Rezept Obst IV (Beerenobst)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Obst IV (Beerenobst)

Obst IV (Beerenobst)

Kategorie - Aufbau, Info, Obst, Beere Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29925
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5611 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Fleischhaltige Mahlzeiten nicht länger warm halten !
Temperaturen zwischen 40 und 60 Grad sind ideale Vermehrungsbedingungen für Salmonellenbakterien. Erst bei mehr als 60 Grad ist eine Abtötung der Keime gewährleistet.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
- -  Beerenobst
- - Die Speisekammer v. GONDROM Verlag
- - Renate Schnapka am 21.04.97
Zubereitung des Kochrezept Obst IV (Beerenobst):

Rezept - Obst IV (Beerenobst)
Arbutus (Arbutus unedo): Diese fast geschmacklose Beere ist die Frucht des Erdbeerbaums. Sie wird hauptsaechlich angemacht und zur Alkoholgewinnung verwendet. Blaubeere, Heidelbeere (Vaccinium, spp.): Diese kleine dunkelblaue Frucht reift im Sommer. Sie kann frisch oder mit Zucker gekocht gegessen werden. Auch als Kuchenbelag, in Auslaeufen und eingemacht sehr beliebt. Brombeere (Rubus fruticosus): Im Spaetsommer und Fruehherbst erhaeltlich, wird diese nahrhafte Frucht im allgemeinen frisch gegessen, oder sie kann eingekocht, fuer Kuchen und Sirup verwendet werden. Brombeeren sollen auch bie Mund- und Rachenleiden helfen. Bueffelbeere oder Bueffeljohannisbeere (Shepherdia argentea): Die herbe gelbe Frucht eines nordamerikanischen Oelweidengewaechses von der Groesse einer Johannisbeere, mit einem Kern. Man verwendet sie fuer Kuchen, Marmeladen und zum Einkochen. Erdbeere (Fragaria spp.): Die aus Amerika stammenden GARTENERDBEEREN sind frisch oder gefroren erhaeltlich und schmecken koestlich allein oder mit Sahne. Sie koennen eingekocht werden oder zu Kaltschalen, Kuchen und vielen Suessspeisen verwendet werden. Die Erntezeit ist im Spaetfruehling und Fruehsommer, doch sie sind das ganze Jahr ueber erhaeltlich. Die WALDERDBEERE ist kleiner und geschmackvoller als die gezuechtete Erdbeere und kann genauso verwendet werden. Erdkirsche (Physalis fruinosa): Eine suesse, leicht saeuerliche Frucht mit einer laternenfoermigen Huelse; sie wird normalerweise eingekocht, kann aber auch roh gegessen werden. Amerikanische Heidelbeere (Gaylusacia frondosa): Eine Blaubeerenart, die in einigen Gegenden von Amerika wild waechst. Die suesse Beere wird frisch gegessen oder in nachspeisen und Kuchen verwendet. Himbeere (Rubus idaeus): Himbeeren reifen im Hochsommer. Diese sehr aromatischen Beeren sind frisch oder gefroren erhaeltlich und koennen frisch gegessen bzw. fuer Suessspeisen, Getraenke und zum Einmachen verwendet werden. Sie gelten auch als harntreibend. Honigbeere (Rubus, spp.): Verwandt mit der Himbeere, kann die Honigbeere roh gegessen oder als Dessert gekocht und eingemacht werden. Rote Johannisbeere (Ribes rubrum): Eine rote, durchsichtige, ziemlich saure Beere. Man kann sie frisch essen; haeufiger wird sie eingekocht, zu Sirup und Wein verarbeitet. Ihr Saft gilt als sehr wirksames harntreibendes Mittel. Die Beeren sind waehrend des Sommers erhaeltlich. Schwarze Johannisbeere (Ribes nigrum): Die suesse schwarze Frucht ist bekannt als Grundlage fuer den Cassislikoer, aber sie kann auch gekocht als Dessert zu Konfituere verarbeitet werden. Man schreibt ihr auch eine Heilwirkung bei Arthritis zu. Es ist eine Sommerfrucht. Weisse Johannisbeere (Ribes sativum): Sie ist weniger sauer als die Rote Joahnnisbeere und wird roh oder eingemacht gegessen. Kapstachelbeere (Physalis peruviana): Diese gelbe Beere aehnelt der Erdkirsche; sie kann roh gegessen werden, wird aber haeufiger eingekocht. Kratzbeere (Rubus caesius): Eine kleine wildwachsende, auch als Kroatzbeere bekannte Beere, die normalerweise zu Nachspeisen oder Konfituere verkocht wird. Loganbeere (Rubus loganbaccus): Diese dunkelrote Frucht ist eine nordamerikanische Kreuzung von Brombeere und Himbeere. Sie ist als Konserve und im Hochsommer frisch erhaeltlich. FORTSETZUNG OBST IVa

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Der Espresso - Kaffeegenuss aus ItalienDer Espresso - Kaffeegenuss aus Italien
In den meisten Ländern der Welt gilt er als Nationalgetränk schlechthin: Der Espresso. Viele können sich einen Start in den Tag ohne die geliebte Tasse Kaffee gar nicht vorstellen.
Thema 2935 mal gelesen | 26.02.2010 | weiter lesen
Toona - Gemüse vom BaumToona - Gemüse vom Baum
Der aus Asien stammende Chinesische Gemüsebaum (Toona sinensis) ist in seiner Heimat äußerst beliebt. Hierzulande rückt er nur langsam in den Blickpunkt der Pflanzenfreunde.
Thema 14772 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen
Ohne Traubenzucker kein GehirnjoggingOhne Traubenzucker kein Gehirnjogging
Beim Traubenzucker verhält es sich wie bei anderen Zuckerarten auch: Zu viel davon ist schädlich. Doch ohne Traubenzucker würde der menschliche Körper nicht funktionieren.
Thema 6197 mal gelesen | 25.06.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |