Rezept Nussquarkpudding (Tworoshnyj pudding s orechami)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Nussquarkpudding (Tworoshnyj pudding s orechami)

Nussquarkpudding (Tworoshnyj pudding s orechami)

Kategorie - Suessspeise, Warm, Quark, Haselnuss, Russland Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28455
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2388 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: damit das Fett nicht spritzt !
Streuen Sie vor dem Braten etwas Mehl oder Salz in die Pfanne, dann spritzt das heiße Fett nicht.


Kein Fett in den Ausguss
Schütten Sie niemals Fettreste oder Altöl in den Ausguss. Denn schon ein Liter Fett verunreinigt eine Million Liter Trinkwasser!!

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
50 g Haselnuesse; gehackt
100 g Zucker
100 g Rosinen
5  Eier
500 g Quark
4 El. Butter
50 g Zitronat
100 g Paniermehl
- - heisses Wasser
- - Warenje oder saure Sahne
1 Prise Salz
Zubereitung des Kochrezept Nussquarkpudding (Tworoshnyj pudding s orechami):

Rezept - Nussquarkpudding (Tworoshnyj pudding s orechami)
Die Haselnuesse im Backofen goldbraun roesten und mit 1/3 vom Zucker im Moerser zerstampfen. Die Rosinen verlesen und warm spuelen. Die Eier trennen. Den Quark durch ein Sieb streichen, den uebrigen Zucker, 3/4 der Butter - zerlassen, die Eigelbe, das Zitronat sowie Salz zugeben und schaumig schlagen. Die Rosinen, die Nuesse und das Paniermehl untermischen. Die Eiweiss steif schlagen und vorsichtig unter den Quark heben. Eine Auflaufform mit der restlichen Butter einstreichen, mit Zucker bestreuen und zu drei Vierteln mit Quark fuellen. Den Boden eines geeigneten Gefaesses mit einem Tuch auslegen. Die Auflaufform mit einem Deckel schliessen und in das Gefaess stellen. Dieses mit heissem Wasser bis zur halben Hoehe der Auflaufform fuellen. Das Wasserbad abdecken. Den Pudding eine Stunde kochen. Falls notwendig, heisses Wasser nachgiessen. Der Pudding ist fertig, wenn er gleichmaessig elastisch geworden ist und an den Seiten des Gefaesses nicht mehr haftet. Stuerzen und warm, nach Geschmack mit Warenje oder saurer Sahne uebergossen, servieren. :Fingerprint: 21654562,101318731,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Woran man erkennt, ob Obst und Gemüse frisch ist!Woran man erkennt, ob Obst und Gemüse frisch ist!
Jeder kennt es, man steht vor dem Obst- und Gemüseregal und weiß nicht, wo man getrost zugreifen kann. Dabei ist es gar nicht so schwierig, die Frische und Reife zu erkennen.
Thema 31129 mal gelesen | 05.04.2009 | weiter lesen
Die spanische Küche: Vielfältig und TemperamentvollDie spanische Küche: Vielfältig und Temperamentvoll
Ein kräftiges Olé! auf die spanische Küche. Sie besticht durch ihre Vielfältigkeit und ihren Ideenreichtum, führt in der deutschen Restaurantlandschaft aber immer noch ein Schattendasein.
Thema 7111 mal gelesen | 22.11.2008 | weiter lesen
Salmonellen und Bakterien vorbeugenSalmonellen und Bakterien vorbeugen
Man sieht sie nicht, man riecht sie nicht, man schmeckt sie nicht. Salmonellen. Was sich anhört, als wäre es mit den Lachsen verwandt, ist in Wirklichkeit eine Bakterienart.
Thema 6689 mal gelesen | 15.02.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |