Rezept Nonnenfoerzel

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Nonnenfoerzel

Nonnenfoerzel

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28598
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2484 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Frischer Salat !
Servieren Sie frischen Salat getrennt von der Marinade. Jeder kann sich dann seinen Salat am Tisch je nach Geschmack selber mischen. Und sollte es Reste geben, dann lassen sie sich voneinander getrennt viel besser aufbewahren.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 40 Portionen / Stück
100 g Backmarzipan
1 Prise Pfeffer; gemahlen
1 Prise Zimt; gemahlen
1 Prise Nelken; gemahlen
1 El. Zitronat
1 El. Orangeat
10 g Ingwer in Zuckersirup eingelegt
1  Zitrone
500 g Blaetterteig
- - Puderzucker; zum Bestreuen
- - Annemarie Wildeisen Meyers Modeblatt 15/98 notiert von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Nonnenfoerzel:

Rezept - Nonnenfoerzel
Marzipan mit einer Gabel zerdruecken. Pfeffer, Zimt, Nelkenpulver und Orangeat dazugeben und einkneten. Ingwer fein hacken. Das Gelb der Zitronenschale (Zeste) mit einer Raffel duenn abreiben. Den Saft auspressen. Ingwer, Zitronenschale und -saft zum Marzipan geben und alles gut verkneten. Aus der Marzipanmasse haselnussgrosse Kugeln formen. Den Blaetterteig auf der bemehlten Arbeitsflaeche etwa zwei mm dick auswallen. Rondellen von vier cm Durchmesser ausstechen. Die Raender jeder Rondelle mit Wasser bepinseln. Je eine Marzipankugel daraufsetzen und mit dem Teig einhuellen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Die Nonnenfoerzel im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen auf der zweituntersten Rille etwa 25 Minuten backen. Noch warm mit Puderzucker bestaeuben. Tip: Die Nonnenfoerzel schmecken frisch am besten. Das Gebaeck kann gut einen Tag im voraus zubereitet und zwei Stunden vor dem Servieren gebacken werden. :Fingerprint: 21672983,101318702,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Obstsalat - die Vitaminbombe als DessertObstsalat - die Vitaminbombe als Dessert
Gerade in der kalten Jahreszeit muss sich das Immunsystem gut wappnen: Es kursieren Krankheiten, der ständige Wechsel von zu trockener Heizungsluft und feuchter Kälte belastet den Organismus und die Seele leidet unter dem Mangel an Licht und Sonne.
Thema 11984 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen
Gesunde Ernährung fördert schöne FingernägelGesunde Ernährung fördert schöne Fingernägel
Unsere Fingernägel verraten mehr über unsere Gesundheit, unsere Ernährung und unsere Lebensweise, als wir ahnen.
Thema 11398 mal gelesen | 22.04.2008 | weiter lesen
Fastnachtskrapfen und Krapfen ein traditionelles GebäckFastnachtskrapfen und Krapfen ein traditionelles Gebäck
Nichts schmeckt duftiger als ein frisch gebackener Fastnachtskrapfen – und nichts lastet schwerer auf Gaumen und Magen als ein altbackener Fastnachtskrapfen.
Thema 17775 mal gelesen | 24.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |