Rezept Okra Djuvecreis

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Okra-Djuvecreis

Okra-Djuvecreis

Kategorie - Gemüse, Frisch, Okra, Reis, Zwiebel Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27142
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8611 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Saubere Hände beim Putzen der Schwarzwurzeln !
Damit die Hände sauber bleiben, ist es zweckmäßiger, die Schwarzwurzeln erst nach dem Kochen zu putzen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
250 g Okra
2  Fleischtomaten
1 klein. Aubergine
1  Gruene Peperoni
1  Rote Peperoni
400 g Zwiebel
1 mittl. Karotte
4 El. Olivenoel
400 g Langkornreis
2 El. Paprikapulver, edelsuess
2 Tl. Salz
200 g Durchwachsener Raeucherspeck
750 ml Wasser
- - Rene Gagnaux Nach Coopzeitung 5/1997
Zubereitung des Kochrezept Okra-Djuvecreis:

Rezept - Okra-Djuvecreis
Okra putzen, fuenf Minuten in Essigwasser blanchieren (*), kalt abschrecken und in Scheiben schneiden. Tomaten enthaeuten, uebriges Gemuese waschen und putzen, alles in halbzentimeter Wuerfel schneiden. Alles mit dem Reis, Paprika und Salz mischen; das Oel erhitzen, die Gemuese-Reismischung hineingeben, den Speck obenauf legen, mit Wasser abloeschen, aufkochen und ca. dreissig Minuten bei ganz schwacher Hitze zugedeckt aufquellen lassen. Als Einzelgericht oder zu gebratenem Fleisch oder Gefluegel reichen. (*) Zum Zubereiten reibt man den Flaum ab, entfernt den Stielansatz und kappt die Spitze. Beim Kochen sondert Okra einen weissen Schleim ab, der ein gutes Bindemittel ist. Der Bindungseffekt ist umso staerker, je mehr man die Fruechte zerkleinert. Legt man darauf keinen Wert, blanchiert man Okra fuenf Minuten in kochendem Essigwasser und schreckt ihn danach kalt ab - der Schleim verschwindet mit dem Blanchierwasser. :Fingerprint: 21369344,101318782,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Salmonellen und Bakterien vorbeugenSalmonellen und Bakterien vorbeugen
Man sieht sie nicht, man riecht sie nicht, man schmeckt sie nicht. Salmonellen. Was sich anhört, als wäre es mit den Lachsen verwandt, ist in Wirklichkeit eine Bakterienart.
Thema 6539 mal gelesen | 15.02.2009 | weiter lesen
Geißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die GemüsekücheGeißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die Gemüseküche
Geißfuß oder Erdholler (Erdholunder) heißt der wilde Giersch (Aegopodium podagraria) auch wegen seiner gespaltenen Blätter, die im Frühjahr mit ihrem frischen Glanz zu den ersten Gartenunkräutern zählen, die den Hobbygärtner das Grausen lehren.
Thema 7192 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen
Der Ölkürbis aus der SteiermarkDer Ölkürbis aus der Steiermark
Wenn im Spätsommer Felder, Wälder und Gärten in bunter Pracht erstrahlen, steht eine sehr schöne Zeit vor der Tür: die Erntezeit. Was dann appetitlich auf den Teller oder ins Glas kommt, ist nicht nur hübsch anzusehen, sondern auch überaus gesund.
Thema 3198 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |