Rezept Oberwalliser Kaeseschnitten

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Oberwalliser Kaeseschnitten

Oberwalliser Kaeseschnitten

Kategorie - Brot Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 30181
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 14907 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Dünnschaliges Obst – im Nu geschält !
Obst mit dünner Schale lässt sich ganz leicht schälen. Legen Sie z.B: die Pfirsiche oder Nektarinen in eine Schüssel und übergießen das Obst mit heißem Wasser. Etwa eine Minute stehen lassen, dann lässt sich die Haut ganz leicht mit dem Messer abziehen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 5 Portionen / Stück
10 Scheib. Brot
100 g Butter
5 dl Fendant
1200 g Walliser Raclettekaese(*)
- - schwarzer Pfeffer
10 Scheib. Schinken, gekocht
5  Eier
20 Scheib. Kartoffeln; hauchduenn
10  Tomatenachtel
10 Scheib. Rohschinken
10 Scheib. Tomaten
5  Knoblauchzehen
10  Eier
10 Scheib. Schinken, gekocht (1)
5 Scheib. Schinken, gekocht (2)
2 gross. Zwiebeln
5  Knoblauchzehen
- - Paprikapulver
- - Senf
- - Arthur Heinzmann im April 1997
Zubereitung des Kochrezept Oberwalliser Kaeseschnitten:

Rezept - Oberwalliser Kaeseschnitten
(*) Je nach Gegend wird bei der Walliser Kaeseschnitte Schmelzkaese (Raclettekaese) der Region verwendet. Die Brotscheiben in einer Pfanne mit etwas Butter goldbraun ausbacken. In eine Auflaufform legen und mit ein wenig Fendant uebergiessen. Das Brot mit duenn geschnittenen Kaesescheiben ueberdecken. In den heissen Ofen, etwa 220 Grad, schieben und den Kaese schmelzen lassen. Heiss servieren, wenn der Kaese goldgelb ist. Loetschental: Schinkenscheiben vor dem Erhitzen unter den Kaese legen. Zum Schluss pro Doppelschnitte ein Spiegelei auflegen. Goms: Hauchduenne Kartoffelscheiben kurz blanchieren, vor dem Erhitzen auf den Kaese legen. Tomatenachtel ueber die Kartoffelscheiben verteilen. Saastal: Rohschinken und Tomatenscheiben auf den Kaese verteilen. Knoblauch dazupressen. Nach dem Erhitzen pro Brotschnitte ein Spiegelei aufsetzen. Nikolaital: Gekochter Schinken (1) unter den Kaese legen. Zwiebel in Ringe schneiden und kurz ins heisse Wasser tauchen. Abtropfen und ueber den Kaese verteilen. Knoblauch ueber die Zwiebeln pressen. Leicht mit Paprikapulver einfaerben. Schinkenscheiben (2) obenauf legen, erhitzen. Kurz vor dem Servieren sehr wenig Senf auf den Schinken auftragen und noch weitere 2 Minuten im Ofen belassen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Zu viele Diäten gegen zuviel KörpermasseZu viele Diäten gegen zuviel Körpermasse
Ihre Anzahl ist Legion. Und wenn es rein nach der Anzahl der Varianten an Diäten, Diätkochbüchern und Abnehmtipps ginge, wären wir alle gertenschlank und kerngesund.
Thema 5186 mal gelesen | 18.03.2008 | weiter lesen
Wenn Lebensmittel gefährlich werden!Wenn Lebensmittel gefährlich werden!
Wir alle wissen, Obst und Gemüse sind gesund, je mehr man davon isst, desto besser. Chips und Co sind Dickmacher und sollten dagegen nur in kleinen Mengen gegessen werden.
Thema 4269 mal gelesen | 18.05.2009 | weiter lesen
Geißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die GemüsekücheGeißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die Gemüseküche
Geißfuß oder Erdholler (Erdholunder) heißt der wilde Giersch (Aegopodium podagraria) auch wegen seiner gespaltenen Blätter, die im Frühjahr mit ihrem frischen Glanz zu den ersten Gartenunkräutern zählen, die den Hobbygärtner das Grausen lehren.
Thema 6853 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |