Rezept Nudeln (Hausgemacht)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Nudeln (Hausgemacht)

Nudeln (Hausgemacht)

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 22487
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 12202 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Rosine !
Gegen Bluthochdruck, Gicht und Verstopfung

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 0 Portionen / Stück
300 g Mehl
3  Eier
1 Tl. Salz
1 El. Öl; evtl. doppelte Menge
Zubereitung des Kochrezept Nudeln (Hausgemacht):

Rezept - Nudeln (Hausgemacht)
Nudeln selbst zu machen kann zum Hobby werden. Man muss es nur einmal probieren, dann weiß man, wie einfach das ist und wie gut frische Nudeln schmecken. Aus Hartweizenmehl entstehen die feinsten Nudlen, aus Vollkornmehl werden die gesünderen und würzigeren Nudeln gemacht, die auch schneller und anhaltender sättigen. Wer mag, macht seinen Nudelteig ohne Ei und nimmt dafür etwas mehr Öl und warmes Wasser. Nudeln zuzubereiten geht auch ohne Technik, macht aber mehr Spaß, wenn man eine Küchenmaschine zur Unterstützung einsetzen kann. Mehl auf die Arbeitsfläche sieben, in die Mitte eine Mulde drücken und die übrigen Zutaten hineingeben. Eier und Mehl mit einer Gabel verrühren, bis eine feste Masse entstanden ist. Dann mit den Händen mischen und kneten, bis der Teig glänzend und elastisch ist. Oder Mehl und die übrigen Zutaten in die Rührschüssel geben und mit dem Knethaken zuerst langsam und dann auf Stufe 2 kneten. Den Teig ruhen lassen und mit einem Tuch bedecken, damit er keine Kruste bekommt. Nach einer Stunde oder später ausrollen und beliebig verwenden. Für Nudeln wird der Teig dünn ausgerollt, dabei die Arbeitsplatte und den Teig gleichmäßig mit Mehl besieben. Die nicht klebende Teigplatte locker zusammenrollen. Die Bandnudeln schneiden. Dazu ein scharfes Messer mit dünner Schneide benutzen. Den Teig vorsichtig halten, weil die Nudeln leicht zusammenkleben können. Die geschnittenen Nudeln lockern und auf einem Tuch ausbreiten. Trocknen und gut verschlossen aufbewahren oder frisch in viel kochendem Wasser mit etwas Öl kurz garen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Brauch und Bräuche - die Gans zu St. MartinBrauch und Bräuche - die Gans zu St. Martin
Dass es den Gänsen an St. Martin an den Kragen geht, ist allseits bekannt. Am 11. November kommt traditionell eine frisch gebratene, krosse Gans auf den Tisch, am liebsten serviert mit Knödeln, Rotkraut und einer deftigen braunen Soße.
Thema 13468 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen
Der Speisewagen - reisen und speisenDer Speisewagen - reisen und speisen
Den Luxus, sich während der Zugfahrt einen kleinen Imbiss oder eine opulente Mahlzeit gönnen zu können, gibt es seit 1868. Damals wurde auf der amerikanischen Chicago & Dalton Railroad der erste Speisewagen der Welt in Betrieb genommen.
Thema 3565 mal gelesen | 03.07.2009 | weiter lesen
Bouillabaisse eine Fischsuppe für Kenner und KönnerBouillabaisse eine Fischsuppe für Kenner und Könner
In der Sendung „Das perfekte Promi-Dinner“ verwöhnte Hochsprung-Legende Carlo Thränhardt seine Gäste mit einer selbst gemachten Bouillabaisse – und ging als Sieger aus dem geselligen Koch-Wettstreit hervor.
Thema 24197 mal gelesen | 30.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |