Rezept Omelett mit Orangen fuer Huren und Wuestlinge

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Omelett mit Orangen fuer Huren und Wuestlinge

Omelett mit Orangen fuer Huren und Wuestlinge

Kategorie - Eierspeise, Mittelalter, Omelett Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27572
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5880 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Altbackener Kuchen wieder frisch !
Drehen Sie altbackenen Kuchen einfach um und stechen einige Löcher mit einer langen Stricknadel hinein. Mehrere gefrorene Fruchtsaftstückchen oben drauf gelegt, und der Kuchen wird durch das langsame Schmelzen vollständig von der Flüssigkeit durchzogen. Er schmeckt wieder fruchtig und weich. Dann wieder umdrehen und servieren.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
6  Eier
2  Orangen
1  Zitrone
2 El. Zucker
2 El. Olivenoel
1 Prise Salz
Zubereitung des Kochrezept Omelett mit Orangen fuer Huren und Wuestlinge:

Rezept - Omelett mit Orangen fuer Huren und Wuestlinge
Wie bei einem einfachen Omelett vorgehen. Die Eier und den Zucker schlagen, eine Prise Salz und den Saft der Orangen und der Zitrone zugeben. In einer Pfanne im Olivenoel braten. Lauwarm servieren. Achtung: Das ist mehr eine Creme, da die Saeure und der Zucker verhindern, dass die Eier gerinnen. Bemerkungen: Das Rezept stammt aus den Aufzeichnungen von Johann von Bockenheim. Warum das Omelett ausgerechnet fuer Huren und Wuestlinge sei soll, hat er nicht ueberliefert. Im Originalrezept werden Pomeranzen verwendet. Die Mischung von Orangensaft und Zitronensaft geht auch. Uebersetzung des lateinischen Originaltextes: So machst du Omelett mit Pomeranzen: Nimm zerschlagene Eier, Pomeranzen, so viel du willst, presse ihren Saft aus und gib ihn mit Zucker zu den Eiern. Nimm dann Olivenoel oder Fett und erhitze es in der Pfanne. Gib die Eier hinein. Dies waere fuer Wuestlinge und Liederliche. (Et erit pro ruffianis et leccatricibus). :Fingerprint: 21443107,120258596,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Mixed Pickles - Herzhaft eingelegtes GemüseMixed Pickles - Herzhaft eingelegtes Gemüse
Herzhaft, würzig, süß-säuerlich: Mixed Pickles lassen einem das Wasser im Munde zusammenlaufen.
Thema 11559 mal gelesen | 02.05.2009 | weiter lesen
Japanische Küche und KochkunstJapanische Küche und Kochkunst
Wer hierzulande an japanische Küche denkt, dem fällt sicherlich Sushi ein, das höchst dekorative und schmackhafte Häppchenessen, vor dem es so manchem graust, weil dazu auch roher Fisch gehört.
Thema 8970 mal gelesen | 23.12.2008 | weiter lesen
Honig das süsse NaturproduktHonig das süsse Naturprodukt
Bereits seit Jahrtausenden wird Honig von den Menschen als natürliches Lebensmittel geschätzt. Im alten Ägypten war um 3000 v. Chr. ein Topf Honig so viel wert wie ein ganzer Esel, er galt als Speise der Götter.
Thema 7636 mal gelesen | 27.02.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |