Rezept NEUE KARTOFFELN MIT GRUENER SAUCE

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept NEUE KARTOFFELN MIT GRUENER SAUCE

NEUE KARTOFFELN MIT GRUENER SAUCE

Kategorie - Gemuese, Kartoffel, Kraeuter Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27151
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4466 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Reis im Bett !
Reis im Bett Kochen Sie Reis nur 8-10 Minuten und wickeln dann den Topf dick in Zeitungspapier ein. Evtl. noch eine Wolldecke herumwickeln und den Reistopf zum Ausgaren ins Bett unter die Bettdecke stellen. Diese Methode ist auch zum Warmhalten für mehrere Stunden geeignet.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
700 g Kleine neue Kartoffeln
- - Salz, Pfeffer; weiss
200 g Zuckerschoten
200 g Erbsen (TK)
2 klein. Schalotten
1 Bd. Krauter fuer Frankfurter Gruene Sauce z. B. Petersilie, Dill
- - Borretsch, Pimpinelle, Sauerampfer, Zitronenmelisse, Kerbel
30 g Butter
20 g Mehl
350 ml Milch
350 ml Gemuesefond
- - Zucker
2 El. Zitronensaft
4  (-6) Eier (Kl. M)
- - Ilka Spiess essen & trinken April 2000
Zubereitung des Kochrezept NEUE KARTOFFELN MIT GRUENER SAUCE:

Rezept - NEUE KARTOFFELN MIT GRUENER SAUCE
1. Die Kartoffeln mit Schale waschen, in Salzwasser gar kochen, pellen und einmal laengs durchschneiden. Die Zuckerschoten putzen und in kochendem Salzwasser ca. 2-3 Minuten blanchieren, abschrecken, abtropfen lassen und halbieren. Die Erbsen auftauen lassen. Die Schalotten fein wuerfeln. Die Krauter abzupfen, einige Kerbelzweige zum Garnieren beiseite legen, den Rest grob hacken und mit 50-60 ml kaltem Wasser in einen hohen Ruehrbecher geben und mit dem Schneidstab fein puerieren. 2. Butter in einem flachen grossen Topf erhitzen. Die Schalotten unter Ruehren darin anduensten. Mit Mehl bestaeuben und etwas anduensten. Milch und Fond dazugeben und mit einem Schneebesen glattruehren. Dann bei mittlerer Hitze ca. 5-7 Minuten kochen. Dabei oefter umruehren. Herzhaft mit Salz, Pfeffer, l Prise Zucker und Zitronensaft wuerzen. Inzwischen die Eier in kochendem Wasser 8-9 Minuten kochen, abschrecken und pellen. 3. Das Kraeuterpueree unter die Sauce ruehren und mit dem Schneidstab kurz puerieren. Dann die Kartot'felhaelften, Zuckerschoten und Erbsen hineingeben und bei milder Hitze 5-7 Minuten darin erhitzen. Die Eier laengs halbieren und zum Ragout servieren. Mit restlichem Kerbel garnieren. Zubereitungszeit: l Stunde : Pro Portion (bei 6 Portionen) : 16 g E, 13 g F, 27 g KH = 296 kcal (1242 kJ)

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Erotische Rezepte Aphrodisiaka Lebensmittel für die Liebe?Erotische Rezepte Aphrodisiaka Lebensmittel für die Liebe?
Schon immer wurde bestimmten Lebensmitteln eine positive Wirkung auf das Liebesleben nachgesagt. Die Namenspatronin dieser Aphrodisiaka ist die griechische Göttin der Liebe, Aphrodite. Doch wirken Aphrodisiaka wirklich? Und wenn ja, wie wirken sie?
Thema 95039 mal gelesen | 20.03.2007 | weiter lesen
Gemüsesalat - Salate zum GrillenGemüsesalat - Salate zum Grillen
Jeder kennt sie, die schönen Gartenpartys, ob im eigenen Garten oder in dem von Freunden und Bekannten. Und wenn dann die Frage kommt ob man einen Salat mitbringt, sind Kartoffel-, Gurken- und Nudelsalat meist schon vergeben.
Thema 23721 mal gelesen | 15.05.2007 | weiter lesen
Maultaschen - die Lieblingsspeise der SchwabenMaultaschen - die Lieblingsspeise der Schwaben
Die Schwaben lieben das Essen. Wehe man stört sie dabei oder schreibt ihnen gar vor, was sie wann essen müssen oder dürfen! Die Kirche hat einst versucht, den Fleischkonsum in der Fastenzeit einzuschränken, doch die Schwaben waren schlauer.
Thema 9636 mal gelesen | 29.08.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |