Rezept Nicht alles kann man roh geniessen Info

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Nicht alles kann man roh geniessen - Info

Nicht alles kann man roh geniessen - Info

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17633
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6884 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Trockene Beeren !
Bevor Sie Beeren kaufen, prüfen Sie, ob das Körbchen nicht durchgeweicht ist. Der Behälter muss trocken sein, ansonsten können Sie davon ausgehen, dass zumindest die unteren Beeren zerdrückt sind. Angestoßene und faule Beeren müssen sofort aussortiert werden, weil sie sonst die gesunden im Nu anstecken.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
Zubereitung des Kochrezept Nicht alles kann man roh geniessen - Info:

Rezept - Nicht alles kann man roh geniessen - Info
Nicht alles kann man roh geniessen. Manche Nahrungsmittel enthalten giftige Stoffe. Erst durch die richtige Zubereitung werden sie bekoemmlich. Wuerden Sie einen Salat aus rohen gruenen Bohnen, unreifen Auberginen und gruenen Tomaten, gewuerzt mit reichlich Muskat verspeisen? Besser nicht! In dieser Kombination waere der Salat nicht nur ungeniessbar, er waere sogar giftig. Einige Nahrungsmittel werden erst durch die richtige Zugabe bekoemmlich. Kartoffeln, Tomaten, AUBerginen ... enthalten in unreifem Zustand das giftige Alkaloid Solanin. Es verschwindet mit zunehmender Reife der Fruechte und zerfaellt beim Kochen voellig. So beugen Sie vor: Verwenden Sie nur ganz reife Fruechte, und entfernen Sie die Stielansaetze. Schneiden Sie die Augen und Keime von Kartoffeln aus. Bereiten Sie keine Chutneys oder Konfitueren aus gruenen Fruechten zu. Solanin ist wasserloeslich. Giessen Sie darum das Kochwasser von Kartoffeln weg. Gruehne Bohnen ... und Huelsenfruchtkerne enthalten roh das Eiweissgift Phasin, das schon in kleinsten Mengen gesundheitsschaedlich ist. Es zerfaellt jedoch beim Kochen vollstaendig. So beugen Sie vor: Essen Sie Bohnen nur gekocht. Bohnen- oder Huelsenfruchtkeime muessen vor dem Verzehr blanchiert werden. Bittermandeln ... und die Kerninhalte von Steinobst enthalten die hochgiftige Blausaeure. Vor allem Kinder sind durch ihren Genuss gefaehrdet. Fuer sie koennen schon geringe Mengen (ca. 5 Stueck) toedlich sein. So beugen Sie vor: Bittere Mandeln und Bittermandel-Aroma kindersicher aufbewahren und nur in ganz kleinen Dosen verwenden. Verzichten Sie nach Moeglichkeit ganz darauf. Muskatnuesse Ihre Verwendung ist in hohen Dosierungen gefaehrlich, denn sie enthalten giftige aetherische Oele. Der Verzehr einer ganzen Muskatnuss kann fuer Kinder toedlich sein. So beugen Sie vor: Wuerzen Sie nur sparsam mit Muskatnuss, und lagern Sie diese ebenfalls kindersicher. * Quelle: nach: Lisa 36/95 erfasst: A. Bendig Stichworte: Info, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Saucen aus der provenzalischen Küche mit RezeptideenSaucen aus der provenzalischen Küche mit Rezeptideen
Die französische Küche ist zu Recht international berühmt. Eine ihrer köstlichen regionalen Varianten ist die Küche der Provence.
Thema 11391 mal gelesen | 31.07.2007 | weiter lesen
Grillen ein leckeres VergnügenGrillen ein leckeres Vergnügen
Spätestens wenn auf der Terrasse oder dem Balkon sommerliche Temperaturen herrschen, kommt einem schon ab und zu der Gusto auf Gegrilltes.
Thema 11662 mal gelesen | 01.03.2007 | weiter lesen
Die Irische Küche - einfach und bodenständigDie Irische Küche - einfach und bodenständig
Die Küche ist in Irland traditionell der Ort, an dem das Familienleben stattfindet und spontan zu Besuch kommende Gäste bewirtet werden. In der Küche wird bei einer Tasse Tee und ein paar selbst gebackenen Cookies ein Schwätzchen gehalten, bei einem herzhaften Bohneneintopf über Gott und die Welt diskutiert.
Thema 8042 mal gelesen | 10.06.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |