Rezept Oeufs a la neige

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Oeufs a la neige

Oeufs a la neige

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 10535
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8773 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Sauerkraut gegen Sodbrennen !
Gegen Sodbrennen hilft rohes Sauerkraut, Salzwasser, Natron oder mehrmals einige Schlucke Milch. Wenn Sie öfter an Sodbrennen leiden, sollten Sie fette, scharf gewürzte oder sehr kalte und heiße Speise meiden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
60 g Zucker
700 ml Milch
1  Vanilleschote
4  Eiweiss
80 g Zucker
1 Tl. Zitronensaft
4  Eigelb
6 El. Milch
100 g Zucker 2 El. Zucker
Zubereitung des Kochrezept Oeufs a la neige:

Rezept - Oeufs a la neige
60 g Zucker in einem Topf bei mittlerer Hitze unter Ruehren hellbraun karamelisieren lassen. Den Topf von der Kochstelle nehmen und den Inhalt mit 700 ml Milch verruehren. Die Vanilleschote aufschlitzen, mit der Karamelmilch aufkochen und 15 Minuten ziehen lassen. 4 Eiweiss mit 80 g Zucker und einem Tl. Zitronensaft steif schlagen, einen Teeloeffel in die Karamelmilch tauchen, von der Eiweissmasse Kloesschen abstechen und auf die Karamelmilch setzen. Den geschlossenen Topf auf dem Rost in den vorgeheizten Backofen (Strom etwa 180/Gas etwa 1) schieben, und dort ca. 8 Minuten stehenlassen. Den Topf aus dem Backofen nehmen, die Kloesschen aus der Milch heben und kaltstellen. 4 Eigelb mit 6 El. Milch verruehren, nach und nach die heisse Karamelmilch unterruehren. Bei schwacher Hitze solange weiterruehren bis die Creme dicklich wird (sie darf nicht kochen), dann kaltstellen. Die kalte Karamelcreme auf Dessertteller oder in Schaelchen giessen und die Schneekloesschen darauf geben. 100 g Zucker mit 1-2 El. Zucker bis zum kleinen Bruch (140 Grad, siehe Zuckerthermometer) kochen, so dass der Sirup beim Erkalten Faeden zieht. Den Sirup leicht abkuehlen lassen, und mit einem Loeffel Zuckerfaeden ueber die Schneekloesschen ziehen. * Entnommen: Moderne Feinschmeckerkueche, D.- K. Hessler ** Erfasst und gepostet von Viviane Kronshage (2:2447/102.24) vom 04.06.1994 Stichworte: Michspeisen

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Pfanne und Töpfe - wie wichtig ist gutes Kochgeschirr ?Pfanne und Töpfe - wie wichtig ist gutes Kochgeschirr ?
Bei fast keinen anderen Küchenutensilien gibt es eine derartig große Preisspanne wie bei Pfannen und Töpfen. In manchen Einrichtungsgeschäften werden Teflonpfannen für schlappe fünf Euro angeboten;
Thema 11350 mal gelesen | 26.11.2007 | weiter lesen
Vitamin D - Ihr Körper benötigt die richtige BalanceVitamin D - Ihr Körper benötigt die richtige Balance
Vitamin D wird umgangssprachlich auch gerne als das „Sonnenvitamin“ bezeichnet – denn ohne die Einstrahlung der Sonne ist der menschliche Körper nicht in der Lage, Vitamin D herzustellen.
Thema 10612 mal gelesen | 05.06.2008 | weiter lesen
Knoblauch - Allium sativum das Gewächs mit Geruch und GeschmackKnoblauch - Allium sativum das Gewächs mit Geruch und Geschmack
Mit dem Einzug mittelmeerischer Früchte und Gewürze in die deutsche Küche hat er mehr und mehr an Popularität gewonnen: der Knoblauch (Allium sativum), auch bekannt als Knobi, Knofi oder Knofloch.
Thema 8112 mal gelesen | 24.07.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |