Rezept Olivenbrot (Pain aux olives)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Olivenbrot (Pain aux olives)

Olivenbrot (Pain aux olives)

Kategorie - Backen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27571
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 16842 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Esskastanien schälen !
Die Schale der Esskastanien wird an der flachen Seite mit einem scharfen Messer kreuzweise angeschnitten. Anschließend die Kastanien etwa 10 Minuten in Wasser aufkochen. Wasser abgießen und die Kastanien abkühlen lassen. Jetzt lassen sich Schale und Haut leicht abziehen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1/8 Tl. Zucker
1/4 Glas Trockenhefe (7g)
100 g Vollweizenmehl
1 Tl. Meersalz
2 El. Olivenoel
200  gra schwarze Oliven
Zubereitung des Kochrezept Olivenbrot (Pain aux olives):

Rezept - Olivenbrot (Pain aux olives)
Den Zucker in ein mindestens 250mI fassendes Glas geben. 90 ml warmes Wasser hinzufuegen und ruehren, damit sich der Zucker aufloest. Die Hefe hineinstreuen und umruehren, dann das Glas fuer etwa 10 Minuten an einen warmen, zugfreien Platz stellen, bis sich Blasen bilden. Der Schaum muss dabei nach oben steigen. Mehl und Salz in einer grossen Schuessel vermischen und in der Mitte eine Mulde machen. Hefe, 125 ml warmes Wasser und Öel hineingehen. In der Mitte beginnend die Zutaten mit den Fingerspitzen vermischen. Den Teig zu einem Kloss zusammennehmen und 5-6 Minuten kneten, bis er glatt und elastisch ist. Den Teigkloss in eine mit Mehl bestaeubte saubere Schuessel legen und mit einem Tuch abdecken. Den Teig dann fuer etwa 1 1/2 Stunden an einen warmen, zugfreien Platz stellen und aufgehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat. In der Zwischenzeit die Oliven entsteinen und in duenne Scheiben schneiden. Den Teig abschlagen, dabei noch einmal 3 Minuten leicht durchkneten, dann zu einem 1 cm dicken Rechteck ausrollen. Die Oliven daraufstreuen, dabei ringsum einen 1 cm breiten Rand lassen. Die Teigplatte an einer Laengsseite beginnend aufrollen, die Enden unterschlagen. Den so entstandenen Laib auf ein beschichtetes Backblech legen und oben mehrmals schraeg einschneiden. Mit einem Tuech abdecken und fuer 20 Minuten zum Aufgehen beiseite stellen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 230 Grd C (Gasherd Stufe 5) vorheizen. Das Brot 40 Minuten backen, dann auf einem Gitter auskuehlen lassen. Dieses Brot passt besonders gut zu frischem Ziegen- oder Schafskaese, aber auch zu Fleisch und Fisch oder sommerlichen Vorspeisen wie gegrillten Paprikaschoten , Auberginenpueree, gruenem Salat und Tomatensalat. :Stichwort : Brot Oliven Hefe :Erfasser : Max Thiell :Erfasst am : 25.07.2000 :Letzte Aenderung: 25.07.2000 :Quelle : Grosse Kuechen - Frankreich; :Quelle : Marianne Comolli/Annie Hubert-Bare :Quelle : Christian Verlag :Quelle : ISBN 3-88472-210-7

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Cognac - ein edler TropfenCognac - ein edler Tropfen
Bei einem echten Cognac handelt es sich um einen ganz besonders edlen Tropfen. Nur ein Weinbrand, dessen Trauben aus der französischen Charente-Region rund um die Stadt Cognac stammen, dürfen als Cognac bezeichnet werden – ihr verdankt das geistige Getränk also seinen wohlklingenden Namen.
Thema 4617 mal gelesen | 22.07.2009 | weiter lesen
Birnen - das Obst mit der besonderen Form die BirneBirnen - das Obst mit der besonderen Form die Birne
Äpfel sind in deutschen Küchen gut gelitten – schließlich machen sie keine Spirenzchen und genießen den Ruf einer verlässlichen, soliden Frucht. Ein Apfel ist robust und flexibel. Birnen sind da schon eine andere Spezies.
Thema 9009 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen
Kochen für die SinneKochen für die Sinne
Kochen ist für viele Menschen eine Pflichterfüllung, die mal schnell nebenbei erledig wird. Dabei ist Kochen doch Leidenschaft, hier werden alle Sinne angeregt, der Alltagstrott wird unterbrochen und man widmet sich den schönen Dingen des Lebens.
Thema 5289 mal gelesen | 22.06.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |