Rezept Muschel Auflauf mit Fenchel

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Muschel-Auflauf mit Fenchel

Muschel-Auflauf mit Fenchel

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 22478
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3896 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Geronnene Sauce Hollandaise !
Nachdem Sie die Sauce vom Herd genommen haben, schlagen sie tropfenweise einen Teelöffel heißes Wasser darunter. Nicht noch einmal erhitzen. Sie können die Sauce aber auch im Wasserbad mit einem Teelöffel saurem Rahm so lange rühren, bis sie glatt ist.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 0 Portionen / Stück
2 kg Miesmuscheln
2  Zwiebeln
80 g Butter
2 El. Öl
1 El. Fenchelsaat
2  Lorbeerblätter
250 ml Gemüsefond (a. d. Glas)
1 kg Fenchel
1 Prise Zucker
- - Salz
100 ml Muschelsud (1)
300 g Möhren
30 g Mehl
125 ml Muschelsud (2)
125 ml Weißwein (trocken)
250 ml Schlagsahne
- - Fett für die Form
150 g Mozzarella
- - Eine flache Auflaufform von 2 l Inhalt
Zubereitung des Kochrezept Muschel-Auflauf mit Fenchel:

Rezept - Muschel-Auflauf mit Fenchel
Muscheln unter fließendem, kaltem Wasser abbürsten, gut abspülen, den Bar entfernen. Offene Exemplare wegwerfen. Die Zwiebeln würfeln. Für den Sud 1/4 der Butter und die Hälfte des Öls in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln, Fenchel und Lorbeerblätter darin andünsten. 3/5 des Gemüsefonds dazugießen und etwas einkochen lassen. Die Muscheln dazugeben und zugedeckt bei starker Hitze 5-7 Minuten kochen, bis sich die Muscheln geöffnet haben. Die Muscheln mit einer Schaumkelle herausnehmen und abtropfen lassen, dabei geschlossene Exemplare aussortieren. Den Muschelsud durch ein Sieb gießen und beiseite stellen. Das Muschelfleisch aus den Schalen lösen. Die Fenchelknollen putzen, das Grün beiseite legen. Den Fenchel in schmale Spalten schneiden. 1/4 der Butter und das restliche Öl erhitzen, den Fenchel dazugeben und unter Wenden leicht goldbraun anbraten. Mit Zucker bestreuen. Muschelsud (1) dazugeben und bei milder Hitze zugedeckt 10 Minuten garen. Salzen und im Sieb abtropfen lassen. Die Möhren putzen, fein würfeln und 3 Minuten im Salzwasser blanchieren, abschrecken und abtropfen lassen. Für die Sauce die restliche Butter erhitzen, mit Mehl bestäuben und kurz anschwitzen. Muschelsud (2), Weißwein und Sahne dazugießen. Bei milder Hitze unter Rühren 10-15 Minuten kochen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Fenchelgrün hacken, 2/3 unter die Sauce rühren. Eine flache Auflaufform ausfetten. Den Fenchel einschichten und mit der Hälfte der Sauce begießen. Dann die Muscheln und die Möhren hineingeben und mit der restlichen Sauce überziehen. Mozzarella in Würfel schneiden und den Auflauf damit belegen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad auf der 2. Einschubleiste von unten 30 Minuten überbacken (Gas 3, Umluft 25 Minuten bei 180 Grad). Den Auflauf nach Ende der Garzeit 5-10 Minuten ruhenlassen, mit dem restlichen Fenchelgrün garniert servieren. :Pro Person ca. : 631 kcal

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Met der HonigweinMet der Honigwein
Met, der auch als Honigwein bezeichnet wird, zählt zu einem der ältesten alkoholischen Getränke weltweit und wurde den Überlieferungen zufolge eher zufällig entdeckt.
Thema 4725 mal gelesen | 22.06.2009 | weiter lesen
Empanadas, eine köstliche Abwechslung aus SüdamerikaEmpanadas, eine köstliche Abwechslung aus Südamerika
Aus den Küchen Südamerikas sind die Empanadas längst nicht mehr wegzudenken und auch hierzulande gewinnen diese köstlichen Teigtaschen immer mehr Liebhaber.
Thema 15405 mal gelesen | 19.04.2009 | weiter lesen
Ananas süß und erfrischend, die Frucht aus der FerneAnanas süß und erfrischend, die Frucht aus der Ferne
Das Schälen einer frischen Ananas ist eine Angelegenheit, bei der schon so mancher Hobby-Koch verzweifelt ist – vor allem dann, wenn die dicke Hülle einen enttäuschenden Fund preisgab.
Thema 8895 mal gelesen | 11.02.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |