Rezept Ochsenlende mit Brotsosse

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Ochsenlende mit Brotsosse

Ochsenlende mit Brotsosse

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 16190
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5563 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Weintraube !
Gut für Haut und Kreislauf, regen die Nierentätigkeit an, bringen die Leber in Schwung

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
800 g Rinderfilet; Mittelstueck
1500 g Rote Zwiebeln
1 1/2 l Fleischbruehe
600 g Kartoffeln
500 g Moehren
1 klein. Wirsingkohl
1  Lorbeerblatt
1  Gewuerznelke
30 g Weissbrot; trocken, gerieben
2 El. Sahne; geschlagen
- - Zitronensaft
- - Petersilie
- - Salz, Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Ochsenlende mit Brotsosse:

Rezept - Ochsenlende mit Brotsosse
Rinderfilet sorgfaeltig von Haut und Sehnen befreien. Geschaelte Zwiebeln in 1/2l Fleischbruehe ca. 60 Minuten weichkochen. In ein Sieb schuetten, abtropfen lassen und grob zerkleinern. Mit einem Puerierstab oder in einem Mixer puerieren und durch ein Sieb streichen. In einen kleinen Topf geben und einkochen, bis die Fluessigkeit verdampft ist. Warm stellen. Kartoffeln und Moehren schaelen, waschen und in Form schnitzen. Wirsing putzen und in feine Streifen schneiden. 1l Fleischbruehe aufkochen, das Rinderfilet hineinlegen und bei geringer Hitze ca. 20 Minuten garziehen lassen. Nach 10 Minuten Kartoffeln und Moehren zugeben. Wirsingstreifen nur 2 Minuten mitgaren- das Gemuese soll knackig bleiben. Fleisch und Gemuese aus der Bruehe heben, auf einer vorgewaermten Platte warm stellen. Die Haelfte der Bruehe mit Lorbeerblatt und Gewuerznelke aufkochen und durch ein Sieb giessen und mit dem geriebenen Weissbrot saemig binden. Kraeftig mit Pfeffer, Zitronensaft und nach Belieben mit gehackter Petersilie abschmecken. Zwiebelmus noch einmal kurz durchruehren und die geschlagene Sahne unterheben. Fleisch in Scheiben schneiden und mit etwas Kochfluessigkeit in tiefe Teller geben. Mit etwas grobem Salz bestreuen und rundherum mit Gemuese, der Brotsosse und dem Zwiebelmus anrichten. * Quelle: -Essen wie Gott -in Deutschland Clemens Averbeck -erfasst von Ilka Spiess Stichworte: Rind, Hauptspeise, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Sushi selber machenSushi selber machen
Wenn man heute Sushi essen möchte, muss man nicht zwangsläufig ins Restaurant gehen und teils horrende Preise zahlen. Sushi ist ein Essen, das je nach Anspruch und Fingerfertigkeit gar nicht so schwierig zuzubereiten ist.
Thema 75051 mal gelesen | 26.02.2007 | weiter lesen
Whisky Ratgeber - wie erkennt man einen guten Whisky ?Whisky Ratgeber - wie erkennt man einen guten Whisky ?
Wer sich zum ersten Mal an den Whisky heranwagt, wird beim Probieren der preiswerteren, weltbekannten Marken vermutlich rätseln, warum Kenner ihren letzten Cent für eine Flasche des goldgelben Genussgetränkes opfern würden.
Thema 22002 mal gelesen | 24.12.2007 | weiter lesen
Geschirrspüler - Luxus oder nützlicher Helfer?Geschirrspüler - Luxus oder nützlicher Helfer?
Wer sein Geschirr bisher aus ökologischen Gesichtspunkten per Hand reinigte, muss umdenken. Dank der technischen Weiterentwicklung ist es heute ab einer gewissen Geschirrmenge sinnvoller, das Geschirr einem Geschirrspüler anzuvertrauen.
Thema 4141 mal gelesen | 25.09.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |