Rezept Nudeln (Hausgemacht)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Nudeln (Hausgemacht)

Nudeln (Hausgemacht)

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 22487
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 12315 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Weintraube !
Gut für Haut und Kreislauf, regen die Nierentätigkeit an, bringen die Leber in Schwung

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 0 Portionen / Stück
300 g Mehl
3  Eier
1 Tl. Salz
1 El. Öl; evtl. doppelte Menge
Zubereitung des Kochrezept Nudeln (Hausgemacht):

Rezept - Nudeln (Hausgemacht)
Nudeln selbst zu machen kann zum Hobby werden. Man muss es nur einmal probieren, dann weiß man, wie einfach das ist und wie gut frische Nudeln schmecken. Aus Hartweizenmehl entstehen die feinsten Nudlen, aus Vollkornmehl werden die gesünderen und würzigeren Nudeln gemacht, die auch schneller und anhaltender sättigen. Wer mag, macht seinen Nudelteig ohne Ei und nimmt dafür etwas mehr Öl und warmes Wasser. Nudeln zuzubereiten geht auch ohne Technik, macht aber mehr Spaß, wenn man eine Küchenmaschine zur Unterstützung einsetzen kann. Mehl auf die Arbeitsfläche sieben, in die Mitte eine Mulde drücken und die übrigen Zutaten hineingeben. Eier und Mehl mit einer Gabel verrühren, bis eine feste Masse entstanden ist. Dann mit den Händen mischen und kneten, bis der Teig glänzend und elastisch ist. Oder Mehl und die übrigen Zutaten in die Rührschüssel geben und mit dem Knethaken zuerst langsam und dann auf Stufe 2 kneten. Den Teig ruhen lassen und mit einem Tuch bedecken, damit er keine Kruste bekommt. Nach einer Stunde oder später ausrollen und beliebig verwenden. Für Nudeln wird der Teig dünn ausgerollt, dabei die Arbeitsplatte und den Teig gleichmäßig mit Mehl besieben. Die nicht klebende Teigplatte locker zusammenrollen. Die Bandnudeln schneiden. Dazu ein scharfes Messer mit dünner Schneide benutzen. Den Teig vorsichtig halten, weil die Nudeln leicht zusammenkleben können. Die geschnittenen Nudeln lockern und auf einem Tuch ausbreiten. Trocknen und gut verschlossen aufbewahren oder frisch in viel kochendem Wasser mit etwas Öl kurz garen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Margarine - ein Kunstprodukt zum StreichenMargarine - ein Kunstprodukt zum Streichen
Aus der gesunden Ernährung ist die Margarine heutzutage nicht mehr wegzudenken. Sie ist überwiegend pflanzlicher Natur und in der halbfetten Variante deutlich leichter als Butter.
Thema 3741 mal gelesen | 25.09.2009 | weiter lesen
Atta-Käse - der Käse aus der TropfsteinhöhleAtta-Käse - der Käse aus der Tropfsteinhöhle
Dass Käse nicht gleich Käse ist und er auch eine gewisse Lagerung benötigt, dürfte allgemein bekannt sein. Höhlenreifung könnte dagegen noch ein Fremdwort sein und auf Verwunderung stoßen.
Thema 5062 mal gelesen | 26.11.2009 | weiter lesen
Kochbuch - Kochbücher sind geschätzte KüchenhelferKochbuch - Kochbücher sind geschätzte Küchenhelfer
Wie viel Safran braucht man doch gleich für eine 15-Personen-Paella? Und wie viel Reis, wie viele Hühnchen, wie viel Salz, so dass es weder fad noch übersalzen schmeckt?
Thema 6632 mal gelesen | 22.10.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |