Die Schokoladeglasur im Wasserbad nach Packungsanleitung schmelzen. Den Biskuitboden duenn mit der Haelfte der Schokolade bestreichen. Den Rahm steif schlagen und unter die leicht gelierte Creme ziehen. Auf den Biskuitboden geben und glattstreichen. Mindestens 3 Stunden kuehl stellen. Zum Fertigstellen die Mousse mit einem Messer dem Formenrand entlang loesen und diesen entfernen. Mit dem Messer, das immer wieder in warmes Wasser getaucht wird, in etwa 3 cm grosse Rauten oder Wuerfel schneiden. Nach Belieben mit Schokoladesplittern und kleinen Orangenwuerfelchen garnieren. Kuehl servieren. Gruß Barbara From frosch@seerose.kristall.de Fri Apr 14 18:46:00 2000

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Pastinaken - die Pastinake oder auch HammelmöhrePastinaken - die Pastinake oder auch Hammelmöhre
Schon in der Steinzeit und bei den alten Römern war die Pastinake ein populäres Gemüse, das sich in ganz Europa großer Beliebtheit erfreute. Die gesunde Wurzel schmeckt süßlicher und zugleich würziger als Möhren und enthält viel Gutes.
Thema 19665 mal gelesen | 02.12.2007 | weiter lesen
Chinesische Küche - Die 5 Elemente KücheChinesische Küche - Die 5 Elemente Küche
Die chinesische Küche ist bekannt für ihre Bekömmlichkeit. Sie ist gesund und ausgewogen. Dabei stützen sich Köche auf fünf Elemente, die auf die Lehren der Traditionellen Chinesischen Medizin zurückzuführen sind: Jin, Mu, Shui, Huo und Tu. Übersetzt bedeutet es Metall, Holz, Wasser, Feuer und Erde.
Thema 15738 mal gelesen | 07.06.2009 | weiter lesen
Hartz IV - Tag 10 Unser Fazit zum SelbstversuchHartz IV - Tag 10 Unser Fazit zum Selbstversuch
Heute noch ein letzter Blick auf die DGE-Empfehlungen zur gesunden Ernährung, Thema: Obst und Gemüse. Mit der Kampagne „5 am Tag“ hat die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) Werbung für frische Nahrungsmittel gemacht: Eine gesunde Ernährung sollte pro Tag drei Portionen Gemüse (ca. 375 g) und zwei Portionen Obst (ca. 300 g) enthalten.
Thema 24399 mal gelesen | 26.03.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |