Rezept Nudelsuppe mit Einlage, Mie bakso

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Nudelsuppe mit Einlage, Mie bakso

Nudelsuppe mit Einlage, Mie bakso

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 15700
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6023 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Frische Ananas verhindern das Gelieren !
Nehmen Sie für Süßspeisen, die mit Gelatine hergestellt werden, niemals frische Ananas. Entweder Sie dünsten sie fünf Minuten, oder Sie greifen auf Dosenfrüchte zurück. Die frische Frucht enthält Enzyme, die das Gelieren verhindern.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
4  Schalotten
2  Knoblauchzehen
- - Frischer Ingwer; 4 cm
2  Moehren
100 g Weisskohlblaetter
1  Rote Chilischote; zum Garnieren
2 El. Sojaoel
1.5 l Huehnerbruehe
225 g Hackfleisch
1  Eiweiss
1 El. Maismehl
1 Tl. Gemahlener Koriander
- - Weisser Pfeffer; f.a.d.M.
- - Salz
100 g Duenne Eiernudeln; Mie
1 El. Kecap manis; suesse Sojasauce
6 El. Roestzwiebeln
Zubereitung des Kochrezept Nudelsuppe mit Einlage, Mie bakso:

Rezept - Nudelsuppe mit Einlage, Mie bakso
Schalotten und Knoblauch schaelen und kleinhacken. Ingwer schaelen und fein raspeln. Moehren putzen, schaben und sehr fein stifteln. Kohlblaetter waschen, trockenschuetteln und in ein Zentimeter breite Streifen schnei- den. Chilischote waschen, der Laenge nach halbieren, Stiele und Kerne her- ausloesen. Die Haelften schraeg in feine Streifen schneiden. Vorsicht, sind sehr scharf, nicht in die Naehe der Augen bringen. Streifen in Eiswasser legen und beiseite stellen. Oel in einem grossen Topf erhitzen. Schalotten, Knoblauch und Ingwer zwei bis drei Minuten bei mittlerer Hitze darin duensten. Einen Essloeffel Misch- ung abnehmen und beiseite stellen. Die Moehrenstifte dazugeben und etwa fuenf Minuten mitbraten, dann die Kohlstreifen untermischen und nach wei- teren drei Minuten mit den anderthalb Litern Huehnerbruehe abloeschen. Alles gut verruehren und erneut zum Kochen bringen. Inzwischen Rinderhackfleisch in eine Schuessel geben. Einen Essloeffel der abgekuehlten Mischung, Eiweiss und Maismehl hinzufuegen. Mit Koriander, Pfeffer und Salz wuerzen und zu einem Teig verkneten. Etwa 20 walnuss- grosse Baellchen formen. Wenn die Suppe kocht, die Fleischbaellchen einlegen, dabei die Hitze stark verringern. Fleischbaellchen vier bis fuenf Minuten ziehen lassen. Am Schluss die Nudeln hineingeben und bissfest garen. Den Topf vom Herd nehmen und die Suppe mit Kecap manis und Salz abschmecken. Die Chilistreifen ab- tropfen lassen. Suppe mit Chilistreifen und Roestzwiebeln bestreuen. Zubereitung: ca. 40 Minuten. Pro Portion: ca. 400 kcal * Quelle: Posted by K.-H. Boller modified by Bollerix ** Gepostet von K.-H. Boller Date: Sun, 07 May 1995 Stichworte: Suppe, Nudeln, Gemuese, Hackfleisch, Indonesien, P6

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Vorsicht bei Mohn ProduktenVorsicht bei Mohn Produkten
Morphin dürfte in Speisemohn nur in kleinsten Mengen enthalten sein. Tatsächlich sind die Morphingehalte in den vergangenen Jahren jedoch stark angestiegen.
Thema 8440 mal gelesen | 26.02.2006 | weiter lesen
Rezepte mit Blumen - BlumenrezepteRezepte mit Blumen - Blumenrezepte
Dass manche Blumen essbar sind, wissen wir ja noch aus Kindertagen. Ich erinnere mich da nur an die Blüten des rosa Wiesenklees und der ‚zahmen Brennnessel’ bzw. Taubnessel, die wir als Kinder ausgesaugt haben, oder an den sauren Waldklee.
Thema 22368 mal gelesen | 24.04.2007 | weiter lesen
Das Bircher Müsli, die Erfolgsgeschichte vom MüsliDas Bircher Müsli, die Erfolgsgeschichte vom Müsli
Das Schweizer Bircher Müsli ist die Mutter aller Cerealien-Milch-Mischungen und hat in seiner Ur-Rezeptur nicht mehr viel mit den heutigen Supermarkt-Produkten gemein.
Thema 20477 mal gelesen | 12.06.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |