Rezept OKRAGEMUESE

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept OKRAGEMUESE

OKRAGEMUESE

Kategorie - Gemuese, Frisch, Okra Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27193
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 10252 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Sahniges Rührei !
Erhitzen Sie die gut verquirlten und gewürzten Eier in einer gebutterten Pfanne. Mischen Sie kürz vor dem Anrichten einen Esslöffel Sahne unter. Der Geschmack der Rühreier bekommt eine feine Note. Tzur Not können Soe auch Milch verwenden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
300 g Kleine Okraschoten
1 El. Oel
1/2 klein. Zwiebel
1 Tl. Curry
1 Tl. Ingwer; gerieben
3 El. Sahne
2 gross. Fleischtomaten
1 El. Zitronensaft
2 El. Kokosraspel
1  Stiel glatte Petersilie
- - Ilka Spiess Rezept des Monats Deutsche Gesellschaft
- - fuer Ernaehrung
Zubereitung des Kochrezept OKRAGEMUESE:

Rezept - OKRAGEMUESE
Okraschoten werden auf dem Balkan, in Afrika und Asien schon seit Jahrtausenden gerne gegessen. Bei uns findet man sie bislang nur bei griechischen und tuerkischen Lebensmittelhaendlern. Doch wer gern und oft Gemuese isst, freut sich ueber die Entdeckungsreise. ZUBEREITUNG Okraschoten waschen, eventuell vorhandenen Flaum mit einem Kuechentuch abreiben. Die harten Stielansaetze und die Schotenspitzen vorsichtig kappen. Dabei sollte kein Schleim austreten. Oel in eine Pfanne geben. Zwiebel kleinhacken und mit dem Curry und dem Ingwer kurz anduensten. Die Okraschoten dazugeben und einige Minuten mitduensten lassen. Waehrenddessen Tomaten ueberbruehen, haeuten, halbieren und aushoehlen. Das Tomateninnere durch ein Sieb streichen, zu den Schoten in die Pfanne geben, leicht salzen. Sahne angiessen. Das Gemuese zugedeckt etwa 6 Minuten koecheln lassen. In einer kleinen Pfanne die Kokosraspel ohne Fett leicht anbraeunen, zum Okragemuese geben. Mit Zitronensaft abschmecken. Zum Servieren je eine Tomatenhaelfte auf einen Teller setzen und mit dem Gemuese fuellen. Mit Petersilienblaettern garnieren. KUECHENTIPS: Unser asiatisch gewuerztes Okragemuese eignet sich als, leichte Vorspeise und darf kalt serviert werden. Wenn Sie eine mediterrane Note bevorzugen, ersetzen Sie Ingwer, Curry und Kokosraspel durch Knoblauch, Peperoni und geroestete Pinienkerne. Generell gilt: Wegen ihres eher mild-neutralen Eigengeschmacks duerfen Okraschoten kraeftig gewuerzt werden. Kleingeschnittene Okraschoten sondern beim Kochen einen milchigen Schleim ab, der sich in Suppen und Eintoepfen gut als Bindemittel eignet. Wer den Schleim aus optischen und sensorischen Gruenden nicht mag, blanchiert die Schoten vor dem Garen mit kochendem Essigwasser. Sie koennen Okras auch nach amerikanischer Art in der Pfanne braten. In den USA werden die Schoten hierfuer oft mit Maismehl paniert. Dazu reicht man pikant abgeschmeckten Reis. NAEHRWERT Eine Portion enthaelt: Eiweiss: 2 Fett: 7 g, Kohlenhydraete: 4 g, Ballaststoffe: 5 g, Kilojoule/Kilokalorlen: 380/ 92. Dieses Rezept orientiert sich an den ernaehrungsphysiologischen Richtlinien der Deutschen Gesellschaft fuer Ernaehrung (DGE).

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Honig das süsse NaturproduktHonig das süsse Naturprodukt
Bereits seit Jahrtausenden wird Honig von den Menschen als natürliches Lebensmittel geschätzt. Im alten Ägypten war um 3000 v. Chr. ein Topf Honig so viel wert wie ein ganzer Esel, er galt als Speise der Götter.
Thema 8193 mal gelesen | 27.02.2007 | weiter lesen
Pastinaken - die Pastinake oder auch HammelmöhrePastinaken - die Pastinake oder auch Hammelmöhre
Schon in der Steinzeit und bei den alten Römern war die Pastinake ein populäres Gemüse, das sich in ganz Europa großer Beliebtheit erfreute. Die gesunde Wurzel schmeckt süßlicher und zugleich würziger als Möhren und enthält viel Gutes.
Thema 19804 mal gelesen | 02.12.2007 | weiter lesen
Rezepte mit Blumen - BlumenrezepteRezepte mit Blumen - Blumenrezepte
Dass manche Blumen essbar sind, wissen wir ja noch aus Kindertagen. Ich erinnere mich da nur an die Blüten des rosa Wiesenklees und der ‚zahmen Brennnessel’ bzw. Taubnessel, die wir als Kinder ausgesaugt haben, oder an den sauren Waldklee.
Thema 22318 mal gelesen | 24.04.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |