Rezept Orangen Ananas Gelee mit Vanilleeis und Orangenkaramel

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Orangen-Ananas-Gelee mit Vanilleeis und Orangenkaramel

Orangen-Ananas-Gelee mit Vanilleeis und Orangenkaramel

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25721
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4181 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Eier-Mogelei !
In vielen Kuchenrezepten benötigt man für die Glasur nur Eiweiß. Wenn Sie für den Kuchen drei ganze Eier brauchen, dann nehmen Sie ein ganzes Ei plus zwei Eigelb. Die fehlende Flüssigkeit ergänzen Sie durch zwei Gläschen Weinbrand oder Rum. Das übrige Eiweiß nehmen Sie für die Glasur. Durch den Alkohol schmeckt der Kuchen besonders lecker und wird schön locker.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
1 kg Blutorangen; ungefaehr
7  Stueck
100 g Zucker
125 g Ananas; aus der Dose
6 Scheib. Gelatine
125 g Zucker
125 ml Blutorangensaft
2 El. Orangenlikoer
2  Kiwis
6  Vanilleeiskugeln
Zubereitung des Kochrezept Orangen-Ananas-Gelee mit Vanilleeis und Orangenkaramel:

Rezept - Orangen-Ananas-Gelee mit Vanilleeis und Orangenkaramel
Die Blutorangen so schaelen, dass die weisse Haut vollstaendig entfernt wird. Die Filets aus den Trennwaenden schneiden, dabei etwa 100 g der Orangenfilets als Einlage fuer das Gelee zur Seite legen. Die Rueckstaende gut auspressen, den Saft zu den restlichen Filets geben. Diese Filets mit dem Zucker im Mixer puerieren, dies sollten ca. 400 ml ergeben. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, dann tropfnass in der Mikrowelle bei 180 Watt schmelzen lassen. Die Gelatine unter das Orangenpueree mischen. Eine laengliche Form (Kastenform) mit Frischhaltefolie auslegen und den Boden mit der Orangen-Gelatine-Mischung ausgiessen. Die Form in den Kuehlschrank stellen. Die Ananas in kleine Stueckchen schneiden und zu den beiseite gestellten Orangenfilets geben. Sobald das Gelee in der Form fest geworden ist, die Ananasstuecke und Orangenfilets darauf verteilen und mit dem restlichen Orangenpueree uebergiessen. Die Form fuer einige Stunden, besser ueber Nacht in den Kuehlschrank stellen. Fuer die Sauce den Zucker in einem kleinen Topf karamelisieren lassen und dann mit dem Orangesaft abloeschen (Vorsicht: kann spritzen!). So lange koecheln lassen, bis sich der Karamel vollstaendig geloest hat. Die Karamelsauce abkuehlen lassen und nach Belieben mit dem Orangenlikoer aromatisieren. Bis zum Gebrauch kalt stellen. Zum Servieren das Gelee auf ein Brett stuerzen und in Scheiben schneiden. Auf mit Puderzucker bestaeubten Portionstellern das Orangen-Ananasgelee mit je einer Kugel Vanilleeis und 1-2 Scheiben geschaelter Kiwi anrichten und mit etwas Orangenkaramel uebertraeufeln.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Rebhuhn - Genuss von WildRebhuhn - Genuss von Wild
Wild zu essen bedeutet, ein Stück europäischer Tradition zu folgen – und das auf sehr angenehme Art und Weise.
Thema 7149 mal gelesen | 14.11.2008 | weiter lesen
Gans - Gänsekochbuch alles über die Gans und GerichteGans - Gänsekochbuch alles über die Gans und Gerichte
Herbst und Winter sind die Zeit der Gänsegerichte: Martinsgans und Weihnachtsgans gehören zu den traditionellen Gerichten der kühleren Jahreszeit.
Thema 15248 mal gelesen | 07.12.2007 | weiter lesen
Feigen - Orientalische Liebesfrucht die FeigeFeigen - Orientalische Liebesfrucht die Feige
Sie gilt als appetitliches Symbol für Liebe, Lust und Leidenschaft, ist die schöne, orientalische Fremde und vertraut süße Verführung zugleich – und doch betrachten die meisten Hobbyköche sie noch scheu aus der Ferne:
Thema 8713 mal gelesen | 19.02.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |