Rezept Nudelbombe auf Tomatensauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Nudelbombe auf Tomatensauce

Nudelbombe auf Tomatensauce

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 16187
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4260 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Rapunzel mag es warm !
Rapunzel oder auch Feldsalat wird in handwarmes Wasser gelegt, wenn er welk geworden ist.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
250 g Makkaroni
400 g Frische Champignons
300 g Frischer Spinat
200 g Gekochter Schinken
40 g Butter oder Margarine; (1)
5  Eier
200 g Creme fraiche
100 g Suesse Sahne
- - Salz
- - Pfeffer
- - Knoblauchsalz
300 g Tomaten
2  Zwiebeln
30 g Butter oder Margarine; (2)
30 g Mehl
3/8 l Fleischbruehe
2 El. Tomatenmark
1  Spur Zucker
- - Pfeffer
- - Tabasco
- - Majoran
- - Selleriekraut
Zubereitung des Kochrezept Nudelbombe auf Tomatensauce:

Rezept - Nudelbombe auf Tomatensauce
Makkaroni in reichlich kochendem Salzwasser in ca. 10 Minuten bissfest kochen, auf ein Sieb giessen, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen. Eine abgerundete, mittelgrosse, ausgefettete Glas- oder Keramikschuessel von der Bodenmitte aus bis zum oberen Rand spiralfoermig ganz dicht mit den Makkaroni auslegen. Diese sollen dabei keine Luecken bilden. Champignons waschen, trockentupfen, putzen und halbieren. Spinat verlesen, waschen, abtropfen lassen und in der erhitzten Butter oder Margarine (1) ca. 3 Minuten duensten. Den Schinken in Streifen schneiden, zusammen mit den Pilzen zum Spinat geben und 2 Minuten mitschmoren. Dann etwas abkuehlen lassen und in die Makkaronischuessel geben. Die Eier mit der Haelfte der Creme fraiche und der Sahne verschlagen, mit Salz, Pfeffer und Knoblauchsalz pikant abschmecken. Eiermasse ueber die Fuellung giessen und das Ganze im vorgeheizten Backofen bei 180 GradC ca. 45 Minuten garen. Tomaten waschen, abtrocknen und in grobe Stuecke schneiden, dabei die Stengelansaetze entfernen. Zwiebel abziehen und in Wuerfel schneiden. Butter oder Margarine (2) erhitzen und die Tomatenstuecke und Zwiebelwuerfel darin 10 Minuten duensten. Mit Mehl bestaeuben, mit Bruehe abloeschen und einmal aufkochen lassen. Durch ein Sieb passieren. Mit dem Tomatenmark mischen, mit Zucker, etwas Salz, Pfeffer, Tabascosauce und Majoran abschmecken. Eine grosse Platte mit der Sauce ausgiessen, die restliche Creme fraiche zufuegen und mit Hilfe eines Holzspiesschens Schlieren aus Creme fraiche durch die Sauce ziehen. Die fertig abgebackene Nudelbombe aus der Form loesen, in die Sauce setzen und mit Selleriekraut verziert heiss servieren. * Quelle: Kreativ kochen Lingen Verlag erfasst von: Elisabeth Hafeneger Stichworte: Teigware, Nudel, Gemuese, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Mais-Polenta einfach oder edel?Mais-Polenta einfach oder edel?
Der kulinarische Reiz des sättigenden Maisbreis, der unter dem Namen Polenta im Kochbuch zu finden ist, erschließt sich nicht jedem. Für die Einen – zu denen wohlgemerkt auch Spitzenköche und unzählige Norditaliener zählen – ist Polenta höchster Genuss.
Thema 6242 mal gelesen | 26.02.2010 | weiter lesen
Haggis - gefüllter schottischer SchafsmagenHaggis - gefüllter schottischer Schafsmagen
Das Nationalgericht der Schotten ist dagegen eher berüchtigt. Die Rede ist vom Haggis, einem gefüllten Schafsmagen, der in der Regel mit zerstampften Kartoffeln (tatties) und weißen Rüben (neeps) serviert wird.
Thema 13830 mal gelesen | 10.07.2008 | weiter lesen
Philippinische Küche - ein Potpourri der GeschmackseinflüssePhilippinische Küche - ein Potpourri der Geschmackseinflüsse
Was vereint die Philippinen und Spanien? Viele kulinarische Gemeinsamkeiten. Der philippinischen Küche sind die Einflüsse aus verschiedenen Ländern wie China, Malaysia, Indien, Japan oder sogar Amerika anzumerken, doch einen besonders prägenden Einfluss hat die spanische Küche hinterlassen.
Thema 6972 mal gelesen | 07.06.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |