Rezept Okra Tomaten Gemuese

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Okra-Tomaten-Gemuese

Okra-Tomaten-Gemuese

Kategorie - Gemüse, Frisch, Okra, Tomate Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27143
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4181 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Gefrorenes Gemüse auftauen !
Gefriergemüse verleiht man seinen frischen Geschmack wieder, wenn man es mit kochendem Wasser übergießt und damit alle Spuren des Gefrierwassers wegspült.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 g Okras
4 gross. Tomaten
2 mittl. Zwiebeln
2  Knoblauchzehen
1  2 cm Stueck frischer Ingwer
4 El. Bratbutter
1 Tl. Kreuzkuemmel; gemahlen
1 Tl. Koriander; gemahlen
1 Tl. Edelsuesser Paprika
0.5 Tl. Kurkuma
0.5 Tl. Fenchelsamen; gemahlen
0.25 Tl. Chili
3 dl Kokosmilch; Menge anpassen
- - Annemarie Wildeisen Meyers Modeblatt 31/1998 Erfasst von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Okra-Tomaten-Gemuese:

Rezept - Okra-Tomaten-Gemuese
Die Okras waschen und die Spitze sowie den Stielansatz abschneiden. Reichlich Wasser aufkochen. Die Okras hineingeben und zwei bis drei Minuten blanchieren; damit verhindert man, dass sie beim Kochen schleimig werden. Abschuetten und gruendlich kalt abschrecken. Die Tomaten waschen, den Stielansatz herausschneiden und die Fruechte wuerfeln. Zwiebeln und Knoblauch schaelen und fein hacken. Den Ingwer schaelen und fein reiben. In einer grossen Pfanne die Bratbutter erhitzen. Zwiebeln beifuegen und kraeftig anbraten. Dann Knoblauch und Ingwer beifuegen und unter staendigem Ruehren ebenfalls gut anbraten. Kreuzkuemmel, Koriander, Paprika, Kurkuma, Fenchelsamen und Chili beifuegen und zwei bis drei Minuten mitroesten. Am Schluss die Okras dazugeben und ebenfalls kurz anbraten. Die Tomaten und die Kokosmilch beifuegen. Salzen und einmal kraeftig aufkochen. Dann das Gericht zugedeckt auf kleinem Feuer fuendundzwanzig bis dreissig Minuten kochen lassen, bis die Okras weich sind; gelegentlich sorgfaltig umruehren. Mit Basmatireis oder indischem Fladenbrot servieren. :Fingerprint: 21369344,101318783,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Cola aus der Apotheke in die Bars der WeltCola aus der Apotheke in die Bars der Welt
Schon jeder ist wohl einmal mit der dunklen Brause in Berührung gekommen. Es gibt sie in unzähligen Variationen überall auf der Welt.
Thema 8103 mal gelesen | 20.03.2007 | weiter lesen
Ballaststoffe - pflanzliche Fasern mit wichtiger WirkungBallaststoffe - pflanzliche Fasern mit wichtiger Wirkung
Ballaststoffe wurden bereits gegen Ende des 18. Jahrhunderts in wissenschaftlichen Aufzeichnungen erwähnt – damals hielt man sie für überflüssig, weil sie für die Ernährung keine Energie liefern.
Thema 4591 mal gelesen | 23.01.2010 | weiter lesen
Eier - Sind zu viele Eier ungesund ?Eier - Sind zu viele Eier ungesund ?
Es sieht ein Ei dem andern gleich - Dieses altväterliches Sprichwort, ist wohl dem einen oder anderen geläufig – doch in Wirklichkeit sind Ei und Ei durchaus nicht das Gleiche.
Thema 45593 mal gelesen | 21.08.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |