Rezept Ochsenzunge in Kapernsauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Ochsenzunge in Kapernsauce

Ochsenzunge in Kapernsauce

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 13000
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8611 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Ein Spritzer Zitronensaft !
Manchmal braucht man nur einen Spitzer Zitronensaft. Um nicht gleich die ganz Frucht aufzuschneiden, stechen Sie sie mit dem Zahnstocher an. Das ist ausreichend. Denn die Zitrone trocknet dann nicht so schnell aus.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 8 Portionen / Stück
1  Frische Rinderzunge a ca. 1 kg
2 l Wasser
2  Bd. Suppengruen;grob zerkleinert
1  Zwiebel; halbiert
1  Knoblauchzehe; halbiert
1  Bd. Petersilie
1  Zweig Thymian
- - Zitronenschale
4  Weisse Pfefferkoerner
1  Lorbeerblatt
- - Salz
70 g Butter
50 g Mehl
1  Zitrone; abgeriebene Schale
2 klein. Zitronen; Saft
200 g Suesser Rahm
2 El. Kapern; evtl. mehr je nach Geschmack
- - weisser Pfeffer
1  Spur Macis;gemahlene Muskatbluete
1  Bd. Schnittlauch; in Roellchen
Zubereitung des Kochrezept Ochsenzunge in Kapernsauce:

Rezept - Ochsenzunge in Kapernsauce
Rinderzunge kalt abspuelen. Wasser aufkochen, die Zunge zugeben und rasch zum Kochen bringen. Zugedeckt bei schwacher Hitze zwei Stunden garen. Suppengruen, Zwiebel, Knoblauch, Petersilie, Thymian, Zitronenschale, Pfefferkoerner und Lorbeerblatt zur Zunge geben. Die Bruehe salzen und weitere 45 Minuten knapp unter dem Siedepunkt garen, bis die Rinderzunge weich ist. Zunge herausnehmen, kalt abspuelen, haeuten und quer zu den Fasern in Scheiben schneiden. Mit einigen Essloeffeln heisser Bruehe uebergiessen und zugedeckt warm halten, bis die Sauce fertig ist. Die restliche Bruehe durch ein Sieb giessen und entfetten. Fuer die Sauce einen Liter abmessen (bezogen auf 8 servings), den Rest fuer eine Suppe verwenden. Butter zerlassen, Mehl darin unter Ruehren hellgelb anroesten. Abgemessene Bruehe unter staendigem Ruehren dazugiessen und aufkochen, bis die Sauce glatt ist. Zugedeckt zehn Minuten garen. Zitronenschale und Zitronensaft, Sahne und Kapern untermischen und erhitzen. Sauce mit Salz, Pfeffer und Muskatbluete abschmecken. Die Haelfte vom Schnittlauch in die Sauce mischen. Zungenscheiben auf einer tiefen Platte anrichten. Sauce daruebergiessen, den restlichen Schnittlauch darueberstreuen. Dazu: Salzkartoffeln oder Reis und Salat oder Fruehlingsgemuese. Uebriggebliebene Rinderzunge wird in Bayern mit Semmelbroeseln und Petersilie in Butterschmalz geroestet (siehe Rezept 'Geroestete Zunge'). * Quelle: B. Rias-Bucher Der bayerische Kuechenkalender, Suedwest ISBN 3-517-01478-8 Erfasst von Rene Gagnaux ** Gepostet von Rene Gagnaux Date: Sun, 13 Nov 1994 Stichworte: Fleisch, Rind, Zunge, Kapern, P8

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Himbeeren - schmackhaft und gesundHimbeeren - schmackhaft und gesund
Die leckeren roten Beeren, die uns unterwegs in freier Natur oder im Garten begegnen, sind nicht nur eine willkommene gesunde Abwechslung, sondern auch noch medizinisch wirksam.
Thema 4588 mal gelesen | 16.09.2009 | weiter lesen
Eintöpfe und Rezepte für den sommerlichen AppetitEintöpfe und Rezepte für den sommerlichen Appetit
Der Sommer kommt, die Wiesen und Freibäder füllen sich mit Handtüchern, Decken und sonnenhungrigen Besuchern. Nachdem der Winter wie üblich nasskalt war, wer möchte sich da nicht dazugesellen?
Thema 7958 mal gelesen | 01.05.2007 | weiter lesen
Rezepte mit Blumen - BlumenrezepteRezepte mit Blumen - Blumenrezepte
Dass manche Blumen essbar sind, wissen wir ja noch aus Kindertagen. Ich erinnere mich da nur an die Blüten des rosa Wiesenklees und der ‚zahmen Brennnessel’ bzw. Taubnessel, die wir als Kinder ausgesaugt haben, oder an den sauren Waldklee.
Thema 22208 mal gelesen | 24.04.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |