Rezept Ochsenschwanz römisch (Coda alla vaccinara)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Ochsenschwanz römisch (Coda alla vaccinara)

Ochsenschwanz römisch (Coda alla vaccinara)

Kategorie - Rind, Ochsenschw, Italien Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25762
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 13451 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Haschee !
Warmes Gericht aus gebratenem oder gekochtem, fein gehacktem Fleisch oder Fisch. Wird in einer gebundenen Soße serviert.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 1/2 kg Ochsenschwanz in 3 cm Stuecke zerteilt
- - Salz
- - Pfeffer
- - Mehl zum Wenden
3 El. Olivenoel
1 gross. Zwiebel: feingehackt
1 Tl. Knoblauch: feingehackt
4 1/2 dl Rotwein
- - Bruehwuerfel fuer 1/2 l
400 g Dosentomaten
1 Tas. Stangensellerie in 1/2 cm duenne Streifen geschnitten
5 dl Wasser, um den Sellerie vorzukochen
Zubereitung des Kochrezept Ochsenschwanz römisch (Coda alla vaccinara):

Rezept - Ochsenschwanz römisch (Coda alla vaccinara)
Den Backofen auf 150°C vorheizen. Die Ochsenschwanzstuecke salzen, pfeffern, in Mehl wenden, dabei ueberschuessiges Mehl abschuetteln. Das Oel in einer grossen Pfanne erhitzen. Die Ochsenschwanzstuecke bei grosser Hitze darin anbraten, bis sie von allen Seiten gut gebraeunt sind. Dann die Stuecke in einen grossen Braeter geben. Die Zwiebeln und den Knoblauch in der Pfanne 8 Minuten leicht braeunen, 1/3 des Rotweins zugiessen und unter dauerndem Umruehren fast einkochen lassen. Dann den Rest des Weines zugiessen, den Bruehwuerfel zugeben, kurz aufkochen lassen und den Pfanneninhalt ueber das Fleisch geben. Die Tomaten zufuegen. Alles zum Kochen bringen, dann zugedeckt auf die mittlere Schiene in den Ofen stellen. Das Gericht soll nur ganz sanft schmoren. Inzwischen den Sellerie in kochendem Wasser 5 Minuten blanchieren und nach 3 1/2 Stunden Garzeit zu Ochsenschwanz geben. Weitere 30 Minuten zugedeckt schmoren lassen, dann das Gericht direkt im Brattopf zu Teigwaren servieren. Tip: Man kann auch die Knochen nach dem Schmoren ausloesen, das Fleisch wieder in die Sauce geben und zu gruenen Nudeln servieren. NOTIZEN (Petra Hildebrandt): Ohne Sellerie, dafür mit 2 kg Ochsenschwanz zubereitet. Nach der Hälfte der Schmorzeit ca. 1 1/2 Tassen Rinderfond (aus Paste) angegossen. Sauce mit einem Hauch Majoran, Salz, Pfeffer und etwas Cayenne abgeschmeckt. Butterweich und extrem köstlich - beim nächsten Mal mit Polenta servieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Die Erlebnisgastronomie - Gruseldinner und Co.Die Erlebnisgastronomie - Gruseldinner und Co.
Wenn der gewöhnliche Restaurant-Besuch zu einfallslos erscheint, bietet die abwechslungsreiche Erlebnisgastronomie die unterhaltsame Alternative für Interessierte.
Thema 8252 mal gelesen | 15.02.2009 | weiter lesen
Pökeln - Konservierung nach alter TraditionPökeln - Konservierung nach alter Tradition
Beim Pökeln handelt es sich um eine der ältesten Konservierungsmethoden für Fisch und Fleischwaren. Gibt es heute zahlreiche Verfahren, mit denen die Haltbarkeit der verschiedensten Lebensmittel verlängert werden kann, so unterlagen diese Nahrungsmittel noch vor dem 14. Jahrhundert einer raschen Verderblichkeit.
Thema 7871 mal gelesen | 10.06.2009 | weiter lesen
Fruchtzucker - eine gesunde Alternative?Fruchtzucker - eine gesunde Alternative?
Schokolade, Bonbons & Co. sind lecker – außerdem hilft der in ihnen enthaltene Zucker dem Glückshormon Serotonin auf die Sprünge, so dass sich automatisch gute Laune einstellt.
Thema 4581 mal gelesen | 12.02.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |