Rezept Nougattaler

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Nougattaler

Nougattaler

Kategorie - Gebaeck, Plaetzchen, Weihnachten Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28908
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7488 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Sauerkraut !
bekämpft Erkältungen,entgiftet den Darm, erleichternt bei Rheumabeschwerden,stärkt die Magen und Darmtätigkeit

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 80 Portionen / Stück
250 g Butter; weich
130 g Zucker
2  Eier (L)
1 Prise Salz
250 g Mehl
4 Tl. Zimt
200 g Nougat
100 g Halbbitter-Kuvertuere
Zubereitung des Kochrezept Nougattaler:

Rezept - Nougattaler
Butter und Zucker mit den Quirlen des Handruehrers schaumig ruehren. Nach und nach Eier, Salz, Mehl und Zimt dazugeben und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Backbleche mit Backpapier belegen. Den Teig in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtuelle (Nr. 4) fuellen und auf die Bleche ca. 140 groschengrosse Tupfen spritzen. Im vorgeheizten Ofen bei 150oC auf der mittleren Schiene 12-15 Minuten backen. Die Plaetzchen erkalten lassen. Nougat unter Ruehren kurz erwaermen und in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtuelle (Nr. 4) fuellen. Bei der Haelfte der Taler auf die glatte Seite einen Tupfen spritzen, die anderen Taler daraufsetzen und leicht andruecken. Kuvertuere grob hacken und im warmen Wasserbad aufloesen und temperieren. Eine Spritztuete aus Pergament drehen. Kuvertuere einfuellen und duenne Linien auf die Taler spritzen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Luffa: der kulinarisch unterschätzte SchwammkürbisLuffa: der kulinarisch unterschätzte Schwammkürbis
Kaum eine Pflanze wird so unterschätzt, wie der Schwammkürbis. Hierzulande wird der Luffa aegyptiaca – so der botanische Name dieser Kürbispflanze - hauptsächlich als grober Schwamm benutzt.
Thema 6730 mal gelesen | 08.12.2009 | weiter lesen
Glühweinschnitten für Groß und KleinGlühweinschnitten für Groß und Klein
Wenn das Novemberwetter so recht trüb und ungemütlich ist, weckt ein feiner Glühwein mit einer Nascherei dazu die Lebensgeister.
Thema 4938 mal gelesen | 07.11.2008 | weiter lesen
Kaffee das schwarze GoldKaffee das schwarze Gold
Wussten sie, dass das „schwarze Gold“ eigentlich aus knallroten Früchten entsteht, die an reife Kirschen erinnern?
Thema 4852 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |