Rezept Muschel Auflauf mit Fenchel

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Muschel-Auflauf mit Fenchel

Muschel-Auflauf mit Fenchel

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 22478
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3791 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Klar wie Kloßbrühe !
Zwei bis drei Eierschalen lassen Sie ca. zehn Minuten in der Knochenbrühe mitkochen und die Brühe wird klar. Sie können die fertig gekochte Brühe aber auch durch einen Kaffeefilter oder ein Haarsieb gießen, das hat die gleiche Wirkung.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 0 Portionen / Stück
2 kg Miesmuscheln
2  Zwiebeln
80 g Butter
2 El. Öl
1 El. Fenchelsaat
2  Lorbeerblätter
250 ml Gemüsefond (a. d. Glas)
1 kg Fenchel
1 Prise Zucker
- - Salz
100 ml Muschelsud (1)
300 g Möhren
30 g Mehl
125 ml Muschelsud (2)
125 ml Weißwein (trocken)
250 ml Schlagsahne
- - Fett für die Form
150 g Mozzarella
- - Eine flache Auflaufform von 2 l Inhalt
Zubereitung des Kochrezept Muschel-Auflauf mit Fenchel:

Rezept - Muschel-Auflauf mit Fenchel
Muscheln unter fließendem, kaltem Wasser abbürsten, gut abspülen, den Bar entfernen. Offene Exemplare wegwerfen. Die Zwiebeln würfeln. Für den Sud 1/4 der Butter und die Hälfte des Öls in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln, Fenchel und Lorbeerblätter darin andünsten. 3/5 des Gemüsefonds dazugießen und etwas einkochen lassen. Die Muscheln dazugeben und zugedeckt bei starker Hitze 5-7 Minuten kochen, bis sich die Muscheln geöffnet haben. Die Muscheln mit einer Schaumkelle herausnehmen und abtropfen lassen, dabei geschlossene Exemplare aussortieren. Den Muschelsud durch ein Sieb gießen und beiseite stellen. Das Muschelfleisch aus den Schalen lösen. Die Fenchelknollen putzen, das Grün beiseite legen. Den Fenchel in schmale Spalten schneiden. 1/4 der Butter und das restliche Öl erhitzen, den Fenchel dazugeben und unter Wenden leicht goldbraun anbraten. Mit Zucker bestreuen. Muschelsud (1) dazugeben und bei milder Hitze zugedeckt 10 Minuten garen. Salzen und im Sieb abtropfen lassen. Die Möhren putzen, fein würfeln und 3 Minuten im Salzwasser blanchieren, abschrecken und abtropfen lassen. Für die Sauce die restliche Butter erhitzen, mit Mehl bestäuben und kurz anschwitzen. Muschelsud (2), Weißwein und Sahne dazugießen. Bei milder Hitze unter Rühren 10-15 Minuten kochen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Fenchelgrün hacken, 2/3 unter die Sauce rühren. Eine flache Auflaufform ausfetten. Den Fenchel einschichten und mit der Hälfte der Sauce begießen. Dann die Muscheln und die Möhren hineingeben und mit der restlichen Sauce überziehen. Mozzarella in Würfel schneiden und den Auflauf damit belegen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad auf der 2. Einschubleiste von unten 30 Minuten überbacken (Gas 3, Umluft 25 Minuten bei 180 Grad). Den Auflauf nach Ende der Garzeit 5-10 Minuten ruhenlassen, mit dem restlichen Fenchelgrün garniert servieren. :Pro Person ca. : 631 kcal

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Hartz IV - Tag 9 Einkaufen bei der Tafel?Hartz IV - Tag 9 Einkaufen bei der Tafel?
Vorletzter Tag des Selbstversuches – wie schön, dass ich bald wieder kunterbuntes Obst und Gemüse einkaufen kann, ohne mit jedem Cent zu rechnen.
Thema 15229 mal gelesen | 23.03.2009 | weiter lesen
Smoothies - gesunde Smoothie Rezepte für die kältere JahreszeitSmoothies - gesunde Smoothie Rezepte für die kältere Jahreszeit
Je weiter der Sommer fortschreitet, desto größer ist das Angebot an köstlichen einheimischen Früchten. Wer sie nicht im Garten hat, bekommt sie auf dem Markt und sogar im Supermarkt frisch aus der Region.
Thema 43828 mal gelesen | 10.09.2007 | weiter lesen
Joghurt ohne Konservierungsmittel selber machenJoghurt ohne Konservierungsmittel selber machen
Selber gemachter Joghurt ist besser und gesünder. Es werden keine Haltbarkeitsmittel hinzu gegeben und man weiß was drin ist. Viele Joghurts enthalten nicht die Früchte die angegeben sind, sondern nur künstliche Aromen.
Thema 71514 mal gelesen | 09.10.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |