Rezept Nusskrapfen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Nusskrapfen

Nusskrapfen

Kategorie - Gebaeck, Fritieren, Walnuss, Haselnuss Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27710
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3825 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Eine Prise Salz, damit es süßer schmeckt !
Wenn der Eigengeschmack noch verstärkt werden soll, dann geben Sie an süße Speisen eine Prise Salz. An salzige Gerichte geben Sie eine Prise Zucker.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 26 Portionen / Stück
200 g Walnusskerne
150 g Haselnusskerne
125 g Butter
1 Prise Salz
1 Tl. Zucker
1/2 l Wasser
250 g Mehl
8  Eier
1/2 Tl. Backpulver
- - Pflanzenfett zum Fritieren
150 g Zucker
2 Glas Vanillezucker
Zubereitung des Kochrezept Nusskrapfen:

Rezept - Nusskrapfen
Die Walnuss- und Haselnusskerne grob hacken. Butter, Salz, Zucker und Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Das Mehl auf einmal dazugeben und 4-5 Minuten kraeftig ruehren, bis sich die Masse als Kloss vom Topf loest. Die Masse in eine Schuessel umfuellen. Die Eier einzeln und nacheinander unter die noch heisse Masse ruehren. Jedes einzelne Ei gruendlich mit der Masse verruehren, ehe man das naechste zugibt! Dann das Backpulver und die grobgehackten Nuesse unterruehren. Das Pflanzenfett in einer Friteuse oder Fritierpfanne auf 180oC erhitzen. Einen Essloeffel in das heisse Fett tauchen und pro Krapfen etwa 1 El von der Brandteigmassse abstechen und in das heisse Fett setzen. 8-10 Minuten im Fett ausbacken, zwischendurch wenden. Zucker und Vanillezucker in eine Arbeitsschale geben und mischen. Die Krapfen mit einer Schaumkelle aus dem Fett heben, abtropfen lassen und in der Zuckermischung waelzen. Lauwarm servieren. Abwandlung: Statt der Walnuss- und Haselnusskerne kann man auch grob gehackte Mandeln oder Rosinen unter den Brandteig mischen. Tip: Die rohen Krapfen kann man gut einfrieren. Die Krapfen einzeln auf extrastarke Alufolie legen und vor dem Fritieren ganz auftauen lassen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kaugummi - viel Geschmack über StundenKaugummi - viel Geschmack über Stunden
Das Kaugummi ist eine geniale Erfindung: Es versorgt den Gaumen stundenlang mit Geschmack, ohne die Hüften gleichzeitig mit Kalorien zu belasten. Es sorgt für einen frischen Geschmack im Mund und kann sogar dabei helfen, Stress abzubauen.
Thema 7135 mal gelesen | 21.01.2008 | weiter lesen
Lupinen - Hülsenfrüchte (Leguminosae)Lupinen - Hülsenfrüchte (Leguminosae)
Wer kennt sie nicht - die blau, lila, rosa oder weiß blühenden Lupinen. Häufig wächst die Pflanze mit den großen, farbenprächtigen Blütenständen in alten Bauerngärten oder auf neu angelegten Böschungen. Denn die schönen Blumen verbessern auch den Boden.
Thema 15598 mal gelesen | 05.04.2009 | weiter lesen
Kochtechnik - Dampfgaren mit einem Dampfgarer?Kochtechnik - Dampfgaren mit einem Dampfgarer?
Wer schon einmal einen Dampfgarer genutzt hat oder im Dampfgarer zubereitetes Essen genießen durfte, weiß diese Art der Zubereitung sicherlich zu schätzen.
Thema 33883 mal gelesen | 22.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |