Rezept Nusskrapfen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Nusskrapfen

Nusskrapfen

Kategorie - Gebaeck, Fritieren, Walnuss, Haselnuss Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27710
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4048 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Mariniertes Grillfleisch !
Müssen Sie Ihr Grillfleisch noch zum Picknickplatz transportieren, dann legen Sie es in ein flaches Kunststoffgefäß. Bedecken Sie es mit einer Marinade, z.B. Öl und verschiedene Kräuter und drücken die Luft aus dem Behälter heraus. So können Sie ihr Fleisch ohne Probleme transportieren und Sie müssen nicht so viele Kräuter und Gewürze mitnehmen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 26 Portionen / Stück
200 g Walnusskerne
150 g Haselnusskerne
125 g Butter
1 Prise Salz
1 Tl. Zucker
1/2 l Wasser
250 g Mehl
8  Eier
1/2 Tl. Backpulver
- - Pflanzenfett zum Fritieren
150 g Zucker
2 Glas Vanillezucker
Zubereitung des Kochrezept Nusskrapfen:

Rezept - Nusskrapfen
Die Walnuss- und Haselnusskerne grob hacken. Butter, Salz, Zucker und Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Das Mehl auf einmal dazugeben und 4-5 Minuten kraeftig ruehren, bis sich die Masse als Kloss vom Topf loest. Die Masse in eine Schuessel umfuellen. Die Eier einzeln und nacheinander unter die noch heisse Masse ruehren. Jedes einzelne Ei gruendlich mit der Masse verruehren, ehe man das naechste zugibt! Dann das Backpulver und die grobgehackten Nuesse unterruehren. Das Pflanzenfett in einer Friteuse oder Fritierpfanne auf 180oC erhitzen. Einen Essloeffel in das heisse Fett tauchen und pro Krapfen etwa 1 El von der Brandteigmassse abstechen und in das heisse Fett setzen. 8-10 Minuten im Fett ausbacken, zwischendurch wenden. Zucker und Vanillezucker in eine Arbeitsschale geben und mischen. Die Krapfen mit einer Schaumkelle aus dem Fett heben, abtropfen lassen und in der Zuckermischung waelzen. Lauwarm servieren. Abwandlung: Statt der Walnuss- und Haselnusskerne kann man auch grob gehackte Mandeln oder Rosinen unter den Brandteig mischen. Tip: Die rohen Krapfen kann man gut einfrieren. Die Krapfen einzeln auf extrastarke Alufolie legen und vor dem Fritieren ganz auftauen lassen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kushi: Sushi war gesternKushi: Sushi war gestern
Kushi-Gerichte kommen wie Sushi aus Fernost und sind schmackhafte Spieße mit Fisch, Fleisch oder Gemüse, die gegrillt oder im Ofen zubereitet werden. Die wichtigsten Infos zur Kushi-Küche.
Thema 6258 mal gelesen | 28.03.2009 | weiter lesen
Likör von der Medizin zum MixgetränkLikör von der Medizin zum Mixgetränk
Ungefähr im Jahre 1000 entstanden die ersten Vorläufer des heutigen Likör. Einige Quellen berichten von den Brüdern des Ordens Romualdo, die versuchten mit Ihrer Mischung aus Pflaumen und destilliertem Alkohol die Malaria zu bekämpfen.
Thema 8812 mal gelesen | 13.03.2007 | weiter lesen
Shiitake Gesundheitspilz: der Shii-TakeShiitake Gesundheitspilz: der Shii-Take
Die Heimat des braunkappigen Lamellenpilzes ist Ostasien, doch auch in Europa ist der Shii-Take mittlerweile sehr geschätzt.
Thema 5841 mal gelesen | 02.03.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |