Rezept Okroschka mit Fleisch (Okroschka mjasnaja)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Okroschka mit Fleisch (Okroschka mjasnaja)

Okroschka mit Fleisch (Okroschka mjasnaja)

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 14635
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4487 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kartoffelbrei !
Ein sehr steif geschlagenes Eiweiß, leicht unter den Kartoffelbrei gehoben, verbessert sowohl sein Aussehen als auch den Geschmack, Zwei Esslöffel geriebenen Käse über den Kartoffelbrei gerührt, macht dieses Gericht besonders delikat.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 1/2 l Kwass
250 g Fleisch, gekocht o. gebraten Rindfleisch, Schinken,
- - Zunge, Gefluegel, usw.
2  Salzgurken oder
1 klein. Frische Gurke
1  Bd. Fruehlingszwiebeln
2  Hartgekochte Eier
1 El. Senf
4 El. Saure Sahne
1  Bd. Dill
- - Salz
- - Pfeffer
- - Zucker
- - Eiswuerfel
Zubereitung des Kochrezept Okroschka mit Fleisch (Okroschka mjasnaja):

Rezept - Okroschka mit Fleisch (Okroschka mjasnaja)
Die Okroschka (kroschka bedeutet: Kruemel) ist eine Suppe mit Kwas und Gemuese als Grundbestandteilen. Man kann kaltes gekochtes Fleisch oder Fisch hinzufuegen, dementsprechend unterscheidet man Gemuese-, Fleisch- und Fisch-Okroschka. Sehr wichtig ist dass alle Zutaten vollkommen frisch sind, da die Suppe selbst nicht gekocht wird. Die Wahl des Gemueses ist gross: man kombiniert geschmacksneutrales mit kraeftigem Gemuese, oder auch mit Aepfeln. Beim folgenden Rezept handelt es sich um eine einfache Art, mit Fleisch. Fleisch, geschaelte Gurken und Eiweiss in kleine Wuerfel schneiden. Fruehlingszwiebeln fein hacken und mit Salz verreiben. Eigelb mit einer Gabel zerdruecken, mit Senf, Salz, Pfeffer und Zucker mischen und mit etwas Kwass verschlagen, bis eine saemige Sauce entsteht. Restlichen Kwass aufgiessen, gut verruehren und ueber die vorbereiteten Zutaten giessen. Nochmals durchruehren und kalt stellen. Die Suppe mit gehacktem Dill bestreuen und mit je einem Loeffel saurer Sahne servieren. Eine Schuessel Eiswuerfel dazu reichen, aus der sich jeder selbst bedienen kann. Anstelle von Kwass kann man trockenen Apfelmost, Malzbier ohne Alkohol, Buttermilch oder Kefir verwenden. * Quelle: Nach: Alla Sacharow Russische Kueche Wilhelm Heine Verlag Erfasst von Rene Gagnaux ** Gepostet von Rene Gagnaux Date: Thu, 23 Feb 1995 Stichworte: Suppe, Kalt, Fleisch, Info, Russland, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Black Food - Der neue Trend, schwarze Nahrungsmittel Teil 1Black Food - Der neue Trend, schwarze Nahrungsmittel Teil 1
Mancher mag bei „Black Food“ an eine Zierfischfuttermarke denken, aber nein, Black Food ist ein neuer Trend für Gourmets und Gourmands.
Thema 19754 mal gelesen | 15.12.2008 | weiter lesen
Vincent Gasnier: Welcher Wein zu welchem Essen?Vincent Gasnier: Welcher Wein zu welchem Essen?
Ob man Anfänger ist unter den Wein trinkenden Zeitgenossen oder dem edlen Rebensaft schon einiges an Zeit und Geld gewidmet hat: Weintrinken kann man durchaus zur Kunstform erheben.
Thema 4235 mal gelesen | 12.02.2010 | weiter lesen
Bouillabaisse eine Fischsuppe für Kenner und KönnerBouillabaisse eine Fischsuppe für Kenner und Könner
In der Sendung „Das perfekte Promi-Dinner“ verwöhnte Hochsprung-Legende Carlo Thränhardt seine Gäste mit einer selbst gemachten Bouillabaisse – und ging als Sieger aus dem geselligen Koch-Wettstreit hervor.
Thema 24301 mal gelesen | 30.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |