Rezept Nudeln aus der Maschine

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Nudeln aus der Maschine

Nudeln aus der Maschine

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 19303
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6421 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Tomate !
wirkt desinfizierend, harntreibendund verdauungsfördernd

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1  Nudelmaschine
- - Teig
Zubereitung des Kochrezept Nudeln aus der Maschine:

Rezept - Nudeln aus der Maschine
Das Kneten und Ausrollen - der groesste Teil der Arbeit beim Herstellen von Nudelteig - kann von einer einfachen, handbetriebenen Maschine, die in den verschiedenen Ausfuehrungen im Handel ist, abgenommen werden. Mit diversen Zusaetzen versehen kann man damit Spaghetti produzieren oder sogar Ravioli fuellen und ausstanzen. Obwohl Kenner immer noch die Nudeln preisen, deren Teig ganz "von Hand" entsteht, ist die Zeitersparnis durch Verwendung einer Nudelmaschine ein beachtlicher Vorteil. Teig, der mit Hilfe der Nudelmaschine entsteht, braucht vor der Weiterverarbeitung keine Ruhezeit. Die Teigzutaten werden zunaechst mit der Hand geknetet, bis der Teig nicht mehr klebt. Die Maschine auf groesste Oeffnung stellen und den Teig leicht bemehlt portionsweise durch die Maschine drehen, immer wieder zusammenlegen und durchdrehen, bis der Teig glaenzt und die Breite der Walzen hat. Zum Ausrollen den Walzenabstand der Maschine immer mehr verringern. Den Teig nicht mehr zusammenlegen, so dass er laenger und duenner wird. Beim Herausdrehen darauf achten, dass der Teig in seiner ganzen Laenge auf die Arbeitsflaeche gleitet und sich nicht zusammenfaltet. Mit den Schnittwalzen der Maschine den Teig in die gewuenschten Breiten schneiden. Die Bandnudeln, Tagliatelle oder Spaghetti vor dem Garen auf einem bemehlten Kuechentuch, laengere Nudeln evtl. ueber einer Stuhllehne, etwa 30 Minuten trocknen lassen. * Quelle: Graefe und Unzer Nudeln Reinhard Schneider 2:2476/17.25 25.01.96 ** Gepostet von Reinhard Schneider Stichworte: Teigware, Aufbau, Info, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Smoothies Rezepte und coole Drinks für den SommerSmoothies Rezepte und coole Drinks für den Sommer
Wenn die Tage und die Nächte heißer werden, lechzt der Körper nach Flüssigkeit und Mineralien. Wer genug davon hat, seinen Durst mit Bier und Limonade, Weinschorle oder Bowle, Saft oder Selters zu stillen.
Thema 60165 mal gelesen | 09.05.2007 | weiter lesen
Rucola Salat - würzige Schärfe für Pizza und PastaRucola Salat - würzige Schärfe für Pizza und Pasta
Obwohl die Verwendung von Rauke in Eintöpfen und Salaten bereits im Mittelalter äußerst beliebt war, hat der italienische Rucola in den vergangenen Jahren eine wahre Renaissance erlebt.
Thema 6652 mal gelesen | 14.04.2008 | weiter lesen
Insekten - eine gesunde Delikatesse?Insekten - eine gesunde Delikatesse?
Spätestens seit dem Dschungelcamp sind sie in aller Munde. Heuschrecken und Co gehören zwar nicht zum alltäglichen Grundnahrungsmittel in Deutschland, jedoch sind Riesenmehlwürmer an Tagliatelle, Heuschrecken knusprig frittiert oder Wolfsspinnen in Blätterteig ein Gaumenschmaus für einige Feinschmecker.
Thema 5697 mal gelesen | 18.05.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |